Men in Black

Men in Black: International - Neuer Trailer zum Spin-off online

Men in Black.jpg

Men in Black: International

Sony Pictures hat einen weiteren Trailer zu Men in Black: International veröffentlicht. Dieser zeigte eine ganze Reihe von neuen Ausschnitten. Der mittlerweile vierte Teil der Reihe, der allerdings ohne die Darsteller der ersten drei Filme auskommen muss, startet im Sommer in den deutschen Kinos. Der offizielle Startschuss fällt am 13. Juni.

Das Spin-off soll ähnlich wie Jurassic World auf die Geschehnisse der ersten drei Teile aufbauen, den Zuschauer aber eine neue Geschichte mit neuen Figuren und einem anderen Handlungsort erzählen. Die beiden titelgebenden Agenten werden dieses Mal von Chris Hemsworth und Tessa Thompson gespielt, die schon gemeinsam in Thor: Tag der Entscheidung zu sehen waren.

In weiteren Rollen sind Emma Thompson, Liam Neeson (Taken), Rebecca Ferguson (Mission: Impossible - Fallout), Kumail Nanjiani (Silicon Valley, The Big Sick) und Rafe Spall (The Big Short, Life of Pi) zu sehen. Die Agenten K (Tommy Lee Jones) und J (Will Smith) wird man dagegen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zu Gesicht bekommen.

Das Drehbuch zum Film wurde von Matt Holloway und Art Marcum (Iron Man, Transformers: The Last Knight) geschrieben. Die Regie übernimmt F. Gary Gray (The Fate of the Furious, Straight Outta Compton). Als Produzenten sind Walter F. Parkes und Laurie MacDonald an Bord, die auch die bisherigen drei Filme produziert haben. Steven Spielberg übernimmt die Rolle eines Ausführenden Produzenten.

MEN IN BLACK: INTERNATIONAL - Official Trailer #2

MEN IN BLACK™: INTERNATIONAL - Trailer 2 - Ab 13.6.19 im Kino!

Produzent verrät Details zur Handlung von Men in Black: International

Men in Black.jpg

Men in Black: International

In einem großen Interview mit der Zeitschrift Entertainment Weekly sprechen der Produzent Walter F. Parkes sowie die beiden Hauptdarsteller Tessa Thompson und Chris Hemsworth über ihren im Juni anlaufenden Film Men in Black: International. Ein erster Trailer stellte die Charaktere vor und gab einen kurzen Vorgeschmack auf die weltweit verteilten Schauplätze. Nur, warum die Agenten in Schwarz auf der Welt herumreisen, blieb bisher im Dunkeln.

Im Interview gibt der Produzent Parkes nun einen kleinen Vorgeschmack, worum es in Men in Black: International gehen wird. So wird nicht nur Agent M als Neuling in die Organisation der Men in Black eingeführt, es geht auch um einen sprichwörtlichen Doppelagenten:

„Ich glaube der größte Unterschied [zu den vorherigen Filmen, die Red.] ist, dass diesmal der Gegner im Innern sitzt. Die MiB wurden verraten, aus ihren eigenen Reihen, und das führt sie auf einen weltumspannendes Abenteuer, während dessen sie herausfinden, was sie wirklich bedroht.“

Der Spion wird offenbar, nachdem Agent H dabei zusehen muss, wie Botschafter einer außerirdischen Regierung ermordet wird.

Aber neben Action und Komik geht es den beiden Hauptdarstellern Thompson und Hemsworth auch um Aussagen über das heute. Für Thompson liegt das schon im ersten MiB-Film begründet:

„Schauen Sie, schon zu Beginn des ersten Films geht es um Einwanderung und Will [Smith] hat diese spitzzüngigen Witze über Rassismus. […] Ich glaube, man hat die Möglichkeit, innerhalb des ganzen Eskapismus etwas zu sagen, einen Film zu machen, der Herz und Satire hat und uns einen Spiel vorhalten kann. Ich glaube, das ist möglich, ohne direkt zu predigen.“

Auch für Co-Star Chris Hemsworth sagen die Men-in-Black-Filme etwas über die Menschheit aus:

„Ich finde es naiv zu glauben, es gäbe da draußen nichts mehr – dass wir alleine wären im Universum – auf rein wissenschaftlicher Basis. Es ist umso mehr ein langweiliger Gedanke, dass es nur uns gäbe, wissen Sie? Und für das Überleben unserer Spezies, lieber Gott. Ich hoffe, jemand kommt und rettet uns vor uns selbst!“

Men in Black: International startet am 13. Juni 2019 in den Kinos.

