Jessica Jones

Jessica Jones ist eine Marvel-Serie bei Netflix.

Jessica Jones: Hauptdarstellerin Krysten Ritter hat mit der Rolle abgeschlossen

jessica-jones-kilgrave.jpg

Jessica Jones Kilgrave

Mit der Absetzung von Jessica Jones durch Netflix heißt es für die Fans der Marvel-Serien des Streaming-Dienstes erst einmal Abschiednehmen von den Defenders. Ob dieses endgültig ist, wird sich zeigen, denn viele Fans hoffen darauf, dass Disney die Serien auf seinem eigenen Streaming-Dienst Disney+ in Zukunft einmal wiederbelebt. Dieses Vorhaben wird aber nicht nur durch eine schwierige Rechtesituation behindert, im Falle von Jessica Jones könnte es auch an der Hauptdarstellerin scheitern.

Im Gespräch mit TVLine äußerte sich Krysten Ritter zu einer Rückkehr als Jessica Jones und schien mit dem Ende der Serie bei Netflix ihren Frieden gemacht zu haben.

"Werde ich sie noch einmal spielen? Ich glaube nicht. Ich habe sie gespielt und es fühlt sich wirklich gut an. Es fühlt sich gut an, die Tür zu schließen."

Auch ohne Krysten Ritter bleibt abzuwarten, ob Daredevil, Jessica Jones, Luke Cage, Iron Fist und der Punisher in Zukunft noch einmal zurückkehren. Berichten zufolge dürfen die Figuren aufgrund von Verträgen zwischen Netflix und Marvel für mindestens zwei Jahre nach der Absetzung nicht auf der Leinwand oder in Serien auftreten. Ob Disney und Marvel nach dem Ablauf dieser Frist Interesse daran haben, die Netflix-Inkarnation zurückzubringen, wird sich zeigen.

Jessica Jones: Neues Featurette zur 3. Staffel

jessica_jones_1.jpg

Jessica Jones Staffel 2

Einen Tag vor dem Start der 3. Staffel von Jessica Jones hat Netflix ein neues Featurette veröffentlicht. Dieses stellt jedoch nicht die titelgebende Heldin, sondern ihre Freundin Trish in den Mittelpunkt. So dreht sich das Featurette um den Weg, den Trish bisher gegangen ist und der sie schließlich zu ihren Superkräften geführt hat. Die finale Staffel von Jessica Jones ist ab dem 14. Juni bei Netflix zu sehen. Wie immer schaltet der Streaming-Dienst alle Episoden am Stück frei.

Jessica Jones erzählt die Geschichte der titelgebenden Hauptfigur, die als ehemalige Superheldin mittlerweile als Privatdetektivin in New York arbeitet. Verkörpert wird sie von Krysten Ritter. Weitere Rollen übernehmen Rachael Taylor als Trish Walker, Carrie-Anne Moss als Jeri Hogarth und Eka Darville als Malcolm Ducasse. Neu im Cast sind Benjamin Walker, Jeremy Bobb, Sarita Choudhury, Tiffany Mack, Jessica Frances Dukes und Aneesh Sheth.

Das Ende von Jessica Jones bringt auch gleichzeitig das Ende der Marvel-Serien bei Netflix. Da Disney in diesem Jahr mit einem eigenen Streaming-Dienst an den Start geht, haben die Unternehmen ihre Zusammenarbeit beendet. Disney plant eigene Marvel-Serien für die Zukunft, ob es mit Daredevil, Jessica Jones, Luke Cage, Iron Fist und dem Punisher aber irgendwann ein Wiedersehen geben wird, ist noch unklar.

Marvel’s Jessica Jones - Season 3 | The Evolution of Trish Walker | Netflix

Jessica Jones: Neuer Clip zur 3. Staffel

jessica_jones_1.jpg

Jessica Jones Staffel 2

Vor dem Start der finalen Staffel von Jessica Jones hat der Streaming-Dienst Netflix einen ersten Clip aus den neuen Folgen veröffentlicht. Dieser zeigt Jessica und ihre ehemals beste Freundin Trish, die sich über die neuen Superhelden-Aktivitäten von Trish streiten. Den genauen Grund dafür erfahren die Zuschauer ab dem 14. Juni. Dann startet die 3. Staffel der Marvel-Serie bei Netflix.

