toy story

Einspielergebnis: Spider-Man an der Spitze der Kinocharts

Spider-Man: Far from Home hat sich wie erwartet an die Spitze der weltweiten Kinocharts gesetzt. In den USA lief die Comicverfilmung aufgrund des Feiertags am Donnerstag bereits am Dienstag an. Innerhalb von sechs Tagen konnte die Fortsetzung in den Vereinigten Staaten 185 Millionen Dollar umsetzen. Damit ist Spider-Man: Far from Home aktuell rund 30 Millionen Dollar besser als der Vorgänger Homecoming.

Auch außerhalb der USA läuft es gut für die Sony-Produktion. Abgesehen von Italien ist Far from Home nun in allen Märkten angelaufen und konnte bereits 580 Millionen Dollar einspielen. Neben den USA ist erneut China der zweitstärkste Markt. Hier kommt Spider-Man: Far from Home nach zwei Wochen auf rund 167 Millionen Dollar.

Mit dem Start der Comicverfilmung ist auch die Zeit von Toy Story 4 an der Spitze der US-Kinocharts vorbei. Trotzdem spielte die Fortsetzung noch einmal 34,3 Millionen Dollar ein, was Platz 2 in den US-Charts bedeutet. Insgesamt steht die Animationsfortsetzung nun weltweit bei 649 Millionen Dollar, wobei der Kinostart hierzulande immer noch aussteht. In Deutschland läuft Toy Story 4 erst am 15. August an.

Komplettiert werden die Top 5 in den USA durch Yesterday (10,7 Millionen Dollar), Annabelle 3 (9,7 Millionen Dollar) und Aladdin (7,6 Millionen Dollar). Letzterer hat mittlerweile die Marke von 900 Millionen Dollar übersprungen und steht nun bei 921 Millionen Dollar.

In Deutschland sorgte Spider-Man: Far from Home ebenfalls für neues Leben an den Kinokassen. Nachdem in den vergangenen Wochenenden regelmäßig sehr überschaubare Zahlen geschrieben wurden, geht es nun wieder bergauf. Die Comicverfilmung lockte hierzulande 435.000 Zuschauer in die Kinos und spielte 4,5 Millionen Euro ein. Damit konnte sich die Fortsetzung gegenüber Homecoming deutlich steigern. Dieser startet mit 300.000 Zuschauern.

Wie stark sich das schöne Wetter in den vergangenen Wochen auf die deutschen Kinos auswirkte zeigt sich am deutlichsten an Pets 2. Zum Auftakt lockte die Fortsetzung am Startwochenende nur 200.000 Zuschauer in die Kinos. Eine Woche später waren es mit 320.000 Besucher deutlich mehr. Die Einnahmen betrugen 2,6 Millionen Euro.

Platz 3 geht an Annabelle 3 mit 120.000 Zuschauern und 1,1 Millionen Euro. Dahinter folgen Aladdin (70.000 Besucher, 610.000 Euro) und Drei Schritte zu Dir (65.0000 Besucher und 550.000 Euro).

Einspielergebnis: Toy Story 4 weiter an der Spitze der Kinocharts

Toy Story.jpg

Toy Story 4

Toy Story 4 läuft auch in seiner zweiten Woche in den internationalen Kinocharts weiter gut und konnte sich an der Spitzenposition behaupten. In den USA spielte das Animationsabenteuer am zweiten Wochenende 57,9 Millionen Dollar ein und hat nun mit insgesamt 236,9 Millionen Dollar beinah das US-Einspielergebnis von Toy Story 2 erreicht. Weltweit kommt der Film auf 495 Millionen Dollar, wobei noch immer einige Kinostarts ausstehen. Auch in Deutschland läuft Toy Story 4 erst im August an.

Platz 2 in den US-Charts sicherte sich Annabelle 3. Mit rund 31 Millionen Dollar blieb der dritte Teil der Reihe knapp hinter den beiden Vorgängern, die zum Start 37 und 35 Millionen Dollar einspielen konnten. Weltweit kamen noch einmal 45 Millionen Dollar hinzu, sodass sich ein Einspielergebnis von 76 Millionen Dollar ergibt. Vervollständigt werden die Top 5 in den USA von Yesterday (17 Millionen Dollar), Aladdin (9,3 Millionen Dollar) und Pets 2 (7 Millionen Dollar).

