Luke Cage

Daredevil, Jessica Jones und Co: Netflix' Marvel-Serien auf dem Weg zu Disney+

Daredevil.jpg

Daredevil Staffel 3

Die Marvel-Serien Daredevil, Jessica Jones, Iron First, Luke Cage, The Punisher und The Defenders befinden sich auf dem Weg zu Disney+. Nachdem vor ein paar Wochen bekannt wurde, dass die Serien zum Ende des Monats aus dem Angebot von Netflix verschwinden werden, berichtet Empire nun, dass Disney+ in Kanada angekündigt hat, dass die Helden ab dem 16. März bei dem Streaming-Dienst unterkommen.

Bisher gilt dies wohlgemerkt nur für Kanada, ist steht aber zu erwarten, dass Daredevil, Jessica Jones, Iron First, Luke Cage, The Punisher und The Defenders auch in anderen Ländern bald den Sprung zum hauseigenen Streaming-Dienst von Disney machen werden.

Die Marvel-Serien bei Netflix erschienen von 2015 bis 2018. Dabei folgte man dem Format, mit dem Marvel schon im Kino große Erfolge gefeiert hatte. Nachdem Daredevil, Jessica Jones, Luke Cage und Iron Fist in eigenen Serien ihr Debüt feierten, kamen sie zu einem Teamabenteuer in The Defenders zusammen. Im Jahr 2018 fand die Zusammenarbeit von Marvel und Netflix dann ihr Ende, da Disney fortan lieber Marvel-Serien für seinen eigenen Streaming-Dienst produzieren wollte. Ende Februar laufen nun auch die Rechte von Netflix an den bereits entstandenen Serien aus, sodass diese fortan bei Disney+ laufen können.

Luke Cage: Netflix setzt die Marvel-Serie nach Staffel 2 ab

luke_cage.jpg

Luke Cage

Eine Woche nach der Absetzung von Iron Fist hat Netflix eine weitere Marvel-Serie abgesetzt. Am Starttag der 3. Staffel von Daredevil gaben der Streaming-Dienst und Marvel bekannt, dass Luke Cage nicht für eine 3. Staffel zurückkehren wird.

Die Absetzung kommt durchaus überraschend, schließlich haben Showrunner Cheo Hodari Coker und sein Writers Room seit rund sechs Monaten schon an den Drehbüchern für die neuen Folgen geschrieben. Auch Darsteller Mike Colter stand noch immer unter Vertrag.

Einem Bericht von Deadline zufolge soll die Sache dann im September den Bach runtergegangen sein. Zunächst gab es Probleme, da Netflix die 3. Staffel von 13 auf 10 Episoden verkürzen wollte. Als die Autoren dann die ersten Drehbücher an die Verantwortlichen von Disney und Marvel geliefert haben, kam es zu den berühmten kreativen Differenzen. In den vergangenen Tagen sollen diese schließlich eskaliert worden sein und es gab Forderungen nach Veränderungen bei den kreativen Köpfen der Serie.

Beide Seiten konnten sich in dem Streit allerdings nicht einigen und so blieb am Ende nur die Absetzung der Serie als Option. Nach aktuellem Stand gibt es von Marvel keine Pläne, Luke Cage auf einer anderen Plattform wiederzubeleben. Ähnlich wie bei Iron Fist gäbe es die Option, die Serien auf dem geplanten Streaming-Dienst von Disney fortzuführen. Es bleibt abzuwarten, ob die Verantwortlichen in Zukunft von dieser Möglichkeit Gebrauch machen. Bereits bei der Absetzung von Iron Fist wurde im Anschluss betont, dass das Serienende nicht das Ende der Figur bedeutet.

Nach dem Ende von Luke Cage und Iron Fist sind nun nur noch drei Marvel-Serien im Programm von Netflix. Daredevil ist soeben in seine 3. Staffel gestartet, ob es danach weitergeht, ist noch unklar. Im Falle von Jessica Jones wurde eine 3. Staffel bereits bestellt und die Ausstrahlung der 2. Staffel von The Punisher ist für 2019 geplant. Im Falle von The Defenders soll es nie Pläne für eine Fortsetzung gegeben haben.

