Sonic

Sonic: Zweiter Trailer zeigt das überarbeitete Design des Filmhelden

Sonic.jpg

Sonic

Neuer Versuch für die Filmadaption der erfolgreichen Sonic-Reihe. Nachdem der erste Trailer auf wenig Gegenliebe bei den Fans stieß, hat Paramount nun eine neue Vorschau zu kommenden Film veröffentlicht. Dieser zeigt auch das neue Design der titelgebenden Figur.

Die ursprüngliche Filmoptik war einer der Hauptkritikpunkte der Fans, sodass der Film sogar um mehrere Monate verschoben wurde. Dies sollte den Machern genug Zeit geben, um die Optik des Helden noch einmal zu überarbeiten. Neuer deutscher Kinostarttermin ist nun der 20. Februar 2020.

In Sonic the Hedgehog sind Jim Carrey (Kick-Ass) als Sonics Gegenspieler Doctor Robotnik/Eggman, James Marsden als Tom Wachowski; ein Polizist, der mit Sonic zusammenarbeitet, um Robotnik zu stoppen, Adam Pally (Iron Man 3) als Toms Polizei Kollege, Tika Sumpter, Natasha Rothwell und Neal McDonough (Captain America: The First Avenger) zu sehen. In der deutschen Version wird Sonic von dem YouTuber Julien Bam gesprochen.

Das Drehbuch zum Film stammt von dem Autoren-Duo Patrick Casey und Worm Miller sowie von Oren Uziel, während der Oscar-prämierte Kurzfilm-Macher Jeff Fowler (Gopher Broke) dieses auf die Leinwand bringt.

Sonic The Hedgehog (2020) - New Official Trailer - Paramount Pictures

SONIC THE HEDGEHOG | OFFIZIELLER TRAILER | Paramount Pictures Germany

Sonic the Hedgehog: Tim Miller über das Redesign von Sonic

Sonic.jpg

Sonic

Ein namhafter deutscher YouTuber nutzte vor Jahren den Catchphrase "Internet, do you thing!" Im Falle von Sonic the Hedgehog bewirkten die Reaktionen im Netz auf den ersten Trailer so einiges. 

Denn das Design der Figur musste reichlich Häme und Spott sowie vor allem herbe Kritik einstecken. Letztendlich führten die Reaktionen dazu, dass der Filmstart verschoben wurde und man ankündigte, das Aussehen der Figur komplett zu überarbeiten.

Im Gespräch mit Variety verriet der Ausführende Produzent Tim Miller nun, wie man die Zeit direkt nach der Veröffentlichung des Trailers erlebte:

"Ich verstand die Fans, und Jeff ebenfalls. Als die Kacke am Dampfen war, ging ich rüber und sagte: 'Das Wichtigste ist nun, dass wir zugeben, es verkackt zu haben.' Er hatte bereits eine Stunde, bevor ich eingetroffen war, einen Tweet gesendet. Er ist ein guter Kerl. Es war genau die richtige Art, damit umzugehen. Die Fans haben da auch Mitspracherecht."

Miller hat das neue Design bereits gesehen und denkt, dass es auch den Fans gefallen wird. 

In Sonic the Hedgehog sind Jim Carrey (Kick-Ass) als Sonics Gegenspieler Doctor Robotnik/Eggman, James Marsden als Tom Wachowski; ein Polizist, der mit Sonic zusammenarbeitet, um Robotnik zu stoppen, Adam Pally (Iron Man 3) als Toms Polizei Kollege, Tika Sumpter, Natasha Rothwell und Neal McDonough (Captain America: The First Avenger) zu sehen.

Das Drehbuch zum Film stammt von dem Autoren-Duo Patrick Casey und Worm Miller sowie von Oren Uziel, während der Oscar-prämierte Kurzfilm-Macher Jeff Fowler (Gopher Broke) dieses auf die Leinwand bringt. Für die Computereffekte in dem Filmhybriden zeigt sich das Studio Blur (Avatar – Aufbruch nach Pandora) verantwortlich.

Als neuer Kinostart ist der 14. Februar 2020 angesetzt.

Sonic the Hedgehog: Kinostart auf 2020 verschoben

Sonic.jpg

Sonic

Die geplante Verfilmung von Sonic kommt erst im Jahr 2020 in die Kinos. Nachdem der Film ursprünglich für einen Kinostart im November geplant war, hat Paramount sich nun für eine dreimonatige Verschiebung entschieden. Der neue US-Starttermin ist am 14. Februar 2020.