Spider-Man: Far From Home sorgt aktuell ebenfalls schon für erste positive Schlagzeilen in Hinblick auf das Einspielergebnis. Am Wochenende lief die Comicverfilmung bereits in China und Japan an und konnte schon 111 Millionen Dollar einspielen. In vielen Ländern wie Deutschland und den USA startet das zweite Soloabenteuer von Spider-Man im MCU in dieser Woche.

Als nur bedingt erfolgreich kann man dagegen den Versuch von Disney ansehen, Avengers: Endgame mit der Hilfe einer Bonusszene auf Platz 1 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten zu schieben. So wurden am Wochenende zwar noch einmal 7,5 Millionen Dollar weltweit eingespielt, bei 2,761 Milliarden Dollar fehlen aber immer noch rund 27 Millionen Dollar für den Rekordwert.

Einspielergebnis: Toy Story 4 startet mit 238 Millionen Dollar

Toy Story.jpg

Toy Story 4

Die Spielzeuge aus Toy Story sind zurück in den Kinos und konnten sich direkt die Spitzenposition in den amerikanischen Kinocharts sichern. Zum Auftakt spielte Toy Story 4 in den USA 118 Millionen Dollar ein und setzte sich auf Platz 1 in den Charts. Allerdings blieb die Animationsfortsetzung damit unter den Erwartungen des Studios, die auf ein Einspielergebnis von 140 Millionen spekuliert hatten. Der beste Start der Reihe ist es aber trotzdem. Toy Story 3 kam 2010 auf ein Startergebnis von 110 Millionen Dollar.

Weltweit spielte die Animationsfortsetzung zudem weitere 120 Millionen Dollar ein, wobei vor allem Mexiko mit 23,4 Millionen Dollar herausstechen konnte. In China lief es für Toy Story 4 mit 13,4 Millionen Dollar dagegen nicht wirklich außergewöhnlich. Das weltweite Einspielergebnis dürfte in den kommenden Wochen aber deutlich noch steigen, da der Animationsfilm in vielen Ländern Europas noch gar nicht angelaufen ist. Dazu gehört neben Frankreich und Italien auch Deutschland. Hierzulande ist der Kinostart für den 15. August angekündigt, wobei der Film den offiziellen Titel A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando trägt.

Ebenfalls neu angelaufen ist in der vergangenen Woche Child's Play, der Reboot der Chucky-Reihe. Dieser kam in den USA auf ein Einspielergebnis von 14 Millionen Dollar, was Platz 2 in den Charts bedeutet. Dahinter folgt Aladdin mit 12 Millionen Dollar. Der Märchenfilm von Disney hat weltweit mittlerweile 810 Millionen Dollar eingespielt.

Platz 4 ging am Wochenende in den USA an Men in Black: International. Die 10,7 Millionen Dollar dürften bei Sony allerdings niemanden zufriedenstellen. Nach zwei Wochen steht der Film insgesamt bei 182 Millionen Dollar, was alles andere als der erhoffte große Erfolg ist. In ähnlichen Gefilden bewegt sich auch Pets 2, der sich mit 10,2 Millionen Dollar Platz 5 sicherte und nun insgesamt bei 194 Millionen Dollar steht.

Im Falle von Avengers: Endgame scheint der angekündigte Re-Release mit neuen Szenen tatsächlich notwendig zu sein, um doch noch den Rekordwert von Avatar zu knacken. In der vergangenen Woche konnte die Comicverfilmung nur noch rund 7 Millionen Dollar weltweit einspielen. Damit kommt Endgame nun zwar auf beachtliche 2,749 Milliarden Dollar. Für den Rekordwert von Avatar fehlen aber noch rund 39 Millionen Dollar.

