Supernatural

The CW gibt Startdaten für Arrow, The Flash, Supergirl, Supernatural und Co bekannt

Der amerikanische Sender The CW hat die Startdaten für die kommende TV-Saison bekannt gegeben. Den Auftakt bestreitet dabei Serienneustart Batwoman, der am 6. Oktober seine Premiere feiert. Anschließend geht es am gleichen Abend mit Supergirl weiter. Für die Serie ist es die mittlerweile 5. Staffel.

Am Dienstag setzt der US-Sender dann seine nächste Superhelden-Serie fort. Die 6. Staffel von The Flash startet am 8. Oktober. Für den Auftakt der finalen Staffel von Arrow müssen sich die Fans dann eine Woche gedulden. Auch wenn Arrow und The Flash ab Herbst gemeinsam am Dienstagabend auf Zuschauerfang gehen sollen, startet Arrow erst eine Woche nach The Flash, am 15. Oktober. In der Woche zuvor zeigt The CW nach The Flash noch einmal den Piloten von Batwoman.

Am Mittwoch, den 9. Oktober steht dann mit Nancy Drew ein weiteres Debüt auf dem Programm. Zuvor setzt der amerikanische Sender aber noch Riverdale mit der mittlerweile 4. Staffel fort. Am Donnerstag wird es dann wieder übernatürlich. So startet zunächst die 15. und gleichzeitig letzte Staffel von Supernatural, bevor die 2. Staffel von Legacies Premiere feiert.

Am 11. Oktober feiern dann die Hexenschwestern von Charmed ihre Rückkehr. Die Serie ist in den USA nun immer freitags zu sehen, nachdem sie im vergangenen Jahr noch am Sonntagabend lief. Bei Black Lightning geht es am übernächsten Montag mit neuen Folgen weiter.

Hier noch einmal die Termine in der Übersicht:

Sonntag, 6. Oktober
Batwoman (Staffel 1)
Supergirl (Staffel 4)

Dienstag, 8 Oktober
The Flash (Staffel 6)

Mittwoch, 9 Oktober
Riverdale (Staffel 4)
Nancy Drew (Staffel 1)

Donnerstag, 10. Oktober
Supernatural (Staffel 15)
Legacies (Staffel 2)

Freitag 10. Oktober
Charmed (Staffel 2)

Dienstag, 15. Oktober
Arrow (Staffel 8)

Montag, 21. Oktober
Black Lightning (Staffel 3)

Supernatural: Serienende nach Staffel 15

Die 15. Staffel von Supernatural wird auch gleichzeitig die letzte des Serienveteranen sein. Dies gaben die Hauptdarsteller Jared Padalecki, Jensen Ackles und Misha Collins selbst in Form eines Videos bekannt. Nach noch einmal 20 Episoden, die im Herbst ihre Premiere feiern dürften, ist offiziell Schluss. Nach Arrow ist Supernatural damit der zweite große Programmeckpfeiler des Senders The CW, der in der kommenden TV-Saison beendet wird. Im Gegensatz zu der Comicadaption lief die Serie rund um die Gebrüder Winchester aber rund doppelt so lang.

Supernatural feierte am 13. September 2005 Premiere und war zunächst einmal inhaltlich auf fünf Staffeln ausgelegt. Nach dem Abschluss seines Handlungsbogens verließ Serienschöpfer Eric Kripke die Serie, die Geschichte von Sam und Dean Winchester wurde aber weiter fortgesetzt. Supernatural gehörte in den folgenden Jahren zu den verlässlichsten Formaten des Senders The CW und holte konstante Einschaltquoten trotz wiederholter Wechsel der Ausstrahlungstage und -zeiten.

In diesem Jahr feierte die Serie zudem mit der 300. Folge ein großes Jubiläum. In dieser kam es zur Rückkehr von Jeffrey Dean Morgan (The Walking Dead), der sich die Ehre gab und nach über zehn Jahren Abwesenheit wieder einmal vorbeischaute. Morgan hatte in den ersten beiden Staffeln von Supernatural John Winchester gespielt, den Vater von Sam und Dean.

Supernatural: Ausschnitt und Teaser zur 300. Folge

Es ist wieder einmal Jubiläumszeit bei Supernatural. Mit mittlerweile 14 Staffeln gehört der Serienveteran zu den dienstältesten Serien im Abendprogramm des US-Fernsehens. Am Donnerstag steht nun das nächste Jubiläum an. Die Episode "Lebanon" ist die 300. Folge der Serie. Als kleinen Vorgeschmack auf diesen Meilenstein hat der Sender The CW nun einen Teaser und einen Ausschnitt aus der Folge veröffentlicht.