MEN IN BLACK: INTERNATIONAL - Official Trailer

MEN IN BLACK™: INTERNATIONAL - Trailer - Ab 13.6. im Kino!

Men in Black: International - Erster Trailer online

Men in Black.jpg

Men in Black: International

Sony Pictures hat einen ersten Trailer zu Men in Black: International veröffentlicht. Das Spin-off startet im Sommer 2019 in den deutschen Kinos. Der offizielle Kinostart ist am 13. Juni.

Das Spin-off soll ähnlich wie Jurassic World auf die Geschehnisse der ersten drei Teile aufbauen, den Zuschauer aber eine neue Geschichte mit neuen Figuren und einem anderen Handlungsort erzählen. Die beiden titelgebenden Agenten werden dieses Mal von Chris Hemsworth und Tessa Thompson gespielt, die schon gemeinsam in Thor: Tag der Entscheidung zu sehen waren.

In weiteren Rollen sind Emma Thompson, Liam Neeson (Taken), Rebecca Ferguson (Mission: Impossible - Fallout), Kumail Nanjiani (Silicon Valley, The Big Sick) und Rafe Spall (The Big Short, Life of Pi) zu sehen. Die Agenten K (Tommy Lee Jones) und J (Will Smith) wird man dagegen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zu Gesicht bekommen.

Das Drehbuch zum Film wurde von Matt Holloway und Art Marcum (Iron Man, Transformers: The Last Knight) geschrieben. Die Regie übernimmt F. Gary Gray (The Fate of the Furious, Straight Outta Compton). Als Produzenten sind Walter F. Parkes und Laurie MacDonald an Bord, die auch die bisherigen drei Filme produziert haben. Steven Spielberg übernimmt die Rolle eines Ausführenden Produzenten.

MEN IN BLACK: INTERNATIONAL - Official Trailer

MEN IN BLACK™: INTERNATIONAL - Trailer - Ab 13.6. im Kino!

Men in Black: Weiteres Bild aus dem Spin-off veröffentlicht

Chris Hemsworth hat ein neues Bild aus dem kommenden Spin-off zu Men in Black veröffentlicht. Auf dem Foto ist neben Hemsworth auch die weibliche Hauptdarstellerin Tessa Thompson zu sehen. Mit einem Kinostart im Juni 2019 ist es nicht ganz unwahrscheinlich, dass Sony schon bald einen ersten Trailer zum Film veröffentlicht, der weitere Einblicke gewährt.

Das Spin-off soll ähnlich wie Jurassic World auf die Geschehnisse der ersten drei Teile aufbauen, den Zuschauer aber eine neue Geschichte mit neuen Figuren und einem anderen Handlungsort erzählen. Zwei der titelgebenden Agenten werden, wie schon angesprochen, von Chris Hemsworth und Tessa Thompson gespielt, die schon gemeinsam in Thor: Tag der Entscheidung zu sehen waren.

In weiteren Rollen sind Emma Thompson, Liam Neeson (Taken), Rebecca Ferguson (Mission: Impossible - Fallout), Kumail Nanjiani (Silicon Valley, The Big Sick) und Rafe Spall (The Big Short, Life of Pi) zu sehen. Die Agenten K (Tommy Lee Jones) und J (Will Smith) wird man dagegen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zu Gesicht bekommen.

Das Drehbuch zum Film wurde von Matt Holloway und Art Marcum (Iron Man, Transformers: The Last Knight) geschrieben. Die Regie übernimmt F. Gary Gray (The Fate of the Furious, Straight Outta Compton). Als Produzenten sind Walter F. Parkes und Laurie MacDonald an Bord, die auch die bisherigen drei Filme produziert haben. Steven Spielberg übernimmt die Rolle eines Ausführenden Produzenten.

Der Kinostart von Men in Black International ist für den 13. Juni 2019 geplant.

Men in Black: Titel des Spin-offs enthüllt

Sony Pictures hat dem Spin-off zu Men in Black einen Namen gegeben. Wie Collider berichtet, soll der neue Film unter dem Titel Men in Black International in die Kinos kommen. Der Bericht bezieht sich unter anderem auf Poster von der brasilianischen Convention CCXP, bei der Sony mit dem Filmtitel für das Spin-off geworben hat.

Das Spin-off soll ähnlich wie Jurassic World auf die Geschehnisse der ersten drei Teile aufbauen, den Zuschauer aber eine neue Geschichte mit neuen Figuren und einem anderen Handlungsort erzählen. Zwei der titelgebenden Agenten werden von Chris Hemsworth und Tessa Thompson gespielt, die schon gemeinsam in Thor: Tag der Entscheidung zu sehen waren.