Luke Cage: Neuer Trailer zum Start der 2. Staffel

luke_cage.jpg

Luke Cage

Netflix und Marvel haben einen neuen Trailer zur 2. Staffel von Luke Cage veröffentlicht. Die neue Vorschau fokussiert sich allerdings nicht auf den titelgebenden Helden, sondern auf Mariah. Diese hat im Laufe der 1. Staffel die Herrschaft über die Unterwelt von Harlem an sich gerissen. In den neuen Folgen muss Mariah allerdings feststellen, dass ihr neuer Job alles andere als ungefährlich ist.. Premiere feiert die 2. Staffel am 22. Juni. Wie gewohnt schaltet Netflix alle 13 Folgen auf einmal frei.

Neben Mike Colter als Luke Cage und Alfre Woodard als Mariah Dillard gibt es in den neuen Folgen der Serie auch ein Wiedersehen mit Rosario Dawson als Claire Temple, Simone Missick als Misty Knight und Theo Rossi als Shades.

Als neue Darsteller sind bisher Mustafa Shakir und Gabrielle Dennis bestätigt. Shakir wird einen Mann namens John McIver spielen, der als sehr charismatisch beschrieben wird. McIver ist auf einer Rachemission, die ihn nach Harlem und auf Konfrontationskurs mit Luke Cage führt. Gabrielle Dennis spielt die brillante Doktorin Tilda Johnson.

Darüber hinaus wurde auch ein Besuch von Danny Rand (Finn Jones) im Vorfeld schon angekündigt. Wie groß der Auftritt von Iron Fist ausfallen wird, ist allerdings nicht bekannt, auch ob Jessica Jones oder Daredevil für einen Besuch vorbei schauen, ist noch offen.

Marvel's Luke Cage - Season 2 | Official Trailer #2 [HD] | Netflix

Marvel's Luke Cage – Staffel 2 | Offizieller Trailer 2 [HD] | Netflix

Luke Cage: Trailer zur 2. Staffel

luke_cage.jpg

Luke Cage

Netflix hat einen ersten Trailer zur 2. Staffel von Luke Cage veröffentlicht. Die Vorschau bietet erstmals einen ausführlichen Ausblick auf das, was den Marvel-Helden in den neuen Episoden erwartet. Darüber hinaus gibt es auch ein neues Poster. Premiere feiert die 2. Staffel am 22. Juni. Wie gewohnt schaltet Netflix alle 13 Folgen auf einmal frei.

Neben Mike Colter als Luke Cage und Simone Missick als Misty Knight gibt es in den neuen Folgen der Serie auch ein Wiedersehen mit Rosario Dawson als Claire Temple, Alfre Woodard als Mariah Dillard und Theo Rossi als Shades.

Als neue Darsteller sind bisher Mustafa Shakir und Gabrielle Dennis bestätigt. Shakir wird einen Mann namens John McIver spielen, der als sehr charismatisch beschrieben wird. McIver ist auf einer Rachemission, die ihn nach Harlem und auf Konfrontationskurs mit Luke Cage führt. Gabrielle Dennis spielt die brillante Doktorin Tilda Johnson.

Darüber hinaus wurde auch ein Besuch von Danny Rand (Finn Jones) im Vorfeld schon angekündigt. Wie groß der Auftritt von Iron Fist ausfallen wird, ist allerdings nicht bekannt, auch ob Jessica Jones oder Daredevil für einen Besuch vorbei schauen, ist noch offen.

Luke Cage Staffel 2 Poster

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Marvel/ Netflix

Marvel's Luke Cage - Season 2 | Official Trailer [HD] | Netflix

Marvel's Luke Cage – Staffel 2 | Offizieller Trailer [HD] | Netflix

Luke Cage: Showrunner äußert sich zu den kritischen Stimmen über Staffel 1

luke-cage-staffel1-poster.jpg

Luke Cage - Poster Staffel 1

Im Juni kehrt Luke Cage für seine 2. Staffel bei Netflix zurück und soll einige Dinge besser machen als die ersten 13 Episoden. Vor allem die zweite Hälfte der 1. Staffel erntete einiges an Kritik. Für viele Zuschauer baute die Serie nach dem Tod von Mahershala Alis Cottonmouth Stokes und dem Auftritt von Erik LaRay Harvey als Willis "Diamondback" Stryker stark ab.