Toy Story: Neuer Trailer zu Teil 4

Toy Story.jpg

Toy Story 4

1995 erschien Toy Story und wurde für Pixar nicht nur an den Kinokassen rasch zum großen Erfolg. Im Sommer kann man mit  A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando zum dann vierten ein neues Abenteuer von Woody und seinen Freunden erleben. Pixar hat nun den zweiten offiziellen Trailer veröffentlicht.

In A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando  wird Woody mit einer ungewöhnlichen Situation konfrontiert. Während er selbst immer sein Dasein als Spielzeug und seinen Platz in der Welt geliebt hat, sie die Sache bei Forky etwas anders aus. Das neueste Spielzeug von Bonnie sieht sich selbst als Müll. Daher macht es sich Woody zur Aufgabe, ihn von seinem Wert als Spielzeug zu überzeugen.

Kompliziert wird die Sache schließlich, als die Spielzeuge bei einem Ausflug auf ihre alte Freundin Bo Peep spielen. Diese ist nun schon seit mehreren Jahren auf sich allein gestellt und hat sich deutlich verändert. So müssen Woody und Bo feststellen, dass ihre Welten sehr weit auseinanderliegen, was sich aber bald als ihr geringstes Problem erweist.

Im Original sind wieder die Stimmen von Tim Allen, Tom Hanks, Annie Potts, Patricia Arquette und Joan Cusack zu hören. Zudem sind Keegan-Michael Key, Jordan Peele und Keanu Reeves als Neuzugänge bestätigt.

In den deutschen Kinos ist A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando   ab dem 15. August zu sehen.

Toy Story 4 | Official Trailer 2

Toy Story 4: Neuer Trailer veröffentlicht

Toy Story.jpg

Toy Story 4

Disney und Pixar haben einen neuen Trailer zu A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando veröffentlicht. Die Vorschau gibt nach mehreren Teasern erstmals ein paar genauere Einblicke in die Fortsetzung. Zudem gibt es auch ein neues Poster zur Fortsetzung. In den deutschen Kinos startet der Animationsfilm am 15. August.

In A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando  wird Woody mit einer ungewöhnlichen Situation konfrontiert. Während er selbst immer sein Dasein als Spielzeug und seinen Platz in der Welt geliebt hat, sie die Sache bei Forky etwas anders aus. Das neueste Spielzeug von Bonnie sieht sich selbst als Müll. Daher macht es sich Woody zur Aufgabe, ihn von seinem Wert als Spielzeug zu überzeugen.

Kompliziert wird die Sache schließlich, als die Spielzeuge bei einem Ausflug auf ihre alte Freundin Bo Peep spielen. Diese ist nun schon seit mehreren Jahren auf sich allein gestellt und hat sich deutlich verändert. So müssen Woody und Bo feststellen, dass ihre Welten sehr weit auseinanderliegen, was sich aber bald als ihr geringstes Problem erweist.

Der erste Toy-Story-Film erschien 1995 unter der Regie von John Lasseter, der beim vierten Teil nur noch als Produzent beteiligt ist. Diesmal inszenieren Josh Cooley (Autor von Alles steht Kopf) und Jonas Rivera (Produzent von Alles steht Kopf) das Animationsabenteuer. Das Drehbuch stammt von der noch unbekannten Autorin Stephany Folsom.

Im Original sind wieder die Stimmen von Tim Allen, Tom Hanks, Annie Potts, Patricia Arquette und Joan Cusack zu hören. Zudem sind Keegan-Michael Key, Jordan Peele und Keanu Reeves als Neuzugänge bestätigt.

Toy Story 4

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Pixar

Toy Story 4 | Official Trailer

Toy Story 4: Teaser-Trailer vom Super Bowl zeigt neue Szenen

Während des Super Bowls feierte ein neuer Teaser-Trailer zu Toy Story 4: Alles hört auf kein Kommando Premiere. Dieser bestätigte noch einmal, dass es in der Fortsetzung für die Spielzeuge unter anderem auf den Jahrmarkt geht. Der offizielle deutsche Kinostart des Films ist am 20. Juni.

