Der Herr der Ringe Serie

The Witcher, The Orville, Matrix 4 & Der Herr der Ringe: Weitere Film- und Serienprojekte pausieren wegen Corona

The Witcher.jpg

The Witcher

Mittlerweile haben fast alle großen Serien- und Filmproduktionen ihre Arbeiten vorläufig eingestellt und aufgrund des Corona-Virus eine Pause eingelegt. Zu den neuesten Kandidaten zählen beispielsweise die Streaming-Serien The Witcher, wo in London gerade an der 2. Staffel gedreht wurde, und Amazons Der-Herr-der-Ringe-Serie, die sich in Neuseeland in Produktion befindet.

In den USA setzt zudem die Produktion von The Orville erst einmal aus. Hier wurde aktuell an der 3. Staffel gearbeitet, die erstmals nicht mehr bei dem TV-Sender Fox, sondern dem Streaming-Portal Hulu zu sehen sein wird. Auch die HBO-Max-Produktion DMZ, die den gleichnamigen Comic adaptiert, legt eine Corona bedingte Pause ein.

Eine Ausnahme stellt dagegen die 4. Staffel von The Crown dar. Hier sollen die Kameras weiter laufen, da man wohl nur noch rund eine Woche benötigen würde, um die Dreharbeiten an der Staffel abzuschließen. Anschließend soll es direkt mit der Postproduktion weitergehen.

Ein paar letzte Filmproduktionen liefen kürzlich auch noch, haben sich mittlerweile aber ebenfalls in die Pause verabschiedet. Dazu gehört zum Beispiel The Matrix 4, wo aktuell in Berlin gedreht wurde. Auch Phantastische Tierwesen 3 ist von den Maßnahmen betroffen. Hier sollte der Drehstart zum Wochenanfang erfolgen, was nun erst einmal nicht mehr passieren wird.

Das Studio Sony hat nun ebenfalls Maßnahmen ergriffen. Hier sind die Computerspieladaption Uncharted und eine neue Märchenverfilmung von Aschenputtel betroffen. In beiden Fällen wurden die Produktionsarbeiten aktuell unterbrochen.

Herr der Ringe: Amazon präsentiert Hauptcast der Serie

herr_der_ringe_amazon_Platzhalterbild

Mehr Informationen zum Inhalt oder auch nur genaueren Handlungszeitrahmen zu Amazons Der Herr der Ringe gibt es zwar immer noch nicht, aber dafür wurden heute 15 Darsteller offiziell als Hauptcast der Serie vorgestellt.

Kürzlich wurde bekannt, dass Robert Aramayo (Game of Thrones) einen Charakter namens Beldor spielen soll und Morfydd Clark (Dracula, His Dark Materials) wurde als als junge Galadriel vermutet. Auch Markella Kavenagh (Picnic at Hanging Rock), Joseph Mawle (Game of Thrones, Troja), Ema Horvath und Maxim Baldry kursierten bereits als Besetzung. Bis auf Baldry sind nun alle offiziell bestätigt. Zudem wurden noch Owain Arthur (A Confession), Nazanin Boniadi (Homeland, Scandal), Ismael Cruz Cordova (Ray Donavan, Berlin Station), Tom Budge (The Wrong Girl), Tyroe Muhafidin, Sophia Nomvete, Megan Richards (Wanderlust), Dylan Smith (I Am the Night, Into the Badlands), Charlie Vickers (Medici) und Daniel Weyman (Gentleman Jack) als weitere Hauptdarsteller präsentiert.

Die Handlung der noch namenlosen Serien soll während des Zweiten Zeitalters von Mittelerde, und damit lange vor den Geschehnissen der Filmtrilogie, spielen. Welcher Geschichte sich die Serie konkret widmet, ist noch unklar. Das Zweite Zeitalter umfasst mehrere Tausend Jahre und bietet daher reichlich Stoff. So schmiedete Sauron in dieser Zeit beispielsweise den Einen Ring, stachelte den König von Númenor zur Rebellion gegen die Valar an, was zum Untergang des Inselreiches führt, und verlor schließlich die Schlacht gegen das letzte Bündnis der Elben und Menschen.

