Die Unglaublichen 2

Die Unglaublichen 2 spielt 1 Milliarde Dollar in Rekordzeit ein

Die Unglaublichen 2 ist Disneys dritter Milliarden-Film in diesem Jahr. Die Fortsetzung übersprang am Montag die Marke von einer Milliarde Dollar und stellte damit auch gleich einen neuen Rekord auf. Kein Animationsfilm konnte bisher schneller 1 Milliarde Dollar einspielen. Insgesamt benötigte Die Unglaublichen 2 genau 47 Tage für den Meilenstein.

Über die Hälfte der Einnahmen stammen dabei von den amerikanischen Kinogängern. Mit 574 Millionen Dollar ist die Fortsetzung auch gleichzeitig der erste Animationsfilm, der in den USA mehr als 500 Millionen Dollar einnehmen konnte.

Mit 1 Milliarde Dollar steht Die Unglaublichen 2 aktuell zudem auf Platz 4 der erfolgreichsten Filme des Jahres. Davor befinden sich mit Avengers: Infinity War (2,04 Milliarden Dollar) und Black Panther (1,34 Milliarden Dollar) noch zwei weitere Disney-Produktionen. Lediglich Jurassic World: Das gefallene Königreich (1,28 Milliarden Dollar) sprengt die Disney-Phalanx.

In den kommenden Wochen dürfte das Einspielergebnis von Die Unglaublichen 2 noch weiter anwachsen. Unter anderem steht beispielsweise auch in Deutschland der Kinostart noch aus. Hierzulande kommt das Animationsabenteuer am 27. September in die Kinos.

Einspielergebnis: Jurassic World 2 startet in den USA mit 150 Millionen Dollar

jurassic-world-chris-pratt.jpg

Chris Pratt als Owen mit Blue in Jurassic World 2

Jurassic World: Das gefallen Königreich läuft schon seit einigen Wochen in den deutschen Kinos. In den USA startete die Fortsetzung dagegen erst am vergangenen Wochenende. Mit 150 Millionen Dollar zum Auftakt gelang in den Vereinigten Staaten ein Kinostart, mit dem das Studio Universal sehr zufrieden sein dürfte. Auch wenn man das Ergebnis des Vorgängers (208 Millionen Dollar) nicht erreicht, läuft es für Das gefallene Königreich alles andere als schlecht an den Kinokassen.

Insgesamt steht der Film mittlerweile bei 711 Millionen Dollar. Besonders in China kommen die Dinos besonders gut an. Hier konnte die Fortsetzung in ihrer zweiten Woche die Marke von 200 Millionen Dollar knacken. In Deutschland steht Jurassic World: Das gefallen Königreich in der dritten Woche in Folge an der Spitze der Kinocharts. Trotz Fußballweltmeisterschaft wollten 245.000 Besucher den Film sehen, wodurch rund 2,6 Millionen Euro eingespielt wurden. Insgesamt konnte Jurassic World 2 hierzulande mittlerweile 1,5 Millionen Karten verkaufen.

Die Fortsetzung zu Die Unglaublichen schlägt sich ebenfalls weiterhin sehr gut. Mit weiteren 80,9 Millionen Dollar steht der Film in den USA nun nach zwei Wochenenden bereits bei 350 Millionen Dollar. Dazu kamen in der vergangenen Woche weitere 56,8 Millionen Dollar, nachdem Die Unglaublichen 2 auch in China, Thailand und Indien angelaufen war. Weltweit steht der Film damit aktuell bei 485 Millionen Dollar. Europa inklusive Deutschland muss sich dagegen weiterhin gedulden. In den deutschen Kinos startet Die Unglaublichen 2 am 27. September.

Die Unglaublichen 2: Die Sprecher für die deutsche Synchronfassung stehen fest

In den USA erlebte Die Unglaublichen 2 einen Rekordstart, in Deutschland muss sich das Publikum noch bis zum September auf die Fortsetzung gedulden. Nun ist aber immerhin schon einmal bekannt, wer den Helden für Teil 2 seine Stimme leihen wird.

Markus Maria Profitlich ist erneut als Bob Parr alias Mr. Incredible zu hören. In der englischen Version übernimmt Craig T. Nelson diese Rolle. 

Neu hingegen dabei ist Emilia Schüle, welche die Nachfolge von Felicitas Woll antritt und Violetta Parr spricht. Schüle war unter anderem auch als Astrid in Drachenzähmen leicht gemacht und Drachenzähmen leicht gemacht 2 zu hören. Violetta wird in der Originalversion von Sarah Vowell gesprochen.

Erneut mit von der Partie ist Mechthild Großmann, bekannt als Staatsanwältin im Tatort Münster. Sie leiht wie schon in Teil 1 Edna Mode ihre markante, rauchige Stimme. Die Rolle wird in der englischen Fassung von Brad Bird übernommen.