Toy Story 4: Alles hört auf kein Kommando spielt acht Jahre nach dem dritten Teil. Die Spielzeuge leben immer noch bei Bonnie. Doch ihr neuer Mitbewohner Forky sorgt mit der Behauptung für Ärger, dass er kein Spielzeug sei und folglich nicht ins Kinderzimmer gehöre. Mehrfach versucht Forky aus dem Raum zu entkommen. Als dann noch Woodys große Liebe Porzellinchen verschwindet, beginnt für Woody und Buzz ein neues Abenteuer.

Der erste Toy-Story-Film erschien 1995 unter der Regie von John Lasseter, der beim vierten Teil nur noch als Produzent beteiligt ist. Diesmal inszenieren Josh Cooley (Autor von Alles steht Kopf) und Jonas Rivera (Produzent von Alles steht Kopf) das Animationsabenteuer. Das Drehbuch stammt von der noch unbekannten Autorin Stephany Folsom.

Im Original sind wieder die Stimmen von Tim Allen, Tom Hanks, Annie Potts, Patricia Arquette und Joan Cusack zu hören. Zudem sind Keegan-Michael Key, Jordan Peele und Keanu Reeves bestätigt.

Toy Story 4 | Big Game Ad

Toy Story 4: Neues Poster zum Animationssequel

Pixar und Disney haben ein neues Poster zu Toy Story 4 veröffentlicht. Ähnlich wie der zweite Teaser zur Animationsfortsetzung deutet dieses daraufhin, dass in dem Film ein Jahrmarkt einen größere Rolle spielen wird. Was genau in Toy Story 4 passiert, erfahren die Zuschauer spätestens im Herbst 2019. Der Film startet am 3. Oktober in den deutschen Kinos.

Toy Story 4 spielt acht Jahre nach dem dritten Teil. Die Spielzeuge leben immer noch bei Bonnie. Doch ihr neuer Mitbewohner Forky sorgt mit der Behauptung für Ärger, dass er kein Spielzeug sei und folglich nicht ins Kinderzimmer gehöre. Mehrfach versucht Forky aus dem Raum zu entkommen. Als dann noch Woodys große Liebe Porzellinchen verschwindet, beginnt für Woody und Buzz ein neues Abenteuer.

Der erste Toy-Story-Film erschien 1995 unter der Regie von John Lasseter, der beim vierten Teil nur noch als Produzent beteiligt ist. Diesmal inszenieren Josh Cooley (Autor von Alles steht Kopf) und Jonas Rivera (Produzent von Alles steht Kopf) das Animationsabenteuer. Das Drehbuch stammt von der noch unbekannten Autorin Stephany Folsom.

Im Original sind wieder die Stimmen von Tim Allen, Tom Hanks, Annie Potts, Patricia Arquette und Joan Cusack zu hören. Zudem sind Keegan-Michael Key, Jordan Peele und Keanu Reeves bestätigt.

Toy Story 4

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Pixar

Toy Story 4: Keanu Reeves erweitert den Cast

Keanu Reeves erweitert den Cast zu Toy Story 4. Tim Allen, der Buzz Lightyear spricht, enthüllte dies in The Tonight Show Starring Jimmy Fallon.

Zwar hielt sich Allen mit Details weitestgehend zurück, deutete aber an, dass die Figur eine starke Persönlichkeit hätte. 

"Die Spielzeuge, die man sich ausgedacht hat, werden überraschen. Figuren kehren zurück, die Neuen, die dabei sind, sind toll. Keanu Reeves hat eine großartige Rolle. [...] Sogar er, der ein ruhiger, wunderbarer Typ ist, sagte, dass sie zu sehr nach Buzz Lightyear klingt. Und seine Figur hat ihre Kanten. Also hat man ihn etwas ruhiger gemacht."