Gedreht wird ab Februar in Neuseeland, wobei eine Ausstrahlung nicht vor 2021 zu erwarten ist. Verantwortlich für die Serie sind Showrunner J.D. Payne und Patrick McKay. Auf dem Regiestuhl sitzt zunächst einmal J.A. Bayona (Jurassic World: Fallen Kingdom). Er soll die ersten beiden Folgen der Serie umsetzen.

Der Herr der Ringe: Robert Aramayo spielt Hauptrolle in der Amazon-Serie

der_herr_der_ringe.jpg

Der Herr der Ringe

Robert Aramayo soll eine der Hauptrollen in der kommenden Der-Herr-der-Ringe-Serie von Amazon spielen. Wie Variety berichtet, tritt der Darsteller die Nachfolge von Will Poulter an, der sich eigentlich in Gesprächen für die Rolle befand, sie aber schließlich aufgrund von Terminproblemen ablehnte. Aramayo war unter anderem als junger Ned Stark in Game of Thrones zu sehen. In der neuen Der-Herr-der-Ringe-Serie soll er eine Figur namens Beldor spielen.

Der bisherige Cast der Amazon-Serie setzt sich aus Markella Kavenagh, Joseph Mawle, Ema Horvath und Maxim Baldry zusammen. In allen Fällen gibt es aber noch keine Informationen zu den jeweiligen Rollen. Zudem soll Morfydd Clark als junge Galadriel zu sehen sein. Eine offizielle Bestätigung der Darsteller durch Amazon gibt es bisher aber noch nicht..

Die Handlung der noch namenlosen Serien soll während des Zweiten Zeitalters von Mittelerde, und damit lange vor den Geschehnissen der Filmtrilogie, spielen. Welcher Geschichte sich die Serie konkret widmet, ist noch unklar. Das Zweite Zeitalter umfasst mehrere Tausend Jahre und bietet daher reichlich Stoff. So schmiedete Sauron in dieser Zeit beispielsweise den Einen Ring, stachelte den König von Númenor zur Rebellion gegen die Valar an, was zum Untergang des Inselreiches führt, und verlor schließlich die Schlacht gegen das letzte Bündnis der Elben und Menschen.

Gedreh wird in Neuseeland, wobei eine Ausstrahlung nicht vor 2021 zu erwarten ist. Verantwortlich für die Serie sind Showrunner J.D. Payne und Patrick McKay. Auf dem Regiestuhl sitzt zunächst einmal J.A. Bayona (Jurassic World: Fallen Kingdom). Er soll die ersten beiden Folgen der Serie umsetzen.

Der Herr der Ringe: Morfydd Clark spielt die junge Galadriel

der_herr_der_ringe.jpg

Der Herr der Ringe

Die neue Herr-der-Ringe-Serie von Amazon hat ihre Galadriel gefunden. Wie Variety berichtet, wird Morfydd Clark in die Rolle der Elbin schlüpfen. Die Darstellerin ist unter anderem durch His Dark Materials und The Alienist bekannt. Im Herr-der-Ringe-Universum tritt Clark damit nun die Nachfolge von Cate Blanchett an, die Galadriel in der Film-Trilogie und der Hobbit-Trilogie gespielt hat. Da die Serie zeitlich vor den beiden Kinoreihen angesiedelt ist, wird es sich bei der Rolle von Morfydd Clark um eine jüngere Version von Galadriel handeln.

Der bisherige Cast der Serie setzt sich aus Markella Kavenagh, Joseph Mawle, Ema Horvath und Maxim Baldry zusammen. In allen Fällen gibt es aber noch keine Informationen zu den jeweiligen Rollen. Auch eine offizielle Bestätigung der Darsteller durch Amazon steht noch aus.

Die Handlung der noch namenlosen Serien soll während des Zweiten Zeitalters von Mittelerde, und damit lange vor den Geschehnissen der Filmtrilogie, spielen. Welcher Geschichte sich die Serie konkret widmet, ist noch unklar. Das Zweite Zeitalter umfasst mehrere Tausend Jahre und bietet daher reichlich Stoff. So schmiedete Sauron in dieser Zeit beispielsweise den Einen Ring, stachelte den König von Númenor zur Rebellion gegen die Valar an, was zum Untergang des Inselreiches führt, und verlor schließlich die Schlacht gegen das letzte Bündnis der Elben und Menschen.

