Anno 1800: Entwicklerblog verrät neue Details zur Zufriedenheit der Inselbewohner

Anno 1800

Anno 1800

Im neuen Entwicklerblog der Macher von Anno 1800 geht es um das Zufriedenheitssystem der Inselbewohner. Lead Game Designer Jan Dungel erklärt die Neuerungen sowie Veränderungen gegenüber den Vorgängern und begründet die Entscheidungen der Entwickler.

In älteren Anno-Titeln war eine Voraussetzung für den Stufenaufstieg der Bewohner die Zufriedenheit. Dieser Faktor wird keine Voraussetzung mehr in Anno 1800 sein. Die Auswirkungen sind erst auf den zweiten Blick erkennbar. Denn durch die Verschlankung der Mechanik steht es dem Spieler nun offen, seine Bewohner auszubeuten oder für ihre Zufriedenheit zu sorgen.

Dafür werden die Bedürfnisse in zwei Kategorien geteilt. Zur ersten zählt alles, was als Lebensgrundlage eines Bewohners notwendig ist. Die Bedürfnisse der zweiten Kategorie sorgen für die Zufriedenheit. Für den Fortschritt ist aber nur die erste Kategorie notwendig.

Und es kann durchaus Vorteile haben, auf die Zufriedenheit der Bewohner zu verzichten. Denn Gebäude, die dafür sorgen, kosten bares Geld und nehmen Bauplatz in Anspruch.

Weitere Details zu den Änderungen finden sich selbstverständlich im Entwicklerblog. Ab dem Winter können die Spieler das System auch selbst testen, wenn Anno 1800 erscheint.

 

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.