Fallout 76: Erster großer Patch umfasst 47 GB

Fallout 76

Fallout 76

Nach seinem Start vor rund einer Woche hat Fallout 76 gemischte Gefühle bei vielen Spielern hervorgerufen: Eine große Welt, größer als in Fallout 4, eine gewohnte Umgebung, angenehme Action – wenn das ganze nicht etwas leblos wäre und voller Spielfehler stecken würde. Spieler berichten von eingefrorenen Animationen, Abstürzen und Grafikfehlern – nicht unüblich bei Spielen von Bethesda, aber ärgerlich bleibt das allemal.

Gestern erschien der erste größere Patch für Fallout 76, der die gröbsten Fehler beheben soll – und nebenbei auch große Teile der Spieldateien mit neuen ersetzt. Wie Eurogamer berichtet aktualisiert der Patch das Spiel auf die Version 1.02, ist rund 47 GB groß und nimmt am Ende 53,23 GB auf der Festplatte in Beschlag. Wohlgemerkt: Das gesamte Spiel in der Verkaufsversion belegte etwas weniger, nämlich 53,04 GB. PC-Spieler müssen etwas weniger herunterladen, der Patch ist da etwa 15 GB groß.

Die Dateien flicken einige größere Spielfehler, beispielsweise in Quests und ändern einige Regeln im Kampf der Spieler gegeneinander. Genaue Änderungen lassen sich den Patch-Notes entnehmen.

Bethesda verspricht, sich weiter um seinen ersten richtigen Online-Titel zu kümmern, will aber in Zukunft kleinere Patches veröffentlichen. Das dürfte vielen Spielern entgegenkommen: Nicht jeder hat Breitband-Internet und mehrere Stunden Zeit, um einen Download laufen zu lassen. Ob Bethesda den angeschlagenen Ruf seines neuesten Spiels über den Lauf der Zeit wieder herstellen kann, bleibt fraglich.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.