The Witcher

The Witcher: Dreharbeiten zu Staffel 3 aufgrund Corona unterbrochen

The Witcher Geralt Ciri.jpg

Geralt und Ciri auf Plötze

The Hollywood Reporter zufolge sind die Dreharbeiten zu Staffel 3 von The Witcher aufgrund Corona unterbrochen worden. Zwar ist nicht offiziell kommuniziert, wer an dem Virus erkrankt ist. Aber seit der San Diego Comic Con halten sich dem Bericht zufolge die Gerüchte, dass Hauptdarsteller Henry Cavill positiv auf Corona getestet worden ist. Produktionsseitig hielt man sich diesbezüglich bedeckt und erklärte, dass die Dreharbeiten "wegen COVID unterbrochen sind und wieder aufgenommen werden, wenn die Sicherheit es erlaubt."

Die pandemiebedingte Unterbrechung der Arbeiten an neuen Folgen zu The Witcher sind für die Produktion nichts neues. Wie viele Produktionen wurden die Arbeiten an Staffel 2 im Frühjahr 2020 unterbrochen. Im November 2020 folgte dann die zweite Zangspause für die Produktion. 

Für Staffel 3 kehren neben Henry Cavill als Geralt von Rivia auch Anya Chalotra als Yennefer von Vengerberg und Freya Allan als Prinzessin Cirilla von Cintra in ihre bekannten Hauptrollen zurück. Für die Inszenierung zeigen Stephen Surjik (ReacherThe Umbrella Academy), Gandja Monteiro (Brand New Cherry FlavorThe Chi), Loni Peristere (American Horror StoryA Series of Unfortunate Events) und Bola Ogun (Raising DionLucifer) verantwortlich.

The Witcher: Zahlreiche Neuzugänge im Cast für Staffel 3

The Witcher Geralt Ciri.jpg

Geralt und Ciri auf Plötze

Anfang des Monats fiel die erste Klappe zu Staffel 3 von The Witcher. Nun erweitern mit Robbie Amell (Upload), Meng’er Zhang (Shang-Chi and The Legend of The Ten Rings), Hugh Skinner (Fleabag) und Christelle Elwin (Half Bad) gleich vier Neuzugänge den Cast.

Amell verkörpert den Elfen-Krieger Gallatin, der eine Guerilla-Armee der Scoia'tael anführt, die im Namen von Nilfgaard kämpft. Er fürchtet sich nicht davor, die Wahrheit auszusprechen. Gallatins Loyalität zu seinem Volk führt ihn auf Kollisionskurs mit der Elfen-Zauberin Francesca um die Macht.

Zhang ist Milva, ein Mensch, der von den Dryaden des Brokilon-Waldes adoptiert wurde und eine wilde und talentierte Jägerin ist. Exakte Bogenschießkünste gepaart mit einem eiskalten Überlebenswillen machen sie zu einer gefürchteten Gegnerin auf dem unbarmherzigen Kontinent - wer ihr in die Quere kommt, tut dies auf eigene Gefahr.

Skinner spielt Prinz Radovid, einen königlichen Playboy und den jüngeren Bruder von König Vizimir. Radovid findet sich plötzlich als Mann im Inneren der Redanischen Spionage wieder. Mit seinem guten Aussehen und seinem oft betrunkenen Charme überrascht Radovid damit, wie scharfsinnig er in politischen Fragen sein kann, aber es ist alles nur ein Spiel, bis jemand verletzt wird.

Mistle ist Mitglied der Ratten, einer Bande unangepasster Teenager, die von den Reichen stehlen und sich selbst geben - und manchmal auch den Armen. Sie ist hart im Nehmen, misstrauisch gegenüber allen und auf Rache aus, bis zu einer zufälligen Begegnung, die alles verändern wird.

Die Hauptrollen in Staffel 3 von The Witcher übernehmen erneut Henry Cavill als Geralt von Rivia, Anya Chalotra als Yennefer von Vengerberg und Freya Allan als Prinzessin Cirilla von Cintra. Wann die neuen Folgen bei Netflix starten werden, ist aktuell noch unbekannt.

