Ant-Man and the Wasp: Die Abspannszenen erklärt

SPOILER

ant-man_and_the_wasp.jpg

Ant-Man and the Wasp

Wie es sich für einen Marvel-Film gehört, lohnt es sich auch bei Ant-Man and the Wasp wieder für den Abspann sitzen zu bleiben. Die mittlerweile typischen zwei Abspannszenen haben es auch in die Fortsetzung geschafft, wobei man sich treu bleibt und wieder einmal eine relevante Szene für die Zukunft und eine Art Abschlussgag präsentiert.

Die wichtigere der beiden Szene ist in der Mitte des Abspanns platziert. Da Ant-Man and the Wasp kurz vor Avengers: Infinity War spielt, gibt es im Film bis zu diesem Zeitpunkt keine Verbindung zum großen Konflikt mit Thanos. Kurz vor dem Ende zeigt man dann aber doch noch die Auswirkungen.

Hank Pym, Janet Van Dyne, Hope Van Dyne und Scott Lang haben sich in einem Parkhaus versammelt, um den verbesserten Quantum Tunnel zu nutzen. Der Plan ist es, dass Scott für einen kurzen Moment den subatomaren Raum besucht. Hier soll er weiteren Energien sammeln, mit denen Ava aka Ghost weiter geheilt werden kann. Wichtig ist dabei, dass Scott den subatomaren Raum nicht selbst verlassen kann, sondern dafür Hanks Hilfe benötigt.

Leider hat sich Scott den falschen Zeitpunkt für seinen Trip ausgesucht. Kurz nachdem Schrumpfen, kommt es zu dem bekannten Auflösungseffekt, der durch Thanos und die Infinity Steine ausgelöst wurde. Hank, Jane und Hope lösen sich auf. Scott, der keine Ahnung hat, was mit seinen Freunden passiert ist, steckt daraufhin im subatomaren Raum fest.

Die zweite Abspannszene spielt ein paar Momente später. Man sieht die Kamera durch Scotts Haus fahren. Im Hintergrund sind Sirenen und panische Geräusche zu hören. Der Fernseher zeigt ein Notfall-Übertragung (Emergency Broadcast). Eine große Ameise lässt sich davon aber nur wenig beeindrucken. Sie hat es sich an Scotts Schlagzeug bequem gemacht und spielt.

Wie es mit Ant-Man und seinen Verbündeten weitergeht, bleibt abzuwarten. Sein Feststecken im subatomaren Raum könnte ein schlechtes Anzeichen für einen Auftritt in Avengers 4 sein. Da alle Personen, die wissen, wo er sich gerade befindet, verschwunden sind, könnte Scott erst nach einer Rückkehr von Hank, Hope oder Janet befreit werden. Ob dies der Fall ist, dürfte man spätestens im April 2019 herausfinden. Avengers 4 kommt am 25. April in die deutschen Kinos.

Ant-Man and the Wasp Poster
Originaltitel:
Ant-Man and the Wasp
Kinostart:
26.07.18
Regie:
Peyton Reed
Drehbuch:
Andrew Barrer, Gabriel Ferrari
Darsteller:
Paul Rudd, Evangeline Lilly, Michael Douglas, Michael Peña, Hannah John-Kamen, Walton Goggins, Michelle Pfeiffer, Laurence Fishburne
Sowohl Paul Rudd als Scott Lang als auch Evangeline Lilly als Hope Van Dyne sind dabei wieder mit von der Partie. Letztere wird erstmals als The Wasp in Erscheinung treten.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.