In weiteren Rollen sind Emma Thompson, Liam Neeson (Taken), Rebecca Ferguson (Mission: Impossible - Fallout), Kumail Nanjiani (Silicon Valley, The Big Sick) und Rafe Spall (The Big Short, Life of Pi) zu sehen. Die Agenten K (Tommy Lee Jones) und J (Will Smith) wird man dagegen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zu Gesicht bekommen.

Das Drehbuch zum Film wurde von Matt Holloway und Art Marcum (Iron Man, Transformers: The Last Knight) geschrieben. Die Regie übernimmt F. Gary Gray (The Fate of the Furious, Straight Outta Compton). Als Produzenten sind Walter F. Parkes und Laurie MacDonald an Bord, die auch die bisherigen drei Filme produziert haben. Steven Spielberg übernimmt die Rolle eines Ausführenden Produzenten.

Der Kinostart ist für den 13. Juni 2019 geplant.

Men in Black: Neues Foto aus den Spin-off veröffentlicht

Zum kommenden Spin-off von Men in Black wurde ein neues Foto veröffentlicht. Darstellerin Tessa Thompson nutzte ihren Instagram-Account, um das Bild den Fans zu präsentieren. Bis zum Kinostart wird es aber noch etwas dauern. Dieser ist für den 13. Juni 2019 geplant.

Das Spin-off soll ähnlich wie Jurassic World auf die Geschehnisse der ersten drei Teile aufbauen, den Zuschauer aber eine neue Geschichte mit neuen Figuren und einem anderen Handlungsort erzählen. Zwei der titelgebenden Agenten werden von Chris Hemsworth und Tessa Thompson gespielt, die schon gemeinsam in Thor: Tag der Entscheidung zu sehen waren. In weiteren Rollen sind Emma Thompson, Liam Neeson (Taken), Rebecca Ferguson (Mission: Impossible - Fallout), Kumail Nanjiani (Silicon Valley, The Big Sick) und Rafe Spall (The Big Short, Life of Pi) zu sehen. Die Agenten K (Tommy Lee Jones) und J (Will Smith) wird man dagegen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zu Gesicht bekommen.

Das Drehbuch zum Film wurde von Matt Holloway und Art Marcum (Iron Man, Transformers: The Last Knight) geschrieben. Die Regie übernimmt F. Gary Gray (The Fate of the Furious, Straight Outta Compton). Als Produzenten sind Walter F. Parkes und Laurie MacDonald an Bord, die auch die bisherigen drei Filme produziert haben. Steven Spielberg übernimmt die Rolle eines Ausführenden Produzenten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Buds in Black. @chrishemsworth

Ein Beitrag geteilt von Tessa Thompson (@tessamaethompson) am

Men in Black: Rebecca Ferguson im Spin-off dabei

mission_impossible_ferguson.jpg

Mission Impossible

Rebecca Ferguson stößt zum Cast des Men-in-Black-Spin-offs. Wie Deadline berichtet, hat die Darstellerin, die aktuell in Mission: Impossible – Fallout in den Kinos zu sehen ist, für eine größere Rolle im Ableger unterschrieben. Wen genau Ferguson spielen wird, ist aber nicht bekannt.

Der Reboot soll ähnlich wie Jurassic World auf die Geschehnisse der ersten drei Teile aufbauen, den Zuschauer aber eine neue Geschichte mit neuen Figuren und einem anderen Handlungsort erzählen. Zwei der titelgebenden Agenten werden von Chris Hemsworth und Tessa Thompson gespielt, die schon gemeinsam in Thor: Tag der Entscheidung zu sehen waren. In weiteren Rollen sind Emma Thompson, Liam Neeson (Taken), Kumail Nanjiani (Silicon Valley, The Big Sick) und Rafe Spall (The Big Short, Life of Pi) zu sehen. Die Agenten K (Tommy Lee Jones) und J (Will Smith) wird man dagegen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zu Gesicht bekommen.

Das Drehbuch zum Film wurde von Matt Holloway und Art Marcum (Iron Man, Transformers: The Last Knight) geschrieben. Die Regie übernimmt F. Gary Gray (The Fate of the Furious, Straight Outta Compton). Als Produzenten sind Walter F. Parkes und Laurie MacDonald an Bord, die auch die bisherigen drei Filme produziert haben. Steven Spielberg übernimmt die Rolle eines Ausführenden Produzenten.