Die zusätzliche Zeit wollen die Verantwortlichen natürlich nicht ungenutzt verstreichen lassen. So verkündete Regisseur Jeff Fowler auf Twitter, dass man sich die Zeit nehmen möchte, um Sonic richtig umzusetzen. Nach dem ersten Trailer hatten es unzählige negative Kommentare von Fans gegeben, die den Film und vor allem das Design der titelgebenden Hauptfigur kritisierten. Kurz darauf hatte Fowler über Twitter bereits verkündet, dass man Sonic überarbeiten wird. Nun dürfte man auch die notwendige Zeit dafür haben.

In Sonic the Hedgehog sind Jim Carrey (Kick-Ass) als Sonics Gegenspieler Doctor Robotnik/Eggman, James Marsden als Tom Wachowski; ein Polizist, der mit Sonic zusammenarbeitet, um Robotnik zu stoppen, Adam Pally (Iron Man 3) als Toms Polizei Kollege, Tika Sumpter, Natasha Rothwell und Neal McDonough (Captain America: The First Avenger) zu sehen.

Das Drehbuch zum Film stammt von dem Autoren-Duo Patrick Casey und Worm Miller sowie von Oren Uziel, während der Oscar-prämierte Kurzfilm-Macher Jeff Fowler (Gopher Broke) dieses auf die Leinwand bringt.

Sonic the Hedgehog: Design von Sonic wird überarbeitet

Sonic.jpg

Sonic

In dieser Woche wurde der erste Trailer zu Sonic the Hedgehog veröffentlicht und dieser fand vor allem bei den langjährigen Fans der Computerspielfigur wenig Anklang. Kritisiert wurde besonders das Design des titelgebenden Helden. Die Kritik scheint auf offene Ohren gestoßen zu sein. So veröffentlichte Regisseur Jeff Fowler auf Twitter ein Statement, in dem er erklärte, dass die Kritik angekommen sei und man das Design überarbeiten werde.

In Sonic the Hedgehog sind Jim Carrey (Kick-Ass) als Sonics Gegenspieler Doctor Robotnik/Eggman, James Marsden als Tom Wachowski; ein Polizist, der mit Sonic zusammenarbeitet, um Robotnik zu stoppen, Adam Pally (Iron Man 3) als Toms Polizei Kollege, Tika Sumpter, Natasha Rothwell und Neal McDonough (Captain America: The First Avenger) zu sehen.

Das Drehbuch zum Film stammt von dem Autoren-Duo Patrick Casey und Worm Miller sowie von Oren Uziel, während der Oscar-prämierte Kurzfilm-Macher Jeff Fowler (Gopher Broke) dieses auf die Leinwand bringt. Für die Computereffekte in dem Filmhybriden zeigt sich das Studio Blur (Avatar – Aufbruch nach Pandora) verantwortlich, dessen Mitbegründer Tim Miller (Deadpool) auch als ausführender Produzent mit an Bord ist.

Sonic the Hedgehog: Erster Trailer zur Spieleverfilmung veröffentlicht

Sonic.jpg

Sonic

Paramount hat einen ersten Trailer zu Sonic the Hedgehog veröffentlicht. Der Kinostart der Computerspielverfilmung lässt in Deutschland allerdings noch etwas auf sich warten. Nach aktuellen Planungen soll der Film am 6. Februar 2020 in die Kinos kommen. In den USA ist der Start dagegen bereits für den 8. November geplant.

In Sonic the Hedgehog sind Jim Carrey (Kick-Ass) als Sonics Gegenspieler Doctor Robotnik/Eggman, James Marsden als Tom Wachowski; ein Polizist, der mit Sonic zusammenarbeitet, um Robotnik zu stoppen, Adam Pally (Iron Man 3) als Toms Polizei Kollege, Tika Sumpter, Natasha Rothwell und Neal McDonough (Captain America: The First Avenger) zu sehen.

Das Drehbuch zum Film stammt von dem Autoren-Duo Patrick Casey und Worm Miller sowie von Oren Uziel, während der Oscar-prämierte Kurzfilm-Macher Jeff Fowler (Gopher Broke) dieses auf die Leinwand bringt. Für die Computereffekte in dem Filmhybriden zeigt sich das Studio Blur (Avatar – Aufbruch nach Pandora) verantwortlich, dessen Mitbegründer Tim Miller (Deadpool) auch als ausführender Produzent mit an Bord ist.

Sonic The Hedgehog (2019) - Official Trailer - Paramount Pictures

Sonic the Hedgehog: Design für den Film geleaked

Das Maskottchen von Sega, Sonic der Igel, soll einen eigenen Film bekommen. Die Fans rätselten, wie der blaue Erinaceus (so der Gattungsnahme des Tiers) denn aussehen soll. Bereits im Dezember erregte ein erstes Poster mit Sonics Silhouette Aufsehen – da störte man sich an beispielsweise den Wadenmuskeln der Figur.