Toy Story 4 spielt acht Jahre nach dem dritten Teil. Die Spielzeuge leben immer noch bei Bonnie. Doch ihr neuer Mitbewohner Forky sorgt mit der Behauptung für Ärger, dass er kein Spielzeug sei und folglich nicht ins Kinderzimmer gehöre. Mehrfach versucht Forky aus dem Raum zu entkommen. Als dann noch Woodys große Liebe Porzellinchen verschwindet, beginnt für Woody und Buzz ein neues Abenteuer.

Neben Tim Allen kehren Tom Hanks als Woody, Annie Potts als Porzellinchen und Joan Cusack als Jessie zurück. Neu mit dabeis sind Patricia Arquette, Keegan-Michael Key und Jordan Peele. Toy Story 4 soll im Herbst 2019 in den deutschen Kinos anlaufen.

Tim Allen Drops Big Emotional Hints About Toy Story 4

Toy Story 4: Weiterer Teaser-Trailer stellt neue Figuren vor

Nach dem ersten kurzen Teaser-Trailer hat Pixar einen weiteren Teaser zu Toy Story 4 veröffentlicht. Das Video stellt mit Ducky und Bunny zwei weitere Spielzeuge vor, die im Film ihren ersten Auftritt haben werden. Die beiden Figuren werden in der englischen Originalfassung von Keegan-Michael Key und Jordan Peele gesprochen.

Toy Story 4 spielt acht Jahre nach dem dritten Teil. Die Spielzeuge leben immer noch bei Bonnie. Doch ihr neuer Mitbewohner Forky sorgt mit der Behauptung für Ärger, dass er kein Spielzeug sei und folglich nicht ins Kinderzimmer gehöre. Mehrfach versucht Forky aus dem Raum zu entkommen. Als dann noch Woodys große Liebe Porzellinchen verschwindet, beginnt für Woody und Buzz ein neues Abenteuer.

Der erste Toy-Story-Film erschien 1995 unter der Regie von John Lasseter, der beim vierten Teil nur noch als Produzent beteiligt ist. Diesmal inszenieren Josh Cooley (Autor von Alles steht Kopf) und Jonas Rivera (Produzent von Alles steht Kopf) das Animationsabenteuer. Das Drehbuch stammt von der noch unbekannten Autorin Stephany Folsom.

Im Original sind wieder die Stimmen von Tim Allen, Tom Hanks, Annie Potts, Patricia Arquette und Joan Cusack zu hören. Toy Story 4 soll im Herbst 2019 in den deutschen Kinos anlaufen.

Toy Story 4 | Teaser Trailer Reaction

Toy Story 4: Erster Teaser-Trailer zur Fortsetzung

Pixar und Disney haben einem ersten kurzen Teaser zum vierten Teil der Toy-Story-Reihe veröffentlicht. Darin sind all die bekannten wie Spielzeuge Woody und Buzz Lightyear zu sehen, wie sie friedlich in den Wolken schweben, bis das neue Spielzeug Forky alles durcheinanderbringt.

Toy Story 4 spielt acht Jahre nach dem dritten Teil. Die Spielzeuge leben immer noch bei Bonnie. Doch ihr neuer Mitbewohner Forky sorgt mit der Behauptung für Ärger, dass er kein Spielzeug sei und folglich nicht ins Kinderzimmer gehöre. Mehrfach versucht Forky aus dem Raum zu entkommen. Als dann noch Woodys große Liebe Porzellinchen verschwindet, beginnt für Woody und Buzz ein neues Abenteuer.

Der erste Toy-Story-Film erschien 1995 unter der Regie von John Lasseter, der beim vierten Teil nur noch als Produzent beteiligt ist. Diesmal inszenieren Josh Cooley (Autor von Alles steht Kopf) und Jonas Rivera (Produzent von Alles steht Kopf) das Animationsabenteuer. Das Drehbuch stammt von der noch unbekannten Autorin Stephany Folsom.

Im Original sind wieder die Stimmen von Tim Allen, Tom Hanks, Annie Potts, Patricia Arquette und Joan Cusack zu hören. Toy Story 4 soll im Sommer 2019 in den Kinos anlaufen.

Toy Story 4 | Official Teaser Trailer

Pages

Subscribe to RSS - toy story