The Witcher: Dreharbeiten zu Staffel 3 offiziell gestartet

The Witcher Geralt Ciri.jpg

Geralt und Ciri auf Plötze

Per Pressemeldung teilte Netflix heute offiziell mit, dass der Startschuss zu den Dreharbeiten von Staffel 3 zu The Witcher gefallen ist. Parallel dazu veröffentlichte der Streaminganbieter ein Setfoto, das die Hauptdarsteller vor verschneiter Kulisse zeigt.

Ebenso ist der Kurzinhalt zu den geplanten neuen Episoden verfügbar:

Monarchen, Magier und Bestien des Kontinents verfolgen ein gemeinsames Ziel: Sie wollen Ciri von Cintra gefangen nehmen. Fest entschlossen, alles zu tun, um seine wieder vereinte Familie vor denen zu schützen, die sie zu zerstören drohen, versteckt Geralt Ciri. Yennefer, der Ciris magische Ausbildung anvertraut wurde, führt sie zur geschützten Festung Aretuza, wo sie hofft, mehr über die verborgenen Kräfte des Mädchens herauszufinden. Stattdessen landen sie in einem Schlachtfeld aus politischer Korruption, dunkler Magie und Verrat. Gezwungen zum Kampf müssen sie alles auf eine Karte setzen - oder riskieren, einander für immer zu verlieren.

Für Staffel 3 kehren Henry Cavill als Geralt von Rivia, Anya Chalotra als Yennefer von Vengerberg und Freya Allan als Prinzessin Cirilla von Cintra in ihre bekannten Hauptrollen zurück. Für die Inszenierung zeigen Stephen Surjik (Reacher, The Umbrella Academy), Gandja Monteiro (Brand New Cherry Flavor, The Chi), Loni Peristere (American Horror Story, A Series of Unfortunate Events) und Bola Ogun (Raising Dion, Lucifer) verantwortlich.

Als Showrunnerin ist weiterhin Lauren Schmid Hissrich mit von der Partie, die bereits Ende letzten Jahres über die Planungen zur Serie sprach und sich unter anderem wünschte, dass die Produktion von Staffel 3 bald starten könnte. Somit scheint in den Arbeiten derzeit alles nach Plan zu verlaufen.

Wann die neuen Folgen von The Witcher dann aber bei Netflix verfügbar sein werden, ist aktuell noch unbekannt. 

The Witcher: Showrunnerin Lauren Schmidt Hissrich über die Planungen zur Serie

The Witcher Geralt Ciri.jpg

Geralt und Ciri auf Plötze

Wäre die Pandemie nicht gewesen, hätten Fans von The Witcher vermutlich wesentlich früher mit den neuen Folgen zu Staffel 2 rechnen können. Immerhin unterlagen die Dreharbeiten großen Verzögerungen, die der Corona-Pandemie geschuldet waren. Mehrmals mussten die Arbeiten unterbrochen werden, bevor im Frühling diesen Jahres die letzte Klappe fiel. Seit dem 17. Dezember sind die neuen Episoden nun auf Netflix verfügbar.

In einem Interview mit The Hollywood Reporter sprach Showrunnerin Lauren Schmid Hissrich nun über die Herausforderungen, vor denen die Produktion stand - denn kurz bevor es in die Zwangspause ging, waren Gespräche darüber geführt worden, wie man das Witcher-Universum erweitern könne:

"Ich hatte diese Ideen für Spin-Offs und andere Geschichten, die wir machen könnten, weil ich wusste, dass uns beim Haupt-Witcher - dem Mutterschiff - der Platz ausgehen würde, um uns in [Andrzej] Sapkowskis Geschichten zu vertiefen. Ich habe sofort angefangen zu überlegen: Wie können wir bestimmte Konzepte, bestimmte Ideen miteinander verbinden oder ausgliedern, so dass wir uns nicht darum kümmern müssen, sie auf expositionsartige Weise zu behandeln? Wir können sie tatsächlich aufblähen und dramatischer gestalten. [...] Ich muss sagen, dass COVID uns einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, denn wir hatten angefangen, über eine Erweiterung nachzudenken, und dann hieß es plötzlich, dass wir erst in zwei Jahren mit der zweiten Staffel von The Witcher beginnen können. Und ich hatte diese tiefe Sorge, dass es niemanden mehr interessieren würde. Wie können wir sicherstellen, dass die Zuschauer wiederkommen wollen? Dass sie nach acht Episoden bereit sind, 700 Tage und etwas mehr zu warten, um eine zweite Staffel zu sehen. Und gerade erst in den letzten zwei Wochen habe ich es mir erlaubt, mich wieder darüber zu freuen."