Jessica Jones erzählt die Geschichte der titelgebenden Hauptfigur, die als ehemalige Superheldin mittlerweile als Privatdetektivin in New York arbeitet. Verkörpert wird sie von Krysten Ritter. Weitere Rollen übernehmen Rachael Taylor als Trish Walker, Carrie-Anne Moss als Jeri Hogarth und Eka Darville als Malcolm Ducasse. Neu im Cast sind Benjamin Walker, Jeremy Bobb, Sarita Choudhury, Tiffany Mack, Jessica Frances Dukes und Aneesh Sheth.

Das Ende von Jessica Jones bringt auch gleichzeitig das Ende der Marvel-Serien bei Netflix. Da Disney in diesem Jahr mit einem eigenen Streaming-Dienst an den Start geht, haben die Unternehmen ihre Zusammenarbeit beendet. Disney plant eigene Marvel-Serien für die Zukunft, ob es mit Daredevil, Jessica Jones, Luke Cage, Iron Fist und dem Punisher aber irgendwann ein Wiedersehen geben wird, ist noch unklar.

Marvel’s Jessica Jones Season 3 Clip: ‘I Didn’t Need You To Save Me’ | Netflix

Jessica Jones: Neuer Trailer zur finalen Staffel 3

jessica_jones_1.jpg

Jessica Jones Staffel 2

Netflix hat einen Trailer zur finalen Staffel von Jessica Jones veröffentlicht. Dieser gibt einen Ausblick darauf, was die Marvel-Heldin in ihren letzten Abenteuern erwartet. Unter anderem ist dabei auch der neue Gegenspieler zu sehen, der es auf die Privatdetektivin abgesehen hat. Die 3. Staffel feiert am 14. Juni bei Netflix ihre Premiere. Wie immer veröffentlicht der Streaming-Dienst alle Episoden am Stück.

Jessica Jones erzählt die Geschichte der titelgebenden Hauptfigur, die als ehemalige Superheldin mittlerweile als Privatdetektivin in New York arbeitet. Verkörpert wird sie von Krysten Ritter. Weitere Rollen übernehmen Rachael Taylor als Trish Walker, Carrie-Anne Moss als Jeri Hogarth und Eka Darville als Malcolm Ducasse. Neu im Cast sind Benjamin Walker, Jeremy Bobb, Sarita Choudhury, Tiffany Mack, Jessica Frances Dukes und Aneesh Sheth.

Das Ende von Jessica Jones bringt auch gleichzeitig das Ende der Marvel-Serien bei Netflix. Da Disney in diesem Jahr mit einem eigenen Streaming-Dienst an den Start geht, haben die Unternehmen ihre Zusammenarbeit beendet. Disney plant eigene Marvel-Serien für die Zukunft, ob es mit Daredevil, Jessica Jones, Luke Cage, Iron Fist und dem Punisher aber irgendwann ein Wiedersehen geben wird, ist noch unklar.

Marvel’s Jessica Jones: Season 3 | Trailer | Netflix

Marvel’s Jessica Jones: Staffel 3 | Trailer | Netflix

Jessica Jones: Poster & Featurette zur 3. Staffel

jessica_jones_1.jpg

Jessica Jones Staffel 2

Netflix hat ein neues Poster und ein Featurette zur 3. Staffel von Jessica Jones veröffentlicht. Das Video stellt Hauptdarstellerin Krysten Ritter in den Mittelpunkt. Ritter ist in der 3. Staffel nicht nur erneut in der titelgebenden Hauptrolle zu sehen, sie nahm auch für eine Episode auf dem Regiestuhl Platz. Das Featurette zeigt von ihren Erfahrungen in der neuen Rolle und gewährt auch einen Blick hinter die Kulissen. Die finale Staffel feiert am 14. Juni ihre Premiere.

Jessica Jones erzählt die Geschichte der titelgebenden Hauptfigur, die als ehemalige Superheldin mittlerweile als Privatdetektivin in New York arbeitet. Verkörpert wird sie von Krysten Ritter. Weitere Rollen übernehmen Rachael Taylor als Trish Walker, Carrie-Anne Moss als Jeri Hogarth und Eka Darville als Malcolm Ducasse.

Das Ende von Jessica Jones bringt auch gleichzeitig das Ende der Marvel-Serien bei Netflix. Da Disney in diesem Jahr mit einem eigenen Streaming-Dienst an den Start geht, haben die Unternehmen ihre Zusammenarbeit beendet. Disney plant eigene Marvel-Serien für die Zukunft, ob es mit Daredevil, Jessica Jones, Luke Cage, Iron Fist und dem Punisher aber irgendwann ein Wiedersehen geben wird, ist noch unklar.