Gedreh wird in Neuseeland, wobei eine Ausstrahlung nicht vor 2021 zu erwarten ist. Verantwortlich für die Serie sind Showrunner J.D. Payne und Patrick McKay. Auf dem Regiestuhl sitzt zunächst einmal J.A. Bayona (Jurassic World: Fallen Kingdom). Er soll die ersten beiden Folgen der Serie umsetzen.

Der Herr der Ringe: Will Poulter wird keine Hauptrolle in der Amazon-Serie spielen

der_herr_der_ringe.jpg

Der Herr der Ringe

Die kommende Herr-der-Ringe-Serie von Amazon verliert einen ihrer potenziellen Hauptdarsteller. Wie der Hollywood Reporter berichtet, wird Will Poulter nicht in der Serie zu sehen sein. Hintergrund für die Entscheidung des Darstellers sind wohl terminliche Schwierigkeiten. Allerdings soll der Vertrag zwischen beiden Seiten auch noch nicht unterschrieben gewesen sein, weshalb Amazon Poulter auch bisher nicht offiziell als Hauptdarsteller der Serie bestätigt hatte.

Der bisherige Cast der Serie setzt sich aus Markella Kavenagh, Joseph Mawle, Ema Horvath und Maxim Baldry zusammen. In allen Fällen gibt es aber noch keine Informationen zu den jeweiligen Rollen. Auch eine offizielle Bestätigung der Darsteller durch Amazon steht noch aus.

Die Handlung der noch namenlosen Serien soll während des Zweiten Zeitalters von Mittelerde, und damit lange vor den Geschehnissen der Filmtrilogie, spielen. Welcher Geschichte sich die Serie konkret widmet, ist noch unklar. Das Zweite Zeitalter umfasst mehrere Tausend Jahre und bietet daher reichlich Stoff. So schmiedete Sauron in dieser Zeit beispielsweise den Einen Ring, stachelte den König von Númenor zur Rebellion gegen die Valar an, was zum Untergang des Inselreiches führt, und verlor schließlich die Schlacht gegen das letzte Bündnis der Elben und Menschen.

Gedreh wird in Neuseeland, wobei eine Ausstrahlung nicht vor 2021 zu erwarten ist. Verantwortlich für die Serie sind Showrunner J.D. Payne und Patrick McKay. Auf dem Regiestuhl sitzt zunächst einmal J.A. Bayona (Jurassic World: Fallen Kingdom). Er soll die ersten beiden Folgen der Serie umsetzen.

Der Herr der Ringe: Ema Horvath stößt zum Cast der Amazon-Serie

der_herr_der_ringe.jpg

Der Herr der Ringe

Eine weitere Darstellerin hat sich dem Cast der kommenden Herr-der-Ringe-Serie angeschlossen. Wie Deadline berichtet, wird Ema Horvath eine der Rollen in der Serie spielen. Horvath ist noch relativ neu im Geschäft, ihre bekanntester Film dürfte The Gallows Act II sein. Wen sie in der noch namenlosen Herr-der-Ringe-Serie spielen wird, ist aktuell nicht bekannt.

Der bisherige Cast der Serie setzt sich aus Will Poulter (Midsommar, Black Mirror: Bandersnatch), Markella Kavenagh, Joseph Mawle und Maxim Baldry zusammen. In allen Fällen gibt es aber noch keine Informationen zu den jeweiligen Rollen.

Die Handlung der noch namenlosen Serien soll während des Zweiten Zeitalters von Mittelerde, und damit lange vor den Geschehnissen der Filmtrilogie, spielen. Welcher Geschichte sich die Serie konkret widmet, ist noch unklar. Das Zweite Zeitalter umfasst mehrere Tausend Jahre und bietet daher reichlich Stoff. So schmiedete Sauron in dieser Zeit beispielsweise den Einen Ring, stachelte den König von Númenor zur Rebellion gegen die Valar an, was zum Untergang des Inselreiches führt, und verlor schließlich die Schlacht gegen das letzte Bündnis der Elben und Menschen.