Abschließend gab Schmid Hissrich zudem einen Ausblick auf die Planungen zu Staffel von The Witcher:

"Wir sind mit dem Schreiben von Staffel 3 fertig, was sehr aufregend ist. Wir werden, so Gott will, beim derzeitigen Stand der Dinge im Jahr 2022 mit der Produktion beginnen. Und wir machen einfach weiter, aber ich denke, die Premiere dieser Staffel ist wirklich der Schlüssel dazu und die Begeisterung der Leute dafür. Das ist es, was mich im Moment antreibt."

The Witcher: Neuer Clip zur 2. Staffel

The Witcher Geralt Ciri.jpg

Geralt und Ciri auf Plötze

Vor dem Start der 2. Staffel von The Witcher hat Netflix noch einmal einen neuen Clip veröffentlicht. Dieser zeigt Ciri bei ihren ersten Trainingsbemühungen in der Witcher-Burg Kaer Morhen. Darüber hinaus gibt es auch noch ein Video, das noch einmal die bisherigen Geschehnisse der Serie zusammenfasst und diese dabei, im Gegensatz zur 1. Staffel, auch in chronologischer Reihenfolge erzählt.

In Staffel 2 von The Witcher kehren Henry Cavill als Geralt von Riva, Anya Chalotra als Yennefer und Freya Allan als Ciri zurück. Neu mit dabei sind Kim Bodnia als Geralts Mentor Vesemir und Kristofer Hivju als Nivellen. Adjoa Andoh als Mutter Nenneke, Cassie Clare als Zauberin Philippa Eilhart, Liz Carr als missgestalteter Rechtsgelehrter Jakob Fenn, Kevin Doyle als Ba’lian, Simon Callow als Codringher (Teilhaber der in Dorian ansässigen Kanzlei für Rechtskonsultation und -beistand), Graham McTavish als Sigismund Dijkstra und Chris Fulton als Magier Rience vervollständigen den Cast.

Bis zum Start selbst dauert es nun ebenfalls nicht mehr lang. Am Freitag veröffentlich Netflix die komplette 2. Staffel von The Witcher. Insgesamt umfasst die Staffel wieder acht Episoden.

The Witcher Season 2 | Ciri And The Pendulum

The Witcher in 15 Minutes | Netflix

The Witcher: Erster Blick auf Graham McTavish in Staffel 2

The Witcher Geralt Ciri.jpg

Geralt und Ciri auf Plötze

In der nächsten Woche fällt der Startschuss zu Staffel 2 von The Witcher. Für die neuen Folgen hat das Ensemble einigen Zuwachs bekommen. So ist unter anderem Graham McTavish (Hobbit-Trilogie, Outlander) als Sigismund Dijkstra mit von der Partie. Nun hat der Darsteller via Twitter einen ersten Blick auf seine Rolle gewährt.

Dijkstra ist der Chef der Geheimdienste König Visimirs von Redanien. Er wird in den Romanen von seinem Äußeren nicht als klassischer Spion beschrieben, sondern eher präsent: Er ist ungefähr sieben Fuß groß und entspricht einem "eberähnlichen Riesen", der jedoch nicht einfältig ist, sondern über einen lebhaften Verstand sowie Autorität verfügt. 

In ihre Rollen kehren Henry Cavill als Geralt von Riva, Anya Chalotra als Yennefer und Freya Allan als Ciri für Staffel 2 von The Witcher zurück. Neu mit dabei sind Kim Bodnia als Geralts Mentor Vesemir und Kristofer Hivju als Nivellen. Adjoa Andoh als Mutter Nenneke, Cassie Clare als Zauberin Philippa Eilhart, Liz Carr als missgestalteter Rechtsgelehrter Jakob Fenn, Kevin Doyle als Ba’lian, Simon Callow als Codringher (Teilhaber der in Dorian ansässigen Kanzlei für Rechtskonsultation und -beistand) und Chris Fulton als Magier Rience vervollständigen den Cast.

Staffel 2 von The Witcher startet am 17. Dezember auf Netflix.

