World of Warcraft: Battle for Azeroth – Method-Stream erreicht mehr Zuschauer als Ninja mit Fortnite

World of Warcraft: Battle for Azeroth

World of Warcraft: Battle for Azeroth

Progress-Raids der Top-Gilden in World of Warcraft wurden bisher immer abseits von der Öffentlichkeit gespielt. Zu groß war die Sorge, andere Gilden könnten Taktiken abschauen, für sich übernehmen und dadurch den World-First-Kill auf einen Boss erlangen. Die Gilde Method hat nun gezeigt, dass aus so einem Progress-Raid ein sehr erfolgreicher Stream werden kann, wenn man sich entschließt, den Fortschritt als Stream zu übertragen.

Genau das hat Method für den aktuellen Raid-Content Uldir getan und ihren gesamten Raid inklusive den Kampf gegen den Endboss G’huun gestreamt. Dadurch konnten allein den letzten Tag des Raids 1.32 Millionen Spieler verfolgen.

Der Spitzenwert liegt bei 263.000 gleichzeitigen Zuschauern im Stream. Gildenleiter Sco konnte in dieser Woche auf seinem Kanal 300.000 Zuschauerstunden mehr als der bekannte Fortnite-Streamer Ninja verzeichnen. Während Ninja 3.319.583 Zuschauerstunden schaffte, brachte es Method auf 3.651.059 Stunden.

Method zeigt damit, dass World of Warcraft auch als großer Event auf Twitch funktionieren kann. In Zukunft könnten auch andere Gilden ihre Raid-Erfolge streamen. Vielleicht geht Blizzard ja künftig sogar soweit, ein eigenen WoW-Event auf Twitch zu starten.

G'Huun World First Method - Method Raiders Reactions - With Twitch Chat

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.