Die inhaltliche Beschreibung zu Lebanon ist überschaubar: Bei der Suche nach einer Lösung für ihr neuestes Problem greifen Sam und Dean auf okkultes Wissen zurück und finden so mehr, als sie je geglaubt hätten.

Allerdings wurde schon im Vorfeld bekannt, dass die Folge einen ganz besonderen Gaststar haben wird. Jeffrey Dean Morgan (The Walking Dead) gibt sich die Ehre und schaut nach über zehn Jahren Abwesenheit wieder einmal vorbei. Morgan hatte in den ersten beiden Staffeln von Supernatural John Winchester gespielt, den Vater von Sam und Dean. Seitdem hatten die Macher immer wieder Interesse bekundet, den Darsteller für einen Gastauftritt zurückzubringen. Volle Terminkalender hatten dies jedoch immer wieder verhindert. Für die 300. Folge hat es nun aber geklappt.

Trotz der mittlerweile 14 Staffeln ist aktuell kein Ende von Supernatural in Sicht. In dieser Woche verlängerte der Sender The CW die Serie um eine 15. Staffel. Zudem stellte The-CW-Präsident Pedowitz weitere Staffeln in Aussicht, solange die Quoten konstant bleiben und die Darsteller Jared Padalecki und Jensen Ackles weiter Spaß an der Sache haben.

Supernatural | Lebanon Promo | The CW

Supernatural | Lebanon Scene | The CW

The CW verlängert Supernatural, Arrow, Supergirl, The Flash und weitere Serien

the-cw-logo.jpg

The CW

Der amerikanische Sender The CW macht Nägel mit Köpfen und verlängert auf einen Schlag den Großteil seiner Serien. Gleich zehn Verlängerungen vermeldete CW-Präsident Mark Pedowitz gestern auf 2019 TCA Winter Press Tour.

Zunächst können sich die Fans der Comicadaptionen im Herbst auf ein Wiedersehen freuen. Die Abenteuer von Arrow, Supergirl, The Flash und den Legends of Tomorrow gehen weiter. Für Arrow ist es bereits die 8. Staffel, The Flash wurde für Staffel 6 verlängert, bei Supergirl und Legends of Tomorrow handelt es sich um Staffel 5. Auch könnte mit Batwoman eine mögliche fünfte Arrowverse-Serie zum Line-up stoßen.

Nicht im Arrowverse angesiedelt, aber trotzdem auf einer Comicvorlage basierend, ist Black Lightning. Auch hier geht es im Herbst mit Staffel 3 weiter. Fortgesetzt werden zudem die Serienneustarts Charmed und Legacies, die beide eine 2. Staffel bekommen.

Ebenfalls nicht fehlen darf natürlich Serienveteran Supernatural. Auf die Gebrüder Winchester wartet im Herbst bereits die 15. Staffel. Zudem gibt es nächste Woche mit der 300. Folge einen weiteren Meilenstein zu feiern. Ein Ende ist auch im Anschluss nicht in Sicht. So machte Pedowitz auf der Veranstaltung deutlich, dass die Serie bei konstanten Quoten auch weiter fortgesetzt werden könnte. Vorraussetzung ist natürlich, dass Jared Padalecki und Jensen Ackles ebenfalls weiter Spaß an der Sache haben.

Komplettiert wird das Line-up der zehn verlängerten Serien durch Dynasty (Staffel 3) und Riverdale (Staffel 4).

Die meist-raubkopierten Serien 2018

Zwischen Weihnachten und Silvester veröffentlicht Torrentfreak.com mittlerweile schon traditionell eine Liste der Serien, die am meisten über Torrent-Seiten heruntergeladen wurden. Die Top 10 haben dabei in diesem Jahr erstmals seit sechs Jahren einen neuen Spitzenreiter. Dass Game of Thrones nicht in der Liste vertreten ist, dürfte allerdings auch nicht überraschen. Die Fantasy-Serie von HBO setzte 2018 aus und wird erst 2019 mit der finalen Staffel auf die TV-Bildschirme zurückkehren.

Platz 1 ging stattdessen an The Walking Dead, was nicht wenig überraschend ist, platzierte sich die Zombieserie in den vergangenen Jahren doch regelmäßig hinter Game of Thrones auf dem zweiten Platz. Auch für The Flash und The Big Bang Theory ging es durch die Abwesenheit von Game of Thrones jeweils einen Platz nach oben.

Darüber hinaus gibt es auch vier Neulinge in der Liste, die im letzten Jahr noch nicht vertreten waren. So steht die DC-Serie Titans beispielsweise auf Platz 5. Einer der Gründe dafür dürfte sicherlich auch die Tatsache sein, dass die Serie bisher nur auf dem Streaming-Dienst DC Universe legal erhältlich war, der in vielen Ländern nicht verfügbar ist. Im Januar kommt die Serie durch Netflix auch nach Deutschland.

