Transformers 7

Transformers: Rise of the Beasts - Erster Teaser-Trailer zu Teil 7

Paramount Pictures hat den ersten Teaser-Trailer zu Transformers: Rise of the Beasts veröffentlicht. Der Clip präsentiert sich bildgewaltig und gibt einen Vorgeschmack auf die zu erwartende Action.

Transformes: Rise of the Beasts soll als Fortführung von Bumblebee in den 90er Jahren spielen, allerdings wieder Optimus Prime in den Mittelpunkt stellen. Die Handlung ist an die populären Beast Wars angelehnt, sodass es auch zum Debüt der Maximals, Predacons und Terrorcons kommen wird. Spielen wird die Geschichte dabei unter anderem in New York und rund um Machu Picchu in Peru.

Das Drehbuch stammt von Joby Harold (Army of the Dead). Als Darsteller sind bisher Anthony Ramos und Dominique Fishback an Bord. Ramos wird ein einen ehemaligen Soldaten spielen, der auch gleichzeitig als technisches Genie gilt. Fishback übernimmt die Rolle einer Geschichtsforscherin, die auf Artefakte spezialisiert ist.

Von der Größe des Films wollen sich die Macher wieder mehr an den Bay-Umsetzungen und weniger an Bumblebee orientieren. Allerdings verspricht Produzent Lorenzo di Bonaventura mehr Herz und Humor. In die Kinos soll Transformers: Rise of the Beasts im 09. Juni 2023 kommen.

Transformers: Rise of the Beasts | Official Teaser Trailer (2023 Movie)

TRANSFORMERS 7: Aufstieg der Bestien Trailer German Deutsch (2023)

Transformers: Rise of the Beasts - Dreharbeiten zu Teil 7 offiziell abgeschlossen

Die letzte Klappe für Transformers: Rise of the Beasts ist offiziell gefallen. Regisseur Steven Caple Jr. verkündete dies mit einem entsprechendem Bild bei Instagram. Damit haben die Dreharbeiten für mittlerweile Teil 7 des Franchises etwas mehr als vier Monate gedauert, am 7. Juni fiel der Startschuss für die Produktion in Los Angeles.

Transformes: Rise of the Beasts soll als Fortführung von Bumblebee in den 90er Jahren spielen, allerdings wieder Optimus Prime in den Mittelpunkt stellen. Die Handlung ist an die populären Beast Wars angelehnt, sodass es auch zum Debüt der Maximals, Predacons und Terrorcons kommen wird. Spielen wird die Geschichte dabei unter anderem in New York und rund um Machu Picchu in Peru.

Das Drehbuch stammt von Joby Harold (Army of the Dead). Als Darsteller sind bisher Anthony Ramos und Dominique Fishback an Bord. Ramos wird ein einen ehemaligen Soldaten spielen, der auch gleichzeitig als technisches Genie gilt. Fishback übernimmt die Rolle einer Geschichtsforscherin, die auf Artefakte spezialisiert ist.

Von der Größe des Films wollen sich die Macher wieder mehr an den Bay-Umsetzungen und weniger an Bumblebee orientieren. Allerdings verspricht Produzent Lorenzo di Bonaventura mehr Herz und Humor. In die Kinos soll Transformers: Rise of the Beasts im 24. Juni 2022 kommen.

Transformers 7: Ron Perlman spricht Optimus Primal in Rise of the Beasts

Nachdem vergangene Woche neben dem Titel auch die ersten Darsteller des siebten Teils der Transformers-Filmreihe bekannt gegeben wurde, folgt nun der nächste Cast-Zugang. Wie Collider berichtet wird Ron Perlman (Monster Hunter) das Ensemble des Films ergänzen.

Allerdings wird der markante Schauspieler nicht vor der Kamera zu sehen sein, sondern vielmehr im englischen Original Optimus Primal seine Stimme leihen. Bereits im finalen Teil der Transformers: Prime Wars Trilogy vertonte Perlman den Charakter, bei dem es sich um den Anführer der Maximals, den Nachfahren der bekannten Autobots, handelt.

