Star Trek: Discovery

Die Serie spielt im Star-Trek-Prime-Universum, zehn Jahre vor der Classic-Serie und der Fünf-Jahres-Mission von Captain Kirk.

Star Trek: Discovery - Dreharbeiten zu Staffel 5 sind abgeschlossen

Im Juni fiel in Toronto, Kanada die erste Klappe zur Staffel 5 von Star Trek: Discovery. Nun sind die Dreharbeiten für die neusten Folgen nach knapp sechs Monaten beendet. Dies bestätigten Visual Effects Supervisor Fausto Tajeda und Showrunnerin Michelle Paradise, indem sie auch gleich kleine Einblicke hinter die Kulissen gaben. Paradise betitelte die kommende Staffel als "unsere ehrgeizigste". 

Der Cast für Staffel 5 besteht aus Sonequa Martin-Green (Captain Michael Burnham), Doug Jones (Saru), Anthony Rapp (Paul Stamets), Mary Wiseman (Sylvia Tilly), Wilson Cruz (Dr. Hugh Culber), David Ajala (Cleveland “Book” Booker) und Blu del Barrio (Adira). Weiterhin mit von der Partie sind Tara Rosling (Ni’Var President T’Rina), Chelah Horsdal (Federation President Rillak), Oded Fehr (Admiral Vance) und David Cronenberg (Kovich).

Einen konkreten Starttermin für die neuen gibt es bisher noch nicht. Sie wird aber vermutlich erst nach dem Finale der 3. Staffel von Star Trek: Picard erscheinen. Vor Ende Mai 2023 ist also nicht mit einem Debüt zu rechnen. Zu sehen gibt es die neuen Folgen dann auch hierzulande auf Paramount+. Der Streamingdienst wird am 8. Dezember in DACH-Region starten.

Star Trek: Neue Trailer zu Picard Staffel 3 und Discovery Staffel 5

Auf der New York Comic Con war auch Star Trek mit einem Panel vertreten und die Macher hatten einiges zu zeigen. So feierte ein neuer Trailer zur 3. Staffel von Star Trek: Picard seine Premiere, der eine ganze Reihe von Einblicken gewährte. So gab es nicht nur einen Vorgeschmack auf die Rückkehr der beliebten TNG-Garde um Jonathan Frakes, LeVar Burton, Gates McFadden, Marina Sirtis und Michael Dorn, es wurde auch enthüllt, welch Figur Brent Spiner in der finalen Staffel spielen wird. Auch diese ist TNG-Fans mehr als vertraut.

Als Gegenspielerin in der 3. Staffel fungiert zudem Amanda Plummer, die ebenfalls im Trailer zu sehen ist. Plummer spielt eine Figur namens Vadic, die anscheinend noch eine offene Rechnung mit der Sternenflotte und Picard hat. Darüber hinaus wurde auch der Auftritt von Mica Burton und Ashlei Sharpe Chestnut bestätigt. Die beiden Darstellerinnen werden als Alandra La Forge und Sidney La Forge, die Töchter von Geordi La Forge zu sehen sein. Der Startschuss für die finale 3. Staffel erfolgt am 16. Februar 2023 bei Paramount+. Hierzulande dürfte die Premiere einen Tag später bei Amazon Prime Video erfolgen.

Neben Star Trek: Picard gab es auf der New York Comic Con auch Material aus der kommenden 5. Staffel von Star Trek: Discovery zu sehen. Der Teaser-Trailer gewährte ein paar kurze Einblicke in die neuen Folgen, ohne konkret auf die Handlung einzugehen. Dafür gab es aber ein paar der neuen Figuren der neuen Staffel zu sehen. So stoßen Callum Keith Rennie (The Umbrella Academy, Jessica Jones), Eve Harlow (The 100, Agents of S.H.I.E.L.D.) und Elias Toufexis (Shadowhunters, Blood of Zeus) zum Ensemble. Rennie wird einen Sternenflotten-Captain namens Rayner spielen, während Harlow und Toufexis als Outlaws Moll und L'ak zu sehen sind.

Einen konkreten Starttermin für die 5. Staffel gibt es bisher noch nicht. Sie wird aber vermutlich erst nach dem Finale der 3. Staffel von Star Trek: Picard erscheinen. Vor Ende Mai 2023 ist also nicht mit einem Debüt zu rechnen. Zu sehen gibt es die neuen Folgen dann auch hierzulande auf Paramount+. Der Streaming-Dienst will gegen Ende 2022 in Deutschland an den Start gehen.