Gestern nun stellte die Werbeagentur Hamagami / Carroll, Inc. aus Los Angeles ihre Style Guide für den Film und damit verbundene Marketingtätigkeiten vor. Darauf abgebildet ist auch das vielleicht endgültige Design des blauen Sprinters. Für die Filmversion wurde das bekannte Design etwas angepasst, Sonic hat nun „richtige“ Haare, einen etwas längeren Oberkörper und keine Handschuhe mehr. Fraglich, ob die Fans mit seinem Aussehen diesmal zufrieden sein werden. Wie Sonic im Film dargestellt werden soll, findet ihr unter den unten angegebenen Links. Die Agentur hat die Bilder bereits wieder aus dem Netz genommen.

Die Werbeagentur Hamagami / Caroll, Inc hat laut ihres Portfolios schon mehrmals Spielemarken betreut. Dass man sich einen Fauxpas mit dem vorzeitigen Leak der Bilder zum im November diesen Jahres erscheinenden Film leistet, ist möglich, aber bei einer so erfahrenen Agentur eher unwahrscheinlich. Denkbar ist, dass man den Leak bewusst provoziert hat, um Aufmerksamkeit für den Film zu schaffen. Dies ist aber nur Spekulation.

Sonic The Hedgehog, so der Titel des Films, soll im November 2019 erscheinen. Jim Carrey soll Sonics Gegenspieler Dr. Robotnik spielen, Ben Schwarz wurde als Stimme für den blauen Igel angekündigt.

Sonic: Ben Schwartz übernimmt die Stimme des blauen Igels

Nachdem anfänglich noch die Stimmen von Jack Black, Owen Wilson oder Paul Rudd hoch im Kurs für die Rolle des blauen Renn-Igels Sonic waren, fiel die Entscheidung von Paramount Pictures schließlich auf jemand ganz anderen, nämlich Ben Schwartz.

Während der 36-Jährige hierzulande für seine Serien-Auftritte in Parks and Recreation und House of Lies bekannt sein dürfte, ist im englischsprachigen Raum auch seine Stimme durchaus bekannt. Neben Sprechrollen in Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum und BoJack Horseman fungierte der Emmy-Preisträger auch am Set von Star Wars: Das Erwachen der Macht als Berater für die Stimme der Droideneinheit BB-8. Zudem leiht er aktuell in Disneys DuckTales-Neuauflage dem Entendrilling Trick seine Stimme und wird demnächst auch noch Leonardo in Rise of the Teenage Mutant Ninja Turtles vertonen.

Neben Schwartz zählt auch Jim Carrey (Dumm und Dümmehr) zum Cast des Films, der als Dr. Robotnik die Rolle des Filmschurken innehat und im Gegensatz zum titelgebenden blauem Igel ohne CGI-Effekte zum Leben erweckt wird. James Marsden (Westworld) verkörpert hingegen den Polizisten Tom Wachowski, der zusammen mit Sonic versucht die finsteren Pläne des Doktors aufzuhalten. Weiterhin zählen auch Tika Sumpter (Ride Along: Next Level Miami), Natasha Rothwell (Wonder Woman 1984), Adam Pally (The Mindy Project) und Neal McDonough (Legends of Tomorrow) zur Darstellerriege, deren Rollen allerdings noch unbekannt sind.

Konkrete Details zur Geschichte des Films gibt es derzeit noch nicht. Das Drehbuch stammt von dem Autoren-Duo Patrick Casey und Worm Miller sowie von Oren Uziel, während der Oscar-prämierte Kurzfilm-Macher Jeff Fowler (Gopher Broke) dieses auf die Leinwand bringen wird. Für die Computereffekte in dem Filmhybriden zeigt sich das Studio Blur (Avatar – Aufbruch nach Pandora) verantwortlich, dessen Mitbegründer Tim Miller (Deadpool) auch als ausführender Produzent mit an Bord ist. Geplanter US-Start von Sonic the Hedgehog ist der 15. November 2019.

Sonic: Jim Carrey in Verhandlungen für die Schurkenrolle

Jim Carrey könnte schon bald Sonic das Leben schwer machen. Wie Deadline berichtet, befindet sich der Darsteller in Verhandlung, um in der Computerspielverfilmung die Rolle des Dr. Robotnik zu übernehmen. Aufgrund der Kombination aus Real- und Animationsfilm ist aktuell allerdings nicht ganz klar, ob Carrey tatsächlich im Film zu sehen sein wird, oder ob es sich um eine Sprechrolle für eine animierte Figur handelt. Bereits für die Hauptrollen des Films bestätigt sind James Marsden und Tika Sumpter.