Die negativen Stimmen sind auch den Machern nicht verborgen geblieben. So äußerte sich Showrunner Cheo Hodari Coker in der Zeitschrift PilotTV zu den Kritiken und erklärte die Hintergründe für die damalige Entscheidung.

"Die gängige Meinung ist, dass die Serie großartig war bis zu Folge 7 und dass es bergab ging, weil Diamondback kein so großartiger Schurke wie Cottonmouth war. Aber wie Jeph Loeb, Präsident von Marvel Television, gern scherzt, selbst Mahershala hätte es nicht mit Mahershala aufnehmen können. Drama ist wie das echte Leben. Jeder kann zu jeder Zeit sterben. Dass wir das in Staffel 1 getan haben, zeigte den Zuschauern, dass niemand in Staffel 2 sicher ist. Menschen können zu jeder Zeit und aus den verschiedensten Gründen einfach verschwinden."

Auch Hauptdarsteller Mike Colter äußerte sich zu dem Thema.

"Es war ein guter Versuch. Viele Zuschauer mochten die gesamte Staffel. Manche sind der Meinung, dass die zweite Hälfte nicht so gut ist wie die erste. Und ich kann beide Seiten verstehen, aber du musst Dinge wagen, wenn deine Serie anders sein soll und ich finde den Versuch löblich. Wenn Fans denken, dass es ein Fehler war, ist das auch ok. Wir gehen in der nächsten Staffel einen anderen Weg."

Der andere Weg könnte eine einzige Storyline sein, die sich über die gesamte Staffel zieht. So soll die Geschichte in den neuen Folgen nur noch einen großen Handlungsstrang bilden und nicht mehr zweigeteilt sein. Ob das funktioniert, erfahren die Abonnenten von Netflix ab dem 22. Juni.

Luke Cage: Annabella Sciorra übernimmt eine Rolle in Staffel 2

Während die zweite Staffel von Jessica Jones bereits seit einigen Tagen auf Netflix verfügbar ist, müssen sich die Fans von Luke Cage noch einige Wochen gedulden. Dafür wurde nun bekannt, dass in den neuen Episoden US-Schauspielerin Annabella Sciorra mit an Bord sein wird.

Die 57-jährige Miminist unter anderem durch ihre Rollen in Filmen wie Spike Lees Jungle Feever oder dem Filmdrama Hinter dem Horizont bekannt, wo sie ein zweites Mal an der Seite von Robin Williams zu sehen war. Während sie in Criminal Intent – Verbrechen im Visier den Part des Det. Carolyn Barek innehatte, verkörperte sie in Die Sopranos die Autohändlerin Gloria Trillo, die eine Affäre mit Tony Soprano (James Gandolfini) anfängt. Für diesen Part war sie 2001 im Rennen für einen Primetime Emmy Award, den sie jedoch nicht gewinnen konnte.

Nun verkörpert sie einen Charakter namens Rosalie Carbone, welchen die Comic-Fans wohl aus den Punisher-Heften kennen werden. Die Mafia-Prinzessin übernahm nach dem Tod ihres Vaters und dem Verschwinden ihres Onkels die Geschäfte des Familienunternehmens. Die meisten Ressourcen verwendete sie jedoch darauf, Frank Castle zu jagen, der ihr unter anderem das Herz gebrochen hat. In Luke Cage handelt es sich um eine gefährliche Figur aus Downtown, die nach Macht strebt und dabei ein Auge auf Harlem geworfen hat.  

Laut Hauptdarsteller Mike Colter soll die neue Staffel rund um den Harlem-Helden deutlich düsterer und actionreicher werden. Luke Cage hat sich mit seiner Kraft und seiner kugelsicheren Haut einen Namen auf der Straße gemacht. Doch dies erhöht nur den Druck auf ihn, die Gemeinschaft zu schützen. Mit dem Aufstieg eines gewaltigen neuen Feindes ist Luke gezwungen, die feine Linie, die einen Helden von einem Bösewicht trennt, zu überschreiten.