Jessica Jones Staffel 3

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Netflix

Marvel’s Jessica Jones Directed by Krysten Ritter | Season 3

Jessica Jones: Netflix verkündet Startdatum der 3. Staffel

jessica-jones-kilgrave.jpg

Jessica Jones Kilgrave

Das Ende ist nah - mit einem kurzen Promoclip hat Netflix das Veröffentlichungsdatum der dritten und finalen Staffel von Jessica Jones bekannt gegeben.

Jessica Jones erzählt die Geschichte der titelgebenden Hauptfigur, die als ehemalige Superheldin mittlerweile als Privatdetektivin in New York arbeitet. Verkörpert wird sie von Krysten Ritter. Weitere Rollen übernehmen Rachael Taylor als Trish Walker, Carrie-Anne Moss als Jeri Hogarth und Eka Darville als Malcolm Ducasse. Eventuell wird auch David Tennant als Killgrave in Rückblicken noch einmal einen Auftritt haben.

Das Ende von Jessica Jones bringt auch gleichzeitig das Ende der Marvel-Serien bei Netflix. Da Disney in diesem Jahr mit einem eigenen Streaming-Dienst an den Start geht, haben die Unternehmen ihre Zusammenarbeit beendet. Disney plant eigene Marvel-Serien für die Zukunft, ob es mit Daredevil, Jessica Jones, Luke Cage, Iron Fist und dem Punisher aber irgendwann ein Wiedersehen geben wird, ist noch unklar.

So heißt es ersteinmal Abschied nehmen von der Defenders-Reihe: Ab dem 14. Juni ist die dritte Staffel Jessica Jones bei Netflix verfügbar.

Marvel's Jessica Jones: Season 3 | Date Announcement | Netflix

Jessica Jones: Staffel 3 der Marvel-Serie soll im Juni kommen

jessica_jones_1.jpg

Jessica Jones Staffel 2

Mit der 3. Staffel von Jessica Jones wird die Defenders-Reihe auf Netflix offiziell ihr Ende finden. Bisher steht allerdings noch aus, wann genau die Staffel bei dem Streaming-Dienst anlaufen wird. In einem neuen Tweet hat Netflix nun zumindest einen ungefähren Zeitraum angegeben. Der Tweet listet eine ganze Reihe von Genre-Produktionen, die im Juni zum amerikanischen Netflix kommen. Darunter findet sich auch die 3. Staffel von Jessica Jones. Im Gegensatz zu den anderen Formaten fehlt bei der Marvel-Serie aber das konkrete Datum.

Jessica Jones erzählt die Geschichte der titelgebenden Hauptfigur, die als ehemalige Superheldin mittlerweile als Privatdetektivin in New York arbeitet. Verkörpert wird sie von Krysten Ritter. Weitere Rollen übernehmen Rachael Taylor als Trish Walker, Carrie-Anne Moss als Jeri Hogarth und Eka Darville als Malcolm Ducasse.

Das Ende von Jessica Jones bringt auch gleichzeitig das Ende der Marvel-Serien bei Netflix. Da Disney in diesem Jahr mit einem eigenen Streaming-Dienst an den Start geht, haben die Unternehmen ihre Zusammenarbeit beendet. Disney plant eigene Marvel-Serien für die Zukunft, ob es mit Daredevil, Jessica Jones, Luke Cage, Iron Fist und dem Punisher aber irgendwann ein Wiedersehen geben wird, ist noch unklar.

Netflix beschließt das Serien-Ende von The Punisher & Jessica Jones

punisher_1.jpg

The Punisher Frank Castle

Auch die besten Partnerschaften enden irgendwann und so verkündete Netflix heute, dass man nun auch seine beiden letzten Marvel-Serien, The Punisher und Jessica Jones, in den Ruhestand schicken wird. Beide Serien folgen somit dem Schicksal von Iron Fist, Luke Cage, Daredevil und The Defenders, welche allesamt bereits zuvor abgesetzt wurden.

In einem Statement bedankte sich Netflix unter anderem bei Punisher-Darsteller Joe Bernthal sowie Jessica-Jones-Schauspielerin Krysten Ritter, den Showrunnern Steve Lightfood und Melissa Rosenberg sowie dem restlichen Cast und Crew der jeweiligen Serien für das, was man in den letzten Jahren auf die Beine gestellt hat. Ein weiterer Dank geht an Marvel für die ertragreiche Partnerschaft sowie an all die Fans, welche die Serien von Anfang an geschaut haben.