Star Trek: Picard | Teaser Trailer (NYCC 2022) | Paramount+

Star Trek: Discovery | Season 5 First Look (NYCC 2022) | Paramount+

Star Trek: Neue Clips und Videos zu Strange New World, Discovery, Lower Decks & Prodigy

Im Zuge des Star Trek Days am gestrigen Donnerstag hat Paramount+ nicht nur den Starttermin für die 3. Staffel von Star Trek: Picard angekündigt und auch gleich einen ersten Trailer veröffentlicht, es gab auch zu den anderen Star-Trek-Serien ein paar neue Einblicke.

Den Anfang machte Star Trek: Discovery. Hier hatte man zwar noch keinen Trailer im Gepäck, dafür wurde aber ein Blick hinter die Kulissen veröffentlicht. Dieser gibt einen Einblick in die aktuell laufenden Dreharbeiten der 5. Staffel. Das Video zeigt einige Ausschnitte vom Set und bestätigt zudem, dass Mary Wiseman in den neuen Folgen ihre Rolle als Tilly wieder in mindestens einer Episode aufnehmen wird. Wann genau Star Trek: Discovery mit neuen Folgen zurückkehren wird, ist aber noch unklar. Es dürfte aber sehr wahrscheinlich nach dem Deutschlandstart von Paramount+ sein, sodass die Staffel dann auch hierzulande erstmals ihre Premiere bei dem Streaming-Dienst feiert.

Auch die beiden Animationsserien Star Trek: Prodigy und Star Trek: Lower Decks durften beim Star Trek Day nicht fehlen. Im Falle von Lower Decks läuft aktuell die 3. Staffel bei Amazon Prime. Für diese wurde ein kurzer Clip veröffentlicht, der aus der achten Episode stammt. Diese gibt es ab dem 14. Oktober bei Amazon Prime Video zu sehen. Auch im Falle von Prodigy wurde ein Clip veröffentlicht, der auf den Start der 2. Hälfte der 1. Staffel einstimmen soll. Diese beginnt am 27. Oktober bei Paramount+. In Deutschland gibt es die Serie zu sehen, sobald der Streaming-Dienst hierzulande verfügbar ist.

Gleiches gilt auch für Star Trek: Strange New Worlds. Hier wartet im nächsten Jahr die 2. Staffel auf die Zuschauer. Einen offiziellen Termin gibt es bisher jedoch noch nicht, da die Dreharbeiten noch in vollem Gange sind. Einen Clip hatte man aber beim Star Trek Day trotzdem schon parat. Dieser zeigt Erica Ortega, die sich bereit macht, eine Außenmission zu leiten. In Deutschland können sich die Fans gegen Ende des Jahres auf die 1. Staffel von Star Trek: Strange New Worlds freuen, wenn Paramount+ hierzulande offiziell seine Pforten öffnet.

Star Trek: Discovery | Wilson Cruz Gives An Exclusive Season 5 Set Tour | Paramount+

Star Trek: Lower Decks | U.S.S. Wayfarer Saves The Day (Exclusive Clip) | Paramount+

Star Trek: Prodigy | Murf's Metamurfosis (Exclusive Clip) | Paramount+

Star Trek: Strange New Worlds | Ortegas Preps For An Away Mission (S2 Exclusive Clip) | Paramount+

TrekCheck - Podcast zu Star Trek: Discovery 4.13 und Picard 2.03

PODCAST

Finale! Mit dieser Woche geht Star Trek: Discovery nach einer doch recht ansprechenden vierten Staffel vorläufig wieder in die Pause. Zwar hätte das Staffelfinale auch gut als Ende der Serie fungieren können, doch wir wissen ja bereits, dass Staffel 5 schon in Produktion ist. In Episode 4.13 "Heimkehr" werden Erde, Mond, Ni'var und Co gerettet und unsere Helden haben eine Heimat, zu der sie zurück kehren können. Auch hier: Subtil ist anders, aber schön ist es mit viel Schmalz halt auch ab und an. Johannes waren es zwischenzeitlich zu viele Charaktere, für Nele und Anne ist das mit einer der großen Pluspunkte. 

Auch Picard kann erneut unterhalten. Zumindest Nele - die anderen beiden haben es noch nicht weiter gesehen, schienen aber vom erzählten Schnelldurchlauf ebenfalls genug angetan zu sein, um dies bald nachzuholen. Es geht ins Jahr 2024 mit allen Elementen, die man an Star-Trek-Reisen in die Gegenwart liebt oder auch hasst. 

Damit geht der reguläre TrekCheck erstmal wieder in die Pause. Fix geplant ist die Besprechung der restlichen Picard-Staffel zum Finale und vereinzelte Sonder-Folgen. Allerdings startet im Mai ja auch schon das mit Spannung erwartete Star Trek: Strange New Worlds.

TrekCheck - Podcast zu Star Trek: Discovery 4.12 und Picard 2.02

PODCAST

Subtil ist zwar weiterhin anders, aber doch begeistert sowohl Star Trek: Discovery mit Episode 4.12 "Spezies 