Weitere neue Darsteller sind Mustafa Shakir als John McIver, der sich auf einer Rachemission befindet, sowie die Rosewood-Darstellerin Gabrielle Dennis als die brillante Doktorin Tilda Johnson. Dazu kommen noch die bereits bekannten Gesichter von Simone Missick als Misty Knight, Rosario Dawson als Claire Temple, Alfre Woodard als Mariah Dillard und Theo Rossi als Shades. Zudem darf man sich auch auf einen Besuch von Finn Jones als Danny Rand alias die unsterbliche Iron Fist freuen. 

Die zweite Staffel startet weltweit am 22. Juni auf Netflix.

Luke Cage: Teaser-Trailer gibt Startdatum für Staffel 2 bekannt

luke-cage-staffel1-poster.jpg

Luke Cage - Poster Staffel 1

Während in diesen Tagen die 2. Staffel von Jessica Jones in den Startlöchern steht, macht sich bereits der nächste Marvel-Held bereit für seine Rückkehr. So hat Netflix aktuell das Startdatum für die neuen Folgen von Luke Cage bekannt gegeben. Marvel-Fans können sich auf eine Rückkehr am 22. Juni freuen. Passend dazu gibt es auch gleich einen ersten Teaser-Trailer, der ein paar Ausschnitte aus der 2. Staffel zeigt.

Neben Mike Colter als Luke Cage und Simone Missick als Misty Knight gibt es in den neuen Folgen der Serie auch ein Wiedersehen mit Rosario Dawson als Claire Temple, Alfre Woodard als Mariah Dillard und Theo Rossi als Shades.

Als neue Darsteller sind bisher Mustafa Shakir und Gabrielle Dennis bestätigt. Shakir wird einen Mann namens John McIver spielen, der als sehr charismatisch beschrieben wird. McIver ist auf einer Rachemission, die ihn nach Harlem führt. Gabrielle Dennis spielt die brillante Doktorin Tilda Johnson.

Darüber hinaus wurde auch ein Besuch von Danny Rand (Finn Jones) im Vorfeld schon angekündigt. Wie groß der Auftritt von Iron Fist ausfallen wird, ist allerdings nicht bekannt, auch ob Jessica Jones oder Daredevil für einen Besuch vorbei schauen, ist noch offen.

Luke Cage - Season 2 | Date Announcement [HD] | Netflix

Marvel's Luke Cage – Staffel 2 | Ankündigung [HD] | Netflix

Luke Cage: Gastauftritt von Iron Fist in Staffel 2

luke-cage-staffel1-poster.jpg

Luke Cage - Poster Staffel 1

In der 2. Staffel von Luke Cage wird es zu einer Mini-Reunion der Defenders kommen. Wie Entertainment Weekly mit einem Foto aus den neuen Folgen enthüllte, ist Danny Rand (Finn Jones) in Staffel 2 mit von der Partie. Wie groß der Auftritt von Iron Fist ausfallen wird, ist allerdings nicht bekannt, auch ob Jessica Jones oder Daredevil für einen Besuch vorbei schauen, ist noch offen.

Neben Mike Colter als Luke Cage und Simone Missick als Misty Knight gibt es in den neuen Folgen der Serie der Marvel-Serie ein Wiedersehen mit Rosario Dawson als Claire Temple, Alfre Woodard als Mariah Dillard und Theo Rossi als Shades.

Als neue Darsteller sind bisher Mustafa Shakir und Gabrielle Dennis bestätigt. Shakir wird einen Mann namens John McIver spielen, der als sehr charismatisch beschrieben wird. McIver ist auf einer Rachemission, die ihn nach Harlem führt. Gabrielle Dennis spielt die brillante Doktorin Tilda Johnson.

Ein Startdatum für die 2. Staffel gibt es noch nicht. Ähnlich wie bei Jessica Jones dürften die neuen Folgen aber wohl 2018.