The Witcher: Offizieller Trailer zu Staffel 2

The Witcher Geralt Ciri.jpg

Geralt und Ciri auf Plötze

Netflix hat einen Trailer zur 2. Staffel zu seiner erfolgreichen Fantasy-Serie und Buch- bzw. Videospieladaption The Witcher veröffentlicht. Zuvor gab es bereits einige Einblicke in das, was das Publikum von den neuen Folgen erwarten kann. Jedoch sind im Trailer neben einigen Actionsequenzen auch zahlreiche neue Impressionen zu sehen. 

Die Dreharbeiten zu Staffel 2 unterlagen großen Verzögerungen, die der Corona-Pandemie geschuldet waren. Mehrmals mussten die Arbeiten unterbrochen werden, bevor im Frühling diesen Jahres die letzte Klappe fiel.

In ihre Rollen kehren Henry Cavill als Geralt von Riva, Anya Chalotra als Yennefer und Freya Allan als Ciri für Staffel 2 von The Witcher zurück. Neu mit dabei sind Kim Bodnia als Geralts Mentor Vesemir und Kristofer Hivju als Nivellen. Adjoa Andoh als Mutter Nenneke, Cassie Clare als Zauberin Philippa Eilhart, Liz Carr als missgestalteter Rechtsgelehrter Jakob Fenn, Kevin Doyle als Ba’lian, Simon Callow als Codringher (Teilhaber der in Dorian ansässigen Kanzlei für Rechtskonsultation und -beistand), Graham McTavish als Sigismund Dijkstra und Chris Fulton als Magier Rience vervollständigen den Cast.

Staffel 2 von The Witcher startet am 17. Dezember bei Netflix.

The Witcher: Staffel 2 | Offizieller Trailer | Netflix

The Witcher Season 2 | Official Trailer | Netflix

The Witcher: Netflix kündigte Staffel 3, weiteres Spin-off und neuen Animationsfilm an

The Witcher.jpg

The Witcher

Neben den neuen Ausschnitten zur 2. Staffel von The Witcher hatten die Verantwortlichen beim gestrigen Netflix-Event Tudum auch noch ein paar spannende Neuigkeiten im Gepäck. So wurde beispielsweise bekannt gegeben, dass Netflix die Serie um eine 3. Staffel verlängert hat. Noch vor dem Start von Staffel 2 ist die Zukunft von Geralt, Ciri und Yennefer also bereits gesichert.

Damit jedoch noch nicht genug. Man arbeitet auch weiter fleißig daran, die Welt von The Witcher zu erweitern. So wurde nicht nur ein weiterer Animationsfilm angekündigt, sondern auch ein neues Spin-off. Dieses soll im Gegensatz zur Hauptserie und den bisherigen Ablegern etwas familienfreundlicher und wohl auch für Kinder geeignet sein.

In Hinblick auf Spin-offs gewährt man zudem einen Blick hinter die Kulissen von The Witcher: Blood Origin. Der erste Serienableger befindet sich gerade in Produktion. Als kleinen Vorgeschmack auf das Prequel wurde ein Featurette mit einer Set-Tour veröffentlicht.

Bis es mit den Abenteuern von Geralt weitergeht, müssen sich die Fans noch rund zweieinhalb Monate gedulden. Netflix hat die 2. Staffel für den 17. Dezember angekündigt.

The Witcher: Blood Origin Set Tour | The Witcher

The Witcher: Netflix gewährt weiteren Einblick in Staffel 2

The Witcher Geralt Ciri.jpg

Geralt und Ciri auf Plötze

Im Rahmen von Netflix' globalen Fan-Event Tudum gewährte der Streamingdienst weitere Einblicke auf Staffel 2 von The Witcher. Die Clips "Have you told the Girl the Truth" und "What's going on, Geralt?" gewähren einen neuen Ausblick auf das, was Fans der Serie von den neuen Folgen erwarten dürfen. In "Have you told the Girl the Truth" gibt es außerdem einen ersten Blick auf Kristofer Hivju als Nivellen. Ein weiterer Clip wirft einen Rückblick auf die Ereignisse von Staffel 1 und zeigt neue Szenen von Staffel 2. Unter anderem ist dabei auch erstmalig Vesemir zu sehen.