HeLectrix ist eine neue Figur in Die Unglaublichen 2. Gesprochen wird er von dem Blogger und Moderatoren Riccardo Simonetti. Simonetti sammelte als Jugendlicher beim Hörfunk erste Erfahrungen vor dem Mikrofon.

In der Fortsetzung übernimmt Mr. Incredible vorrangig die Hausarbeit, während Mrs. Incredible als Elastigirl viel beschäftigt ist: Ein reicher Geschäftsmann möchte die Reputation von Superhelden verbessern und hat sich dafür ihre Dienste gesichert. Doch die Erziehung der Kinder treibt Mr. Incredible an seine Grenzen - vor allem als Baby Jack-Jack beginnt, erstmals eigene Kräfte zu entwickeln.

Die Unglaublichen 2 startet am 27. September in den deutschen Kinos.

Einspielergebnis - Rekordstart für Die Unglaublichen 2, maue Besucherzahlen in Deutschland

Die Unglaublichen 2 ist erfolgreich in den USA und einigen weiteren Ländern angelaufen. Die Fortsetzung von Pixar konnte an ihrem Startwochenende in den Vereinigten Staaten rund 180 Millionen Dollar einspielen. Damit stellt der Film einen neuen Rekord für den besten Kinostart eines Animationsfilms auf. Der bisherige Rekordhalter Findet Dorie stammte ebenalls aus dem Hause Pixar und kam vor zwei Jahren auf 135 Millionen Dollar.

Außerhalb der USA nahm Die Unglaublichen 2 noch einmal weitere 51,1 Millionen Dollar ein und steht damit nun bei einem Gesamteinspielergebnis von 231,5 Millionen Dollar. Dabei lief der Film aber erst in rund 26 Prozent seines Gesamtmarktes an. Auch in Deutschland müssen sich die Pixar-Fans noch etwas in Geduld üben. Hierzulande kommt Die Unglaublichen 2 erst 27. September in die Kinos.

In den deutschen Kinocharts zeigte sich am Wochenende bereits, dass die Fußballweltmeisterschaft wieder einmal begonnen hat, sowohl in Hinblick auf die Besucherzahlen als auch bei namenhaften Neustarts. Lediglich Jurassic World: Das gefallene Königreich konnte sechstellige Besucherzahlen verzeichnen. Mit 325.000 Zuschauern und 3,6 Mio Euro zog die Dino-Fortsetzung an der Spitze der Charts einsam ihre Kreise. Insgesamt steht der Film hierzulande nach zwei Wochen bei 1,12 Millionen Zuschauern. Weltweit beträgt das Einspielergebnis rund 370 Millionen Dollar, wobei der Kinostart in den USA noch aussteht.

Auf Platz 2 in den deutschen Charts folgte Solo: A Star Wars Story mit 66.000 verkauften Kinokarten und 710.000 Euro. Das Star-Wars-Spin-off kämpft aktuell darum, weltweit die Marke von 400 Millionen zu erreichen. Am vergangenen Wochenende konnte man sein bisheriges Einspielergebnis nur noch um 14,3 Millionen Dollar steigern. Im Moment steht der Film damit bei 339,5 Millionen Dollar.

Den dritten Platz sicherte sich in Deutschland Deadpool 2. Hierzu reichten 72.000 Zuschauer und 670.000 Euro Umsatz. Die Comicverfilmung kommt weltweit 689 Millionen Dollar. Für das Ergebnis des Vorgängers (783 Millionen Dollar) dürfte es aber wohl nicht mehr reichen.

Als Neustart ist in dieser Woche in Deutschland lediglich Hereditary erwähnenswert. Der Horrorfilm konnte 25.000 Kinokarten verkaufen und 220.000 Euro einspielen.

Die Unglaublichen 2: Neuer Clip veröffentlicht

Pixar und Disney haben einen ersten Clip zum Kinostart von Die Unglaublichen 2 veröffentlicht. Das Video gibt schon einmal einen Vorgeschmack auf den Einsatz der Superhelden-Familie gegen den Superschurken the Underminer. In den amerikanischen Kinos läuft die Fortsetzung bereits in knapp zwei Wochen an. In Deutschland erfolgt der Kinostart dagegen deutlich später. Hierzulande kehren die Unglaublichen am 27. September zurück auf die Kinoleinwände.

In Die Unglaublichen 2 versucht ein reicher Geschäftsmann, die Reputation der Superhelden zu verbessern. Dazu sichert er sich die Dienste von Elastigirl, die daraufhin wieder in ein Superheldenkostüm schlüpft. Mr. Incredible übernimmt in der Zwischenzeit die Hausarbeit und die Erziehung der Kinder, was sich jedoch als schwieriger herausstellt als angenommen. Vor allem als Baby Jack-Jack beginnt, erstmals eigene Kräfte zu entwickeln, wird Mr. Incredible an seine Grenzen getrieben.

In wiederkehrenden Sprechrollen zu hören sind Craig T. Nelson (Mr. Incredible), Holly Hunter (Elastigirl), Sarah Vowell (Violetta), Samuel L. Jackson (Lucius Best) und Brad Bird (Edna Mode). Der Gegner The Underminder wird vom Pixar-Stammsprecher John Ratzenberger vertont.

Die Unglaublichen 2: Offizieller Trailer zur Fortsetzung

Und keine Capes! - Im September startet der zweite Teil des beliebten Animationsfilms Die Unglaublichen in den Kinos. Pixar präsentierte nun den ersten regulären Langtrailer für die neuen Abenteuer der Superhelden-Familie. 

In der Fortsetzung übernimmt Mr. Incredible vorrangig die Hausarbeit, während Mrs. Incredible als Elastigirl viel beschäftigt ist: Ein reicher Geschäftsmann möchte die Reputation von Superhelden verbessern und hat sich dafür ihre Dienste gesichert. Doch die Erziehung der Kinder treibt Mr. Incredible an seine Grenzen - vor allem als Baby Jack-Jack beginnt, erstmals eigene Kräfte zu entwickeln.

In wiederkehrenden Sprechrollen zu hören sind Craig T. Nelson (Mr. Incredible), Holly Hunter (Elastigirl), Sarah Vowell (Violetta), Samuel L. Jackson (Lucius Best) und Brad Bird (Edna Mode). Der Gegner The Underminder wird vom Pixar-Stammsprecher John Ratzenberger vertont. 

Bereits im Juni startet der Film in den USA, in Deutschland muss man noch bis zum 27. September auf Die Unglaublichen 2 warten.

Incredibles 2 Official Trailer

Die Unglaublichen 2: Neuer TV-Trailer veröffentlicht

Disney und Pixar haben einen neuen TV-Trailer zu Die Unglaublichen 2 veröffentlicht. Die Fortsetzung des Animationserfolges von 2004 kommt am 27. September in die deutschen Kinos.

In Die Unglaublichen 2 versucht ein reicher Geschäftsmann, die Reputation der Superhelden zu verbessern. Dazu sichert er sich die Dienste von Elastigirl, die daraufhin wieder in ein Superheldenkostüm schlüpft. Mr. Incredible übernimmt in der Zwischenzeit die Hausarbeit und die Erziehung der Kinder, was sich jedoch als schwieriger herausstellt als angenommen. Vor allem als Baby Jack-Jack beginnt, erstmals eigene Kräfte zu entwickeln, wird Mr. Incredible an seine Grenzen getrieben.

In wiederkehrenden Sprechrollen zu hören sind Craig T. Nelson (Mr. Incredible), Holly Hunter (Elastigirl), Sarah Vowell (Violetta) und Samuel L. Jackson (Lucius Best). Brad Bird spricht den Modedesigner Edna Mode. Der Gegner The Underminder wird vom Pixar-Stammsprecher John Ratzenberger vertont.

Neben den bekannten Figuren können sich die Zuschauer auf eine ganze Reihe von neuen Figuren freuen. So spricht Jonathan Bank beispielsweise Rick Dicker, den Chef des Programmes, das dafür sorgt, dass die Identitäten von Superhelden geheim bleiben. Eine dieser Helden ist Voyd, die von Sophia Busch gesprochen wird.

Ebenfalls dabei ist Isabella Rossellini, die eine Politikerin spielt, die versucht Superhelden zu legalisieren. Auch die Figuren von Bob Odenkirk und Catherine Keener sind an dieser Front aktiv. Die beiden spielen ein Geschwisterpaar, das im Besitz eines Telekommunikationsunternehmens. Mit diesem versuchen sie, die öffentliche Meinung über Superhelden positiv zu beeinflussen.

Neue Poster für Ralph reichts 2, Das Zeiträtsel und Die Unglaublichen 2

Disney hat in den vergangenen Tagen gleich mehrere neue Poster zu anstehenden Kinoprojekten veröffentlicht. So gibt es zum einen ein neues Plakat zu Webcrasher - Chaos im Netz, der Fortsetzung von Ralph reichts. Das Animationsabenteuer, bei dem der virtuelle Spielecharakter Ralph dieses Mal im Internet unterwegs ist, soll am 24. Januar 2019 in die Kinos kommen.

Für Das Zeiträtsel sind sogar gleich zwei neue Poster erschienen. Die Verfilmung des Romans von Madeleine L'Engle mit Oprah Winfrey, Reese Witherspoon, Chris Pine, Mindy Kaling und Gugu Mbatha-Raw in den Hauptrollen lässt allerdings auch nicht mehr lange auf sich warten. Der deutsche Starttermin ist am 5. April.

Zuletzt gibt es auch ein weiteres Poster zu Die Unglaublichen 2. Pixars Fortsetzung zum Animationserfolg von 2004 setzt die Geschichte der Superhelden-Familie Parr, wobei Mr. Incredible sich dieses Mal um die Familie kümmern muss, da seine Frau erneut in ihr Superhelden-Kostüm schlüpft, um das angekratzte Image der Helden in Amerika aufzupolieren. Der deutsche Kinostart ist am 27. September.

Die Unglaublichen 2: Der erste Trailer zur Pixar-Fortsetzung

Wie im Vorfeld vermutet, haben Disney und Pixar im Zuge der Olympia-Übertragung den ersten Trailer zur Fortsetzung Die Unglaublichen 2 veröffentlicht. In den USA kommt der Film am 15. Juni in die Kinos. Bei uns in Deutschland ist es erst am 27. September soweit.

In der Fortsetzung versucht ein reicher Geschäftsmann, die Reputation von Superhelden zu verbessern. Dazu sichert er sich die Dienste von Elastigirl, die daraufhin wieder in ein Superheldenkostüm schlüpft. Mr. Incredible übernimmt in der Zwischenzeit die Hausarbeit und die Erziehung der Kinder, was sich jedoch als schwieriger herausstellt als angenommen. Vor allem als Baby Jack-Jack beginnt, erstmals eigene Kräfte zu entwickeln, wird Mr. Incredible an seine Grenzen getrieben.

In wiederkehrenden Sprechrollen zu hören sind Craig T. Nelson (Mr. Incredible), Holly Hunter (Elastigirl), Sarah Vowell (Violetta) und Samuel L. Jackson (Lucius Best). Brad Bird spricht den Modedesigner Edna Mode. Der Gegner The Underminder wird vom Pixar-Stammsprecher John Ratzenberger vertont.

Neben den bekannten Figuren können sich die Zuschauer auf eine ganze Reihe von neuen Figuren freuen. So spricht Jonathan Bank beispielsweise Rick Dicker, den Chef des Programmes, das dafür sorgt, dass die Identitäten von Superhelden geheim bleiben. Eine dieser Helden ist Voyd, die von Sophia Busch gesprochen wird.

Ebenfalls dabei ist Isabella Rossellini, die eine Politikerin spielt, die versucht Superhelden zu legalisieren. Auch die Figuren von Bob Odenkirk und Catherine Keener sind an dieser Front aktiv. Die beiden spielen ein Geschwisterpaar, das im Besitz eines Telekommunikationsunternehmens. Mit diesem versuchen sie, die öffentliche Meinung über Superhelden positiv zu beeinflussen.

Incredibles 2 - Olympics Sneak Peek

Die Unglaublichen 2: Zwei neue Poster veröffentlicht

Auch wenn der erste Trailer zu Pixars Die Unglaublichen 2 noch auf sich warten lässt, versucht man aktuell in Form von neuen Postern die Vorfreude zu steigern. Gleich zwei Stück wurden in den vergangenen Tagen veröffentlicht. Der erste richtige Trailer soll allerdings ebenfalls schon in den Startlöchern stehen. Gerüchten zufolge wird dieser noch während der Übertragung der Olympischen Spiele im US-Fernsehen seine Premiere feiern.

n Die Unglaublichen 2 muss es die Familie Parr mit dem Schurken The Underminer aufnehmen. Regie übernimmt Brad Bird, der bereits den ersten Film inszenierte. In wiederkehrenden Sprechrollen zu hören sind Craig T. Nelson (Mr. Incredible), Holly Hunter (Elastigirl), Sarah Vowell (Violetta) und Samuel L. Jackson (Lucius Best). Brad Bird spricht den Modedesigner Edna Mode. Der Gegner The Underminder wird vom Pixar-Stammsprecher John Ratzenberger vertont.

Neben den bekannten Figuren können sich die Zuschauer auf eine ganze Reihe von neuen Figuren freuen. So spricht Jonathan Bank beispielsweise Rick Dicker, den Chef des Programmes, das dafür sorgt, dass die Identitäten von Superhelden geheim bleiben. Eine dieser Helden ist Voyd, die von Sophia Busch gesprochen wird.

Ebenfalls dabei ist Isabella Rossellini, die eine Politikerin spielt, die versucht Superhelden zu legalisieren. Auch die Figuren von Bob Odenkirk und Catherine Keener sind an dieser Front aktiv. Die beiden spielen ein Geschwisterpaar, das im Besitz eines Telekommunikationsunternehmens. Mit diesem versuchen sie, die öffentliche Meinung über Superhelden positiv zu beeinflussen.

In den USA kommt der Film am 15. Juni in die Kinos. Bei uns in Deutschland ist es erst am 27. September soweit.

Pages

Subscribe to RSS - Die Unglaublichen 2