Die Handlung des Films spielt dabei nach den Geschehnissen von Bumblee in den 90er-Jahren und soll wieder Optimus Prime (Peter Cullen) in den Mittelpunkt stellen. Während die Autobots beziehungsweise die Decepticons das Aussehen der verschiedensten Fahrzeuge und Flugvehikel der Erde annehmen, verwandeln sich die Maximals in Säugetiere, während die Predacons mächtige und gefährliche Prädatoren der Erde bevorzugen. Mit den Terrorcons kommen hingegen vom Tod wiederbelebte Maschinenwesen als weitere Fraktion dazu.

Als Regisseur fungiert diesmal Steven Caple Jr. (Creed 2), welcher ein Drehbuch von Joby Harold (Army of the Dead) auf die Leinwand bringen wird. Auf dieser wird Transformers: Rise of the Beasts schließlich im Juni 2022 zu sehen sein.

Transformers 7: Paramount enthüllt den Titel des nächsten Kinoabenteuers

Der nächste Transformers-Kinofilm hat einen offiziellen Namen. Wie Paramount und Skydance gemeinsam angekündigt haben, wird der mittlerweile siebte Film der Reihe rund um die Verwandlungsroboter unter dem Namen Transformers: Rise of the Beasts in die Kinos kommen.

Neben dem Namen wurden zudem auch ein paar Details zum Inhalt enthüllt. Rise of the Beasts soll als Fortführung von Bumblebee in den 90er Jahren spielen, allerdings wieder Optimus Prime in den Mittelpunkt stellen. Die Handlung ist an die populären Beast Wars angelehnt, sodass es auch zum Debüt der Maximals, Predacons und Terrorcons kommen wird. Spielen wird die Geschichte dabei unter anderem in New York und rund um Machu Picchu in Peru.

Die Inszenierung von Transformers: Rise of the Beasts übernimmt Steven Caple Jr. (Creed 2), das Drehbuch stammt von Joby Harold (Army of the Dead). Als Darsteller sind bisher Anthony Ramos und Dominique Fishback an Bord. Ramos wird ein einen ehemaligen Soldaten spielen, der auch gleichzeitig als technisches Genie gilt. Fishback übernimmt die Rolle einer Geschichtsforscherin, die auf Artefakte spezialisiert ist.

Von der Größe des Films wollen sich die Macher wieder mehr an den Bay-Umsetzungen und weniger an Bumblebee orientieren. Allerdings verspricht Produzent Lorenzo di Bonaventura mehr Herz und Humor. In die Kinos soll Transformers: Rise of the Beasts im Juni 2022 kommen.

Transformers: Angel Manuel Soto soll neuen Film inszenieren

transformers-4-autobot.jpg

Angel Manuel Soto kann sich über mangelnde Arbeit aktuell nicht beklagen. Nachdem der Regisseur von Warner Bros. zuletzt für die Regie der Comicverfilmung Blue Beetle verpflichtet wurde, soll er nun auch dem Transformers-Franchise von Paramount neues Leben einhauchen. Wie der Hollywood Reporter berichtet, wird Soto die Regie bei einem neuen Transformers-Film übernehmen.

Dem Bericht zufolge soll es sich bei dem Projekt um einen Film handeln, der losgelöst von der bisherigen Reihe sein wird. Konkrete Details zum Inhalt sind allerdings nicht bekannt. Neben Soto als Regisseur hat der Film zudem mit Marco Ramirez auch schon einen Autor. Ramirez ist unter anderem durch die Marvel-Serie The Defenders bekannt.

Zusätzlich zu dem eher losgelösten Projekt soll Paramount zudem auch an einer Fortführung der bisherigen Kinoreihe arbeiten. Für diese hat sich das Studio die Dienste von Creed-2-Regisseur Stephen Caple Jr. gesichert. Der Film befindet sich aber noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase. Die Transformers-Reihe im Kino kommt bisher auf fünf Filme, die alle von Michael Bay inszeniert wurden, sowie ein Spin-off, bei dem Bumblebee im Mittelpunkt stand.

Transformers: Steven Caple Jr. soll den nächsten Kinofilm inszenieren

transformers_the_last_knight.jpg

Transformers 5 The Last Knight Optimus Prime

Nach längerer Suche scheint Paramount den Regisseur für den nächsten Transformers-Film gefunden zu haben. Wie Deadline berichtet, ist wohl Steven Caple Jr. der aussichtsreichste Kandidat für den Job. Dem Bericht zufolge wurde zwar noch kein Vertrag zwischen dem Studio und dem Regisseur geschlossen, er sei aber wohl der Wunschkandidat und eine Einigung wäre wohl nur noch eine Frage der Zeit. Steven Caple Jr. ist vor allem durch die Fortsetzung Creed II bekannt.