Die Dreharbeiten zu Staffel 2 unterlagen großen Verzögerungen, die der Corona-Pandemie geschuldet waren. Mehrmals mussten die Arbeiten unterbrochen werden, bevor im Frühling diesen Jahres die letzte Klappe fiel. Mehrere Eindrücke auf das, was das Publikum von den neuen Folgen erwarten kann, wurden kürzlich im Rahmen der Witcher-Con veröffentlicht.

In ihre Rollen kehren Henry Cavill als Geralt von Riva, Anya Chalotra als Yennefer und Freya Allan als Ciri für Staffel 2 von The Witcher zurück. Neu mit dabei sind Kim Bodnia als Geralts Mentor Vesemir und Kristofer Hivju als Nivellen. Adjoa Andoh als Mutter Nenneke, Cassie Clare als Zauberin Philippa Eilhart, Liz Carr als missgestalteter Rechtsgelehrter Jakob Fenn, Kevin Doyle als Ba’lian, Simon Callow als Codringher (Teilhaber der in Dorian ansässigen Kanzlei für Rechtskonsultation und -beistand), Graham McTavish als Sigismund Dijkstra und Chris Fulton als Magier Rience vervollständigen den Cast.

Staffel 2 von The Witcher startet am 17. Dezember auf Netflix.

Season 2 First Look Clip: Nivellen | The Witcher | Netflix

Season 2 First Look Clip: Geralt & Ciri | The Witcher

Road to Season 2 Trailer | The Witcher

Tudum: Netflix veröffentlicht Programm zum globalen Fan-Event

Netflix hat das offizielle Programm inklusive Zeitplan für Tudum veröffentlicht. Bei Tudum handelt es sich um das erste globale Fan-Event des Streaminganbieters. Der Name beruht auf der Lautmalerei zum typischen Netflix-Sound bei der Einblendung des Logos.

Während des dreistündigen Events werden über 145 Stars und mehr als 70 Filme und Serien gezeigt. Die drei Stunden teilen sich laut Programm wie folgt auf:

Stunde Eins / Moderation Lilly Singh

  • Red Notice
    Zu Gast ist Dwayne Johnson. Vesprochen ist ein exklusiver Clip aus dem Film.
  • Stranger Things
    Zu Gast sind die Duffer-Brüder, Gaten Matarazzo und Joe Keery, die eine besondere Überraschung für die Fans im Gepäck haben.

Stunde Zwei / Moderation Finn Wolfhard und Caleb McLaughlin

  • The Sandman
    Zu Gast sind Neil Gaiman,Tom Sturridge und Kirby Howell-Baptiste. Versprochen ist ein First Look auf die Serie.
  • Cobra Kai
    Zu Gast sind Xolo Maridueña, Tanner Buchanan, Mary Mouser, Jacob Bertrand, Gianni DeCenzo und Peyton List. Versprochen ist ein First Look auf Staffel 4.
  • Vikings: Valhalla
    Zu Gast sind Sam Corlett, Frida Gustavsson und LeoSuter. Vesprochen ist ein First Look auf die Serie.
  • Cowboy Bebop
    Zu Gast ist John Cho. Präsentiert wird exklusiver Blick auf die Eröffnungssequenz.

Stunde Drei / Moderation Nicola Coughlan

  • The Umbrella Academy
    Zu Gast sind Elliot Page, Tom Hopper, David Castañeda, Emmy Raver-Lampman, Robert Sheehan, Aidan Gallagher und Ritu Arya. Angekündigt ist ein Blick hinter die Kulissen der Serie.
  • Army of Thieves
    Zu Gast sind Zack und Deborah Snyder, Wesley Coller, Matthias Schweighöfer, Natalie Emmanuel, Stuart Martin, Guz Khan und Ruby O. Fee. Sie haben den Trailer zum Prequel von Army of the Dead dabei.
  • The Witcher
    Zu Gast sind Henry Cavill und Lauren Schmidt Hissrich. Angekündigt sind erste Eindrücke und Breaking News zu Staffel 2. 

Das virtuelle Livestream-Event startet um 18:00 Uhr. Der Stream ist über den YouTube-Kanal von Netflix abrufbar sowie über Twitter und Twitch. Es wird spezielle Pre-Shows geben, in denen koreanische und indische Serien und Filme sowie Anime-Inhalte im Mittelpunkt stehen. Diese Pre-Shows starten bereits um 14:00 Uhr auf ausgewählten Kanälen.

Pages

Subscribe to RSS - The Witcher