Die weiteren Neuzugänge sind Supernatural auf Platz 7, Westworld auf Platz 8 und Legends of Tomorrow auf Platz 9. Dabei verzichtet Torrentfreak in diesem Jahr wieder auf eine Schätzung der tatsächlichen Downloadzahlen. Seit 2016 hatte es sich als zunehmend schwierig erwiesen, die genaue Anzahl der Downloads über die bekannten Torrent-Dienste zu ermitteln. Daran hat sich auch in diesem Jahr nichts geändert.

Hier die Top 10 in der Übersicht

1. The Walking Dead
2. The Flash
3. The Big Bang Theory
4. Vikings
5. Titans
6. Arrow
7. Supernatural
8. Westworld
9. Legends of Tomorrow
10. Suits

Supernatural: Jeffrey Dean Morgan kehrt für die 300. Folge zurück

Supernatural feiert im kommenden Jahr mit der 300. Episode einen ganz besonderen Meilenstein, den nur wenige Serien erreichen. Passend dazu haben sich die Macher einen ebenso besonderen Gast eingeladen. Wie Produzent Andrew Dabb gegenüber IGN bestätigte, wird Jeffrey Dean Morgan für die Episode zurückkehren.

Morgan war in den ersten beiden Staffeln von Supernatural als wiederkehrender Gaststar aktiv und spielte die Rolle von John Winchester, dem Vater von Sam und Dean. Seinen letzten Auftritt hatte er im Finale der 2. Staffel. Seitdem hatten die Macher immer wieder ihr Interesse an einer Rückkehr von Morgan bekundet, aufgrund von vollen Terminkalendern und anderen Faktoren, war es jedoch nie dazu gekommen.

Die 300. Folge von Supernatural feiert am 7. Januar 2019 ihre Premiere. Die Geschichte soll den Produzenten zufolge eine Liebeserklärung an die Serie werden. So plant man die Handlung aus der Sicht der Bewohners Lebanon zu erzählen, der Stadt in der Sam und Dean wohnen. Diese sehen die zwei Brüder zwar immer wieder, haben jedoch keine Ahnung, was genau die Winchesters eigentlich tun.

Auch bei der 200. Folge hatte man sich entschieden, die Abenteuer von Sam und Dean aus einer anderen Perspektive zu beleuchten. Damals waren die beiden auf eine Highschool gestoßen, in der eine Gruppe von Mädchen ein Supernatural-Musical inszenierten.

Supernatural: Erster Trailer zur 14. Staffel

Fast schon traditionell lassen sich die Macher von Supernatural Zeit, bevor sie den Fans Trailer zu neuen Staffeln präsentieren. Auch in diesem Jahr hat bis drei Wochen vor der Staffelpremiere gedauert, bevor der US-Sender The CW die erste Vorschau veröffentlichte.

In den neuen Folgen bekommen es die Helden mit dem Erzengel Michael zu tun, der aus einer apokalyptischen Welt den Sprung auf die Erde der Winchesters geschafft hat. Dabei ist es ihm auch gelungen, den Körper von Dean zu übernehmen, sodass Sam den Kampf gegen das große Böse der Staffel zunächst einmal ohne seinen Bruder aufnehmen muss.

Die 14. Staffel von Supernatural kehrt am 11. Oktober zurück auf die amerikanischen Bildschirme. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren fällt die Staffel etwas kürzer aus. So hat der Sender nur 20 Episoden bestellt. In den vergangenen Jahren kam eine Supernatural-Staffel immer auf 23 Folgen. Die 14. Staffel ist nach Staffel 3 die kürzeste Serie. 2007 und 2008 wurden nur 16 Episoden produziert, was allerdings an einem Autorenstreik lag, der viele Serien zu einer Produktionspause zwang.

Neben neuen Abenteuern von Sam, Dean und Castiel feiert die Serie in dieser Staffel aber auch einen weiteren Meilenstein. Die 13. Episode der Staffel ist auch gleichzeitig die 300. Folge der Serie.

Supernatural | Who’s Next Trailer | The CW

Supernatural: Erste Bilder und Poster für die 14. Staffel

Während der amerikanische Sender The CW für die meisten seiner Herbstserien schon fleißig Promomaterial und Trailer veröffentlicht hat, sieht die Sache im Falle von Supernatural etwas anders. Bei dem Serienveteranen halten sich die Einblicke in die mittlerweile 14. Staffel noch stark in Grenzen. Allerdings wurde in den vergangenen Tagen zumindest ein Anfang gemacht.