Das erste Kinoabenteuer des blauen Igel soll am 15. November 2019 in die Kinos kommen. Hinter dem Film stehen die Produzenten Neal H. Moritz sowie Tim Miller (Deadpool), Regie führt Jeff Fowler, der erstmals bei einem animierten Langfilm die Inszenierung übernimmt. Das Drehbuch kommt von Patrick Casey und Josh Miller. Die Dreharbeiten sollen im Sommer in Kanada beginnen, wobei das Budget des Films wohl rund 90 Millionen Dollar beträgt.

Der Film soll eine Mischung aus Real- und Animationssequenzen bieten. Ursprünglich sollte Sony Entertainment den Film produzieren, inzwischen hat sich aber Paramount Pictures des Projekts angenommen. Sonic soll auf der Leinwand bekannten Charakteren wie dem Fuchs Tails und dem Ameisenigel Knuckles begegnen.

Sonic: James Marsden für die Hauptrolle verpflichtet

James Marsden wird die Hauptrolle in der Kinoverfilmung von Sonic spielen. Wie der Hollywood Reporter berichtet, soll der Darsteller im Film an der Seite des computeranimierten Igels zu sehen sein. Marsden ist unter anderem aufgrund seiner Rolle als Cyclops in den X-Men-Filmen bekannt. Aktuell kann man ihn der HBO-Serie Westworld sehen.

Mit der Verpflichtung von Marsden hat sich ein Bericht von That Hashtag Show als inkorrekt herausgestellt. Die Seite hatte am Mittwoch berichtet, dass Paul Rudd für die Hauptrolle des Films im Gespräch sei. Das Studio Paramount erklärte allerdings im Laufe des gestrigen Tages, dass man nicht mehr mit Rudd verhandelt.

Das erste Kinoabenteuer des blauen Igel soll am 15. November 2019 in die Kinos kommen. Hinter dem Film stehen die Produzenten Neal H. Moritz sowie Tim Miller (Deadpool), Regie führt Jeff Fowler, der erstmals bei einem animierten Langfilm die Inszenierung übernimmt. Das Drehbuch kommt von Patrick Casey und Josh Miller. Die Dreharbeiten sollen im Sommer in Kanada beginnen, wobei das Budget des Films wohl rund 90 Millionen Dollar beträgt.

Der Film soll eine Mischung aus Real- und Animationssequenzen bieten. Ursprünglich sollte Sony Entertainment den Film produzieren, inzwischen hat sich aber Paramount Pictures des Projekts angenommen. Sonic soll auf der Leinwand bekannten Charakteren wie dem Fuchs Tails und dem Ameisenigel Knuckles begegnen, auch sein ewiger Widersacher Dr. Robotnik (in späteren Spielen: Dr. Eggman) wird, wie schon erwähnt, wohl auftauchen.

Sonic: Paul Rudd für die Hauptrolle im Gespräch

Paul Rudd soll Sonic bei dessen ersten Kinoabenteuer begleiten. Wie That Hashtag Show berichtet, ist der Darsteller aktuell der Topkandidat für die männliche Hauptrolle in der Computerspielverfilmung. Rudd, der unter anderem aufgrund seiner Rolle als Ant-Man bekannt ist, soll einen Polizisten namens Tom spielen, der sich mit Sonic anfreundet und ihn wohl beim Kampf gegen Dr. Robotnik unterstützt.

Das erste Kinoabenteuer des blauen Igel soll am 15. November 2019 in die Kinos kommen. Hinter dem Film stehen die Produzenten Neal H. Moritz sowie Tim Miller (Deadpool), Regie führt Jeff Fowler, der erstmals bei einem animierten Langfilm die Inszenierung übernimmt. Das Drehbuch kommt von Patrick Casey und Josh Miller. Die Dreharbeiten sollen im Sommer in Kanada beginnen, wobei das Budget des Films wohl rund 90 Millionen Dollar beträgt.

Der Film soll eine Mischung aus Real- und Animationssequenzen bieten. Ursprünglich sollte Sony Entertainment den Film produzieren, inzwischen hat sich aber Paramount Pictures des Projekts angenommen. Sonic soll auf der Leinwand bekannten Charakteren wie dem Fuchs Tails und dem Ameisenigel Knuckles begegnen, auch sein ewiger Widersacher Dr. Robotnik (in späteren Spielen: Dr. Eggman) wird, wie schon erwähnt, wohl auftauchen.

Pages

Subscribe to RSS - Sonic