Gedreh wird in Neuseeland, wobei eine Ausstrahlung nicht vor 2021 zu erwarten ist. Verantwortlich für die Serie sind Showrunner J.D. Payne und Patrick McKay. Auf dem Regiestuhl sitzt zunächst einmal J.A. Bayona (Jurassic World: Fallen Kingdom). Er soll die ersten beiden Folgen der Serie umsetzen.

Der Herr der Ringe: 2. Staffel der Prequel-Serie bereits bestellt

der_herr_der_ringe.jpg

Der Herr der Ringe

Während die Vorproduktion der Herr-der-Ringe-Serie in Neuseeland langsam ihren Anfang nimmt, gibt Amazon Prime bereits die Erneuerung der Serie für eine 2. Staffel bekannt. Amazo-Studio-Chefin Jennifer Salke eröffnete, dass sich die Autoren schon im sogenannten Writer's Room zusammengefunden haben, um über die Story und die Richtung der neuen Staffel zu entscheiden.  

Amazon Studios hat die weltweiten TV-Rechte zu Der Herr der Ringe im November 2017 gekauft. Dieser Deal schließt mehrere Staffeln und ein potenzielles Spin-Off mit ein. Trotzdem muss jede nachfolgende Staffel noch jeweils grünes Licht vom Streaming Service erhalten. Die Tatsache, dass die 2. Staffel jetzt schon beschlossene Sache ist, könnte bedeuten, dass die Pause zwischen den ersten beiden Staffeln vielleicht etwas kürzer ausfällt.  

Die Serie wird sich mit Storylines beschäftigen, die vor J.R.R. Tolkiens erste Herr-der-Ringe-Buch Die Gefährten spielen. Es handelt sich also um eine Prequel-Serie. Unbestätigten Meldungen zufolge sollen Will Poulter, Markella Kavenagh und Joseph Mawle zur Besetzung gehören. JD Payne und Patrick McKay fungieren als Showrunner der Großproduktion.

Der Herr der Ringe: Joseph Mawle in der Amazon-Serie

der_herr_der_ringe.jpg

Der Herr der Ringe

Joseph Mawle wechselt das Fantasyuniversum. Nachdem der Darsteller in mehreren Episoden von Game of Thrones als Benjen Stark zu sehen war, ist er nun auch in der kommenden Der-Herr-der-Ringe-Serie von Amazon mit von der Partie. Deadline berichtet, dass sich Mawle dem Ensemble der Serie angeschlossen hat, eine offizielle Bestätigung von Amazon steht noch aus. Dem Bericht zufolge soll der Darsteller wohl den Oberschurken der Geschichte spielen, um wen es sich dabei aber genau handelt, ist nicht bekannt.

Der bisherige Cast der Serie setzt sich aus Will Poulter (Midsommar, Black Mirror: Bandersnatch), Markella Kavenagh und Maxim Baldry zusammen. In allen Fällen gibt es aber noch keine Informationen zu den jeweiligen Rollen.

Die Handlung der noch namenlosen Serien soll während des Zweiten Zeitalters von Mittelerde, und damit lange vor den Geschehnissen der Filmtrilogie, spielen. Welcher Geschichte sich die Serie konkret widmet, ist noch unklar. Das Zweite Zeitalter umfasst mehrere Tausend Jahre und bietet daher reichlich Stoff. So schmiedete Sauron in dieser Zeit beispielsweise den Einen Ring, stachelte den König von Númenor zur Rebellion gegen die Valar an, was zum Untergang des Inselreiches führt, und verlor schließlich die Schlacht gegen das letzte Bündnis der Elben und Menschen.

Gedreh werden die insgesamt fünf Staffeln in Neuseeland, wobei eine Ausstrahlung nicht vor 2021 zu erwarten ist. Verantwortlich für die Serie sind Showrunner J.D. Payne und Patrick McKay. Auf dem Regiestuhl sitzt zunächst einmal J.A. Bayona (Jurassic World: Fallen Kingdom). Er soll die ersten beiden Folgen der Serie umsetzen.

Der Herr der Ringe: Maxim Baldry stößt zum Cast der Amazon-Serie

der_herr_der_ringe.jpg

Der Herr der Ringe

Darsteller Maxim Baldry reist nach Mittelerde. Wie Collider berichtet, hat sich Baldry dem Cast von Amazons Herr-der-Ringe-Serie angeschlossen. Der Darsteller ist unter anderem durch HBOs Years and Years bekannt. Zu seiner Rolle in der kommenden Fantasyserie gibt es aktuell noch keine Informationen. Baldry ist nach Will Poulter (Midsommar, Black Mirror: Bandersnatch) und Markella Kavenagh die dritte Verpflichtung für den Cast der kommenden Serie.