Los ging es mit einem neuen Poster, das auf die 14. Staffel einstimmen soll. Dieses wurde in den USA am 13. September veröffentlicht, passend zu 13. Geburtstag der Serie. Die erste Episode von Supernatural feierte am 13. September 2005 ihre Premiere.

Kurz nach dem Poster legte The CW dann mit einigen Fotos nach, praktisch den ersten Bildern aus den neuen Folgen. Die meisten Aufnahmen stammen aus der ersten Episode der 14. Staffel, die den Namen "Stranger in a Strange Land" trägt. Zudem gibt es ein Bild aus Episode 2. Deren Titel ist "Gods and Monsters".

Die 14. Staffel von Supernatural kehrt am 11. Oktober zurück auf die amerikanischen Bildschirme. Neben neuen Abenteuern von Sam, Dean und Castiel feiert die Serie in dieser Staffel auch einen weiteren Meilenstein. Die 13. Episode der Staffel ist auch gleichzeitig die 300. Folge der Serie.

Supernatural: Wiedersehen mit den Wayward Sisters in Staffel 14

Insgesamt fünf neue Serien bestellte der amerikanische Sender The CW für die kommende TV-Season, das Spin-off zu Supernatural war allerdings nicht dabei. Der Backdoor-Pilot des geplanten Ablegers Wayward Sisters konnte die Verantwortlichen des Senders nicht vollkommen überzeugen, sodass man anderen Projekten den Vorzug gab. Ganz verabschieden müssen sich die Fans von den Wayward Sisters aber nicht.

Wie Entertainment Weekly berichtet, werden die Figuren der nicht realisierten Serie alle in der kommenden 14. Staffel von Supernatural zurückkehren. So bestätigte Showrunner Andrew Dabb, dass es ein Wiedersehen mit Jody Mills (Kim Rhodes), Donna Hanscum (Briana Buckmaster), Claire Novak (Kathryn Newton), Alex Jones (Katherine Ramdeen), Patience Tuner (Clark Backo), Kaia Nieves (Yadira Guevara Prip) in mehreren Episoden geben wird.

Dieses dürfte vermutlich auch ein paar Antworten rund um offengelassene Themen, wie zum Beispiel Kaias Doppelgängerin geben, die es am Ende der Episode auf die Erde der Winchesters verschlagen hatte. Wann genau die Wayward Sisters wieder zu sehen sein werden, ist noch unklar. Supernatural kehrt am 11. Oktober mit neuen Folgen zurück.

"Von einer Apokalypse zur nächsten" - Comic-Con-Video fasst die Ereignisse von Supernatural zusammen

Traditionell gehörte der Sonntagmorgen in Hall H dem Team von Supernatural. Und traditionell bekamen die Fans der Serie einen besonderen Clip zu Supernatural zu sehen.

Da die Produktion zu Staffel 14 gerade erst am 10. Juli begonnen hat, hielt der Clip aber kein neues Material parat. Stattdessen fasst das Video, das mit dem Lied "God was never on your side" von Motörhead unterlegt ist, die Ereignisse der vergangenen Staffeln zusammen mit einem besonderen Fokus auf Staffel 13. Das Video endet mit derselben Einstellung, mit der auch das Staffelfinale "Let the Good Times Roll" endete.

Der Clip schürte erneut Gerüchte, dass die Winchester-Brüder aus ihrer Defensiv-Position, die sie über die Jahre lang innehatten, zum Angriff übergehen könnten. Man beruft sich hier auf den  Einstiegsdialog zwischen Sam und Dean, in dem sie darüber reden, dass sie von einer Apokalypse in die nächste stolpern und es immer Leute gäbe, die gerettet werden müssen. Schließlich lauere in der nächste Ecke ja schon bereits wieder das nächste - und es wäre schön, all die schrecklichen Dinge ein für allemal zu beenden.

Zu Staffel 14 ist bislang bekannt, dass sie kürzer ausfallen wird, als die anderen Staffeln zuvor. Sie wird lediglich 20 Episoden umfassen und ist damit die kürzeste der Serie nach Staffel 3. 2007 und 2008 wurden nur 16 Episoden produziert, was allerdings an einem Autorenstreik lag, der viele Serien zu einer Produktionspause zwang. 

Mit Folge 13 von Staffel 14 wird außerdem Folge 300 von Supernatural ausgestrahlt. Die Serie hält damit den Rekord der am längsten laufenden Serie bei The CW. Ferner ist Supernatural die am längsten laufenden Serie in ihrem Genre.

Am 11. Oktober geht es mit den Geschichten um die Winchester-Brüder dann auf The CW weiter.

Supernatural | Supernatural Comic-Con® 2018 Trailer | The CW

Pages

Subscribe to RSS - Supernatural