Luke Cage Staffel 2 Danny Rand

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Marvel/ Netflix via Entertainment Weekly

Luke Cage: Erstes Bild aus Staffel 2 veröffentlicht

SPOILER

luke-cage-staffel1-poster.jpg

Luke Cage - Poster Staffel 1

Während Luke Cage zuletzt gemeinsam mit Daredevil, Jessica Jones und Iron Fist ein erstes Teamabenteuer in The Defenders erlebte, wartet als Nächstes die zweite Staffel der Soloserie auf den Charakter. Die Dreharbeiten für die neuen Folgen haben offiziell begonnen und es gibt auch schon ein erstes offizielles Foto.

Das Bild zeigt Luke Cage an der Seite von Misty Knight. Letztere verfügt nun über den aus den Comics bekannten biotischen Arm. Misty verlor ihren richtigen Arm im Staffelfinale von The Defenders und kam damit ihrer Comicvorlage einen Schritt näher. In Staffel 2 von Luke Cage ist die Entwicklung nun komplett.

Neben Mike Colter als Luke Cage und Simone Missick als Misty Knight gibt es in den neuen Folgen der Serie auch ein Wiedersehen mit Rosario Dawson als Claire Temple, Alfre Woodard als Mariah Dillard und Theo Rossi als Shades.

Als neue Darsteller sind bisher Mustafa Shakir und Gabrielle Dennis bestätigt. Shakir wird einen Mann namens John McIver spielen, der als sehr charismatisch beschrieben wird. McIver ist auf einer Rachemission, die ihn nach Harlem führt. Gabrielle Dennis spielt die brillante Doktorin Tilda Johnson.

Ein Startdatum für die 2. Staffel gibt es noch nicht. Ähnlich wie bei Jessica Jones dürften die neuen Folgen aber wohl 2018 Premiere feiern.

Luke Cage Misty Knight Staffel 2

The Defenders: So kommen die Zuschauer laut Netflix zu den Superhelden

the-defenders.jpg

The Defenders Logo

Der Streaming-Anbieter Netflix hat unlängst eine Untersuchung veröffentlicht, die zwischen 2015 und 2017 in mehr als 40 Ländern durchgeführt wurde und zeigen soll, wie die Zuschauer zu neuen Inhalten finden. Als Beispiele wurden unter anderem die Serien Daredevil, Jessica Jones, Luke Cage und Iron Fist näher unter die Lupe genommen, die seit dem 18. August zusammen die Defenders bilden. Laut Netflix werden mehr als 80 Prozent aller Film- und Serientitel entdeckt, weil der Dienst diese seinen Benutzern weiterempfiehlt. Dabei führen anscheinend auch Serien über alle Genre-Grenzen hinweg zum gleichen Ziel.

"Bei Netflix wissen wir, dass Genres nur sehr oberflächlich die Gattung eines Titels beschreiben. Aus diesem Grund arbeiten wir hart daran, Algorithmen zu kreieren, die dem Zuschauer helfen, diese oft klischeehafte und vage Kategorisierung von Filmen und Serien zu durchbrechen. So kann jeder seine Lieblings-Stories finden – ganz ohne Barrieren und über die bisherigen Genre-Grenzen hinaus", so Todd Yellin, Vice President of Product.

So sollen Serien wie Breaking Bad, Bloodline oder gar Dexter, deren Protagonisten sich in der Grauzone zwischen Gut und Böse bewegen, die Neugier der Zuschauer auf Daredevil geweckt haben. Humoristische Inhalte wie Master of None, Friends oder John Mulaney: The Comeback Kid sowie Serien mit starken weiblichen Charakteren wie Orange is the New Black führten die Zuschauer zu Jessica Jones. Auch Krimiserien wie Making A Murderer brachten die Mitglieder des Dienstes auf die Marvel-Show.

Zuschauer von Luke Cage beschäftigten sich anscheinend gerne mit den dunklen Seiten der Gesellschaft und sahen beispielsweise Amanda Knox, Black Mirror, Narcos oder auch The Walking Dead. Die Geschichte von Danny Rand in Marvel’s Iron Fist schien besonders Heranwachsende zu interessieren, die von Serien wie Love oder Vampire Diaries auf die Show gebracht wurden. Den kämpfenden Aspekt brachte die Empfehlung von Formaten wie Ultimate Beastmaster.

Marvel’s The Defenders | Offizieller Trailer 3 | Netflix [HD]

Pages

Subscribe to RSS - Luke Cage