Tremors: A Cold Day in Hell – Burt Gummer fasst die ersten fünf Teile zusammen

tremors_6.jpg

Tremors: A Cold Day in Hell

Die Veröffentlichung des sechsten Teil der Tremors-Filmreihe lässt nicht mehr lange auf sich warten. Der Trailer zu Tremors: A Cold Day in Hell zeigte bereits, dass sich die Raketenwürmer nicht nur in der Wüste wohlfühlen, sondern ihr Futter auch in arktischen Regionen suchen. Wer sich jetzt nicht mehr so richtig erinnern kann, was in den ersten fünf Teilen passierte, sollte sich die kurze Zusammenfassung von Burt Gummer anschauen.

Tremors – Im Land der Raketenwürmer kam 1990 in den Kinos. Seit dem gab es fünf Fortsetzungen, die allerdings alle ohne den Schauspieler Kevin Bacon (X-Men: First Class) auskommen mussten. Als eigentliche Hauptdarsteller der Reihe hat sich mittlerweile Michael Gross etabliert. Er spielte bereits viermal den Waffennarren Burt Gummer, den er auch im sechsten Teil wieder verkörpern wird.

Nur im vierten Teil war Burt Gummer nicht dabei. Tremors 4: Wie alles begann spielt im Jahr 1889 und Gross ist als Burts Vorfahre Hiram Gummer zu sehen, der mit Feuerwaffen gar nicht umgehen kann. In Tremors 6 kämpfen Jamie Kennedy (Scream), Jay Anstey (Blood Drive), Greg Kriek (Maze Runner – Die Auserwählten in der Todeszone) und Tanya van Graan (Death Race 2) an der Seite von Michael Gross.

Tremors: A Cold Day in Hell erscheint in den USA am 1. Mai direkt auf DVD und Blu-Ray. In Deutschland muss man sich auf ein Wiedersehen mit den Raketenwürmern noch bis Ende Mai gedulden.

Tremors: A Cold Day In Hell | Recap of Tremors 1-5 | Own it on 5/1 on Blu-ray, DVD & Digital

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.