Die Nachricht selbst war nicht ganz unerwartet und wurde bereits im vergangenen Jahr durch die Absetzung der eher schwachen Serien Iron Fist und Luke Cage angekündigt. Ebenfalls beschloss Netflix dann auch das Ende von Daredevil, obwohl die Serie rund um den Teufel von Hell's Kitchen sowohl beim Publikum als auch bei den Kritikern beliebt war.

Einer der Gründe für diese Entscheidung liegt unter anderem im kommenden Streamingdienst Disney+ des Walt-Disney-Konzerns, zu dem auch Marvel gehört. So sollen in Zukunft die Adaptionen der eigenen Charaktere natürlich nur auf dem eigenem Dienst zu sehen sein, sodass ab diesem Jahr zumindest in den USA auch kein von Disney in die Kinos gebrachter Film mehr auf Netflix zu sehen sein wird. Was Marvel-Produktionen angeht, wird hier Ant-Man and the Wasp der letzte Titel sein.

Zuletzt wurde auch noch bekannt, dass Marvel Entertainment seine Partnerschaft mit Hulu weiter ausbauen wird, sodass neben der bereits laufenden Serie Marvel's Runaways noch fünf Animationsserien entstehen. Disney selbst hält nach Abschluss des Kaufs von 20th Century Fox rund 60% an dem Videoportal.

Die dritte und letzte Staffel von Marvel's The Punisher ist seit dem 18. Januar auf Netflix zu sehen, während die letzten Episoden von Jessica Jones noch irgendwann dieses Jahr erscheinen sollen.

David Tennant startet eigenen Podcast mit spannenden Gästen

Podcast sind schon längst im Mainstream angekommen. Auch David Tennant möchte dabei sein und hat nun sein eigenes Projekt vorgestellt. In David Tennant does a podcast with... hat er viele seiner namhaften Kollegen zu Gast.

Der schottische Schauspieler erlangte international mit seiner Darstellung des zehnten Doctors in Doctor Who Bekanntheit. In Broadchurch zeigte er sich von seiner grummeligen, in Jessica Jones von seiner gruseligen und in diversen Interviews von seiner humorvollen Seite. Auch als Theaterdarsteller, insbesondere Shakespeare, hat er sich einen Namen gemacht. 

Entsprechend groß ist auch die Bandbreite seiner Gäste. Angefangen mit Olivia Colman, seine Partnerin in Broadchurch, die gerade für die Darstellung von Queen Anne in The Favourite für einen Oscar nominiert wurde. Wie in einem kurzen Teaser-Clip zu hören, werden in den ersten Episoden auch Ian McKellen, Krysten Ritter, Jodie Whittaker, Jon Hamm, Whoopie Goldberg, Michael Sheen, Samantha Bee und Gordon Brown zu Gast sein.

Die erste Episode ist ab dem 29. Januar bei itunes und allen gängigen Podcatchern verfügbar.

Jessica Jones: Serienschöpferin Melissa Rosenberg verlässt die Serie nach Staffel 3

jessica-jones-kilgrave.jpg

Jessica Jones Kilgrave

Nachdem im März die 2. Staffel von Jessica Jones bei Netflix Premiere feierte, zögerte der Streaming-Anbieter nicht lange und bestellte im April weitere neue Folgen. Ob es auch nach der 3. Staffel weitergeht, ist noch offen. Bei einer möglichen 4. Staffel ist Serienschöpferin Melissa Rosenberg allerdings in jedem Falle nicht mehr an Bord.

Wie der Hollywood Reporter berichtet, wird die Produzentin und Autorin die Serie verlassen und zu Warner Bros. Television wechseln. Zwar hatte sich Netflix um einen Verbleib von Rosenberg bemüht, diese soll jedoch Lust auf neue Projekte haben. Dass das Gesamtpaket des Vertrags, den sie bei Warner unterschrieben hat, sich finanziell zudem in einem achtstelligen Bereich bewegen soll, dürfte ebenfalls einen Ausschlag gegeben haben.

Die Produzentin wird nach dem Abschluss der Arbeiten an der 3. Staffel von Jessica Jones zu Warner Bros. Television wechseln. Dort soll sie neue Serienformate für das Studio kreieren. Konkrete Projekte sind bisher noch nicht bekannt.

Rosenberg hatte Jessica Jones ab 2010 für Netflix kreiert und anschließend auch den Posten des Showrunners übernommen. Unter ihrer Führung entstand die erfolgreiche 1. Staffel, die 2015 bei Netflix Premiere feierte, die in diesem Jahr im März durch Staffel 2 fortgesetzt wurde.

Pages

Subscribe to RSS - Jessica Jones