Die Handlung soll während des Zweiten Zeitalters von Mittelerde, und damit lange vor den Geschehnissen der Filmtrilogie, spielen. Welcher Geschichte sich die Serie konkret widmet, ist noch unklar. Das Zweite Zeitalter umfasst mehrere Tausend Jahre und bietet daher reichlich Stoff. So schmiedete Sauron in dieser Zeit beispielsweise den Einen Ring, stachelte den König von Númenor zur Rebellion gegen die Valar an, was zum Untergang des Inselreiches führt, und verlor schließlich die Schlacht gegen das letzte Bündnis der Elben und Menschen.

Gedreh werden die insgesamt fünf Staffeln in Neuseeland, wobei eine Ausstrahlung nicht vor 2021 zu erwarten ist. Verantwortlich für die Serie sind Showrunner J.D. Payne und Patrick McKay. Auf dem Regiestuhl sitzt zunächst einmal J.A. Bayona (Jurassic World: Fallen Kingdom). Er soll die ersten beiden Folgen der Serie umsetzen.

Der Herr der Ringe: Neuseeland dient für Serie erneut als Kulisse für Mittelerde

Neuseeland wird nach den Dreharbeite zu den Trilogien von Der Herr der Ringe und Der Hobbit erneut als Kulisse für Mittelerde dienen. Wie Amazon Studios heute in einer Pressemitteilung bestätigte, wird auch die Serie zu Der Herr der Ringe in Neuseeland gedreht. Die Vorproduktion hierzu hat bereits begonnen, die Dreharbeiten sollen in den kommenden Monaten in Auckland starten.

Die Showrunner und Executive Producer J.D. Payne und Patrick McKay erklärten dazu:

"Auf der Suche nach dem richtigen Drehort, an dem wir die ursprüngliche Schönheit von Mittelerde in der zweiten Ära zum Leben erwecken können, war uns klar: Wir müssen einen majestätischen Ort mit unberührten Küsten, Wäldern und Bergen finden. Gleichzeitig muss die Location auch ein Zuhause für Weltklasse-Sets, Studios, hochqualifizierte und erfahrene Handwerker sowie zahlreiche weitere Mitarbeiter bieten. Wir freuen uns, nun offiziell zu bestätigen, dass wir in Neuseeland die Heimat für unsere Serienadaption der Fantasy-Romane von J.R.R. Tolkiens Der Herr der Ringe gefunden haben. Wir sind den Menschen und der Regierung von Neuseeland und insbesondere von Auckland dankbar, dass sie uns in der Vorproduktionsphase unterstützt haben. Dank der überschwänglichen Kiwi-Gastfreundschaft, mit der sie uns empfangen haben, konnten wir uns gleich zuhause fühlen. Wir freuen uns darauf, unsere Partnerschaft in den kommenden Jahren zu vertiefen."

Der Herr der Ringe ist eines der teuersten Serienprojekte überhaupt. Berichten zufolge soll das Produktionsbudget bei mehr als 500 Millionen Dollar liegen. Auch hat Amazon wohl gleich fünf Staffeln der Serie in Auftrag gegeben, mit der Option, weitere Spin-offs zu bestellen.

Die Handlung soll während des Zweiten Zeitalters von Mittelerde, und damit lange vor den Geschehnissen der Filmtrilogie, spielen. Welcher Geschichte sich die Serie konkret widmet, ist noch unklar. Das Zweite Zeitalter umfasst mehrere Tausend Jahre und bietet daher reichlich Stoff. So schmiedete Sauron in dieser Zeit beispielsweise den Einen Ring, stachelte den König von Númenor zur Rebellion gegen die Valar an, was zum Untergang des Inselreiches führt, und verlor schließlich die Schlacht gegen das letzte Bündnis der Elben und Menschen.

Mit der Ausstrahlung der ersten Episoden wird nicht vor 2021 gerechnet.

Pages

Subscribe to RSS - Der Herr der Ringe Serie