In den Kinos soll der Film am 13. Juni 2019 starten.

Men in Black: Emma Thompson kehrt zu den Männern in Schwarz zurück

Noch ohne Titel dafür mit einem Startdatum soll bereits im kommenden Jahr ein neuer Film der Men-in-Black-Reihe in den weltweiten Kinos starten. Jedoch wird dies nicht etwa eine Fortsetzung werden, sondern vielmehr ein Spin-Off, sodass das Publikum wohl andere Gesichter als die von Agent J (Will Smith) und K (Tommy Lee Jones) zu sehen bekommt. Mit dem neuesten Castzugang - Emma Thompson - scheint man jedoch eine Verbindung zur bekannten Film-Trilogie geschaffen zu haben.

So verkörpert die mehrfache Golden-Globe- und Oscar-Preisträgerin darin den Part von Agent O, der Chefin der Men in Black. Das Besondere daran ist, dass sie dies bereits im dritten und letzten MIB-Film gemacht und dort die Nachfolge von Zed nach dessen Tod übernommen hat. Während mit der Besetzung von Thompson eine Verbindung zu den alten Filmen geschaffen wurde, bleibt jedoch noch immer die Frage nach der Geschichte des Ablegers offen.

Im Mittelpunkt steht jedoch wieder ein Gespann zweiter MIB-Agenten, das von Chris Hemsworth und Tessa Thompson verkörpert werden wird. Beide standen zuletzt bei Thor: Tag der Entscheidung gemeinsam vor der Kamera. Deren Abenteuer wird sie unter anderem um die ganze Welt führen, wobei es einen längeren Abstecher nach London geben wird. Der dortige Chef des Geheimorganisation, welcher das heimliche Zusammenleben von Menschen und Aliens auf unserer Erde überwacht, wird von Liam Neeson (The Commuter) verkörpert. 

Der restliche Cast setzt sich aus Rafe Spall (Jurassic World: Das gefallene Königreich), dem französischem Streetdance-Duo Les Twins und dem Silicon-Valley-Darsteller Kumail Nanjiani, der den witzigen, klugscheißenden und sexgetriebenen Alien-Sidekick Pawny verkörpern wird, zusammen.

Die Regie übernimmt dabei F. Gary Gray (Fast & Furious 8), während sich das Drehbuch das Iron-Man-Team Art Marcum und Matt Holloway verantwortlich zeigte. Der deutsche Kinostart ist aktuell für den 13. Juni 2019 anvisiert.

Men in Black Reboot: Kumail Nanjiani spielt einen Alien-Sidekick

Der Schauspieler Kumail Nanjiani übernimmt laut einer noch unbestätigten Meldung der Webseite ThatHashtagShow eine Nebenrolle im Reboot zu Men in Black. Er soll den Part von Pawny übernehmen, einem als „witzigen, klugscheißenden, sexgetriebenem Alien“ beschriebenem Wesen, dessen Zivilisation auf einem Schachbrett lebt. Diese Rolle soll der Erheiterung zwischen den beiden eher ernst angelegten Figuren von Agent H (Chris Hemsworth) und dem noch namenlosen Chef der britischen Abteilung der Men in Black dienen. Liam Neeson soll den erwähnten Chef von Agent H spielen. Nanjiani hat zuvor in der TV-Serie Silicon Valley mitgespielt.

Bei dem Projekt ist ausserdem Tessa Thompson (Thor: Tag der Entscheidung) dabei. Sie spielt Molly, eine junge Frau, die um die Existenz von Außerirdischen weiß und unbedingt Mitglied bei der Geheimorganisation werden möchte.

Ähnlich wie Jurassic World soll der neue MIB-Film auf den Geschehnissen der ersten drei Teile aufbauen, den Zuschauer aber eine neue Geschichte mit neuen Figuren und einem anderen Handlungsort erzählen. Die Agenten K (Tommy Lee Jones) und J (Will Smith) wird man dagegen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zu Gesicht bekommen.

Das Drehbuch zum Film wurde von Matt Holloway und Art Marcum (Iron Man, Transformers: The Last Knight) geschrieben. Die Regie übernimmt F. Gary Gray (The Fate of the Furious, Straight Outta Compton). Als Produzenten sind Walter F. Parkes und Laurie MacDonald an Bord, die auch die bisherigen drei Filme produziert haben. Steven Spielberg übernimmt die Rolle eines Ausführenden Produzenten.

Pages

Subscribe to RSS - Men in Black