Die Pläne für eine Wiederbelebung der Transformers laufen seit Januar. Damals beauftragten die Studioverantwortlichen James Vanderbilt und Joby Harold damit, jeweils ein Drehbuch für einen potenziellen neuen Film zu schreiben. Durchsetzen konnte sich schließlich das Skript von Harold und der Autor gab seinem Drehbuch bis zum Ende des Sommers den letzten Schliff. Anschließend begann die Suche nach einem neuen Regisseur.

Das Transformers-Franchise kommt bisher auf sechs Filme, die alle von Michael Bay inszeniert wurden, und ein Spin-off rund um Bumblebee. Bei Letzterem übernahm Travis Knight die Regie. Zwischenzeitlich hatte Paramount sogar ein ganzes Filmuniversum rund um die Roboter aus dem All geplant und dafür ein Autorenteam zusammengestellt. Mittlerweile wurden diese Pläne aber wieder aufgegeben.

Transformers & G.I. Joe: Weiterer Ableger der Spielzeugadaptionen in Arbeit

transformers_the_last_knight.jpg

Transformers 5 The Last Knight Optimus Prime

Paramount Pictures arbeitet an weiteren Filmen rund um G.I. Joe. Während das Studio die Marke in diesem Jahr durch das Spin-off Snake Eye wiederbeleben möchte, sollen bereits die Planungen für einen neuen Film begonnen haben. Wie der Hollywood Reporter berichtet, hat Paramount sich dafür die Dienste von Joe Shrapnel und Anna Waterhouse gesichert.

Das Autorenduo soll einen neuen G.I.-Joe-Film schreiben, bei dem es sich aber nicht um eine Fortsetzung von Snake Eye handeln wird. Stattdessen soll das Projekt die Welt von Joe um eine neue Facette erweitern. Wie genau diese aber aussehen wird, ist bisher nicht bekannt.

Darüber hinaus bleibt Paramount auch den Transformers treu. So haben die Studioverantwortlichen nun einen neuen Kinostarttermin für einen weiteren Transformers-Film festgelegt. Demnach sollen die Transformers am 24. Juni 2022 zurück in die amerikanischen Kinos kehren.

Unklar ist bisher noch, wie konkret diese Rückkehr aussehen wird. Aktuell befinden sich zwei verschiedene Transformers-Realfilme bei Paramount in Entwicklung. Ein Projekt stammt von Autor James Vanderbilt und basiert auf den Beast Wars. Hier verwandeln sich die Transformers nicht in Fahrzeuge, sondern in Roboter-Tierwesen.

Zudem schreibt Joby Harold einen weiteren Film, der im bisherigen Filmuniversum spielen soll. Auch hier halten sich die Informationen aber in Grenzen. Es bleibt abzuwarten, welcher der beiden Filme zuerst gedreht wird.

Transformers 7: Paramount streicht die Fortsetzung aus dem Terminkalender

transformers_the_last_knight.jpg

Transformers 5 The Last Knight Optimus Prime

Paramount Pictures hat ein paar Anpassungen an seinem Terminkalender vorgenommen und dabei unter anderem den geplanten Transformers 7 aus dem Programm genommen. Nach den bisherigen Planungen hätte der Film im Juni 2019 in den Kinos anlaufen sollen. Da es aber bisher keinen wirklichen Fortschritt in der Produktion gab, kommt die Entscheidung des Studios nicht wirklich überraschend.

Nach dem Kinostart von Bumblebee im Dezember spricht viel dafür, dass Paramount Transformers in Zukunft rebooten wird. Eigentlich hatte das Studio geplant, mit Transformers: The Last Knight ein eigenes Filmuniversum rund um die Roboter aufzubauen. Dazu hatte Paramount unter anderem eine Autorengruppe versammelt, welche die Zukunft des Franchises ausarbeitete.

Ähnlich wie bei Die Mumie überlebten die Pläne für das Filmuniversum aber nur einen Film. Transformers: The Last Knight konnte zwar 605 Millionen Dollar an den Kinokassen einspielen, war damit aber auch der schwächste Film des Franchises. Selbst der erste Transformers war mit 709 Millionen Dollar erfolgreicher. Transformers 3 und Transformers: Ära des Untergangs spielten sogar 1,1 Milliarden an den Kinokassen ein.

Vollkommen verzichten müssen die Fans auf die Transformers im Kino aber nicht. Pünktlich zu Weihnachten läuft das Spin-off rund um Bumblebee in den Kinos an. Der Film mit Hailee Steinfeld und John Cena in den Hauptrollen startet am 20. Dezember.

Transformers: Paramount gibt Startdaten für Teil 5, 6 und 7 bekannt

Paramount hat die Startdaten für die nächsten Transformers-Filme bekannt gegeben. Dabei setzte das Studio nicht nur ein Startdatum für Transformers 5, es wurden auch gleich die Teile 6 und 7 angekündigt. Nun können sich die Fans ab 2017 auf jährlich startende Transformers-Filme freuen.

Den Anfang macht Transformers 5, der am 23. Juni 2017 in die Kinos kommen soll. Am gleichen Tag startet in den USA auch Warner Brothers Comicverfilmung von Wonder Woman. Das Skript zum Film stammt von Art Marcum, Matt Holloway und Ken Nolan. Die ersten beiden sind vor allem für ihre Arbeit am Drehbuch von Iron Man bekannt. Ken Nolans bekannteste Arbeit dürfte das Drehbuch zu Black Hawk Down sein. Die Regie übernimmt zum fünften Mal Michael Bay. Wie bereits schon bei den beiden vorherigen Teilen plant der Regisseur mit Abschluss des Films seinen Ausstieg aus dem Franchise. Darsteller Mark Wahlberg wird nach Teil 4 ebenfalls wieder mit an Bord sein.

Fast genau ein Jahr nach Transformers 5 kommt am 8. Juni 2018 Transformers 6 in die Kinos. Zum bisherigen Zeit teilt sich der Film ein Startdatum mit Legendarys Fortsetzung von Godzilla. Es bleibt abzuwarten, ob beide Blockbuster wirklich am gleichen Tag an den Start gehen werden. Transformers 7 lässt im Anschluss erneut nur ein Jahr auf sich warten. Aktuell plant Paramount einen Kinostart am 29. Juni 2019. Bei beiden Filmen gibt es noch keine Details zu Autor, Regisseur oder Darstellern.

Hasbro-Chef bestätigt Transformers 5, 6, 7 und 8

transformers-4.jpg

Transformers: Ära des Untergangs

Im Frühjahr diesen Jahres hat Paramount einen ganzen Schwarm an Drehbuchautoren und Produzenten zu einem Workshop eingeladen, um dem Filmuniversum des Transformers-Franchise mit weiteren Fortsetzungen, Ablegern und Prequels erfolgreich auf die Beine zu verhelfen. Die Grunsteine des Transformers-Filmuniversum werden in Transformers 5 gelegt. Darüber hinaus wurde lediglich ein Animationsfilm angekündigt, der sich um den Heimatplaneten der Autobots, Cybertron, dreht.

Am Wochenende wurden jedoch die weiteren Planungen bekannt, die das Franchise weit in das nächste Jahrzehnt hineintragen werden. Der Hasbro-Vize-Präsident Stephen J. Davis hat sich konkret zu den Ergebnissen der Transformers-Konferenz geäußert und jede Menge Fortsetzungen bestätigt: "Sie haben schon die nächsten zehn Jahre für die Transformers durchgeplant. Ähnlich verfahren wir im Fernsehen und digitalen Sektor. Seid bereit, denn Transformers 5 kommt ... und 6 und 7 und 8.".

Die Ankündigung der Sequels kommen nicht überraschend, die Filmreihe gehört zu einer der finanziell erfolgreichsten der Welt. Das sich solche langfristigen Planungen und Ankündigen auch ganz schnell wieder ändern können, haben zuletzt die Plaäne bei Sony für Spider-Man und bei Paramount für Terminator bewiesen. Inhaltliche Schwächen scheinen sich bei Transformers jedoch nicht auf den kommerziellen Erfolg auszuwirken.

Die Dreharbeiten zu Transformers 5 sollen im Sommer 2015 beginnen. Das Drehbuch stammt von Akiva Goldsman. Michael Bay soll als Regisseur zurückkehren, dies ist jedoch noch nicht offiziell. Der Kinostart ist für Sommer 2017 vorgesehen.

Pages

Subscribe to RSS - Transformers 7