24: Fox legt zwei Spin-off-Ideen zu den Akten

Der amerikanische Sender Fox wird in absehbarer Zeit wohl keine weiteren Spin-offs zu seinem einstigen Serienhit 24 in Produktion schicken. Wie TVLine berichtet, haben die Verantwortlichen zwei geplante Ideen mittlerweile zu den Akten gelegt.

Eines der beiden Projekte sollte einen jungen Jack Bauer in den Mittelpunkt stellen und quasi Abenteuer aus dessen Jugendjahren vor der ersten Staffel der Serie erzählen. Darüber hinaus gab es die Idee eines Rechtsdramas. In diesem sollte es um einen unschuldigen Häftling gehen, dessen Exekution kurz bevor steht.

Trotz der Tatsache, dass Fox diese beiden Projekte nicht verwirklichen wird, ist die Tür für eine Fortführung des Franchises in irgendeiner Form wohl nach wie vor offen. So erklärte Fox-Präsident Michael Thorn, dass man sich weiter auf der Suche nach Möglichkeiten befindet, um 24 am Leben zu halten. Die Projekte müssten aber mit der Qualität der Mutterserie mithalten, was keine einfache Sache ist.

24 lief von 2001 bis 2010 und kam auf insgesamt neun Staffeln. Im Jahr 2014 wurden die Abenteuer von Jack Bauer dann mit der Mini-Serie 24: Live Another Day fortgesetzt. Weitere drei Jahre später wagte sich Fox mit 24: Legacy an ein erstes Spin-off, bei dem Kiefer Sutherland als Hauptdarsteller nicht mehr mit von der Partie war. Legacy wurde allerdings nach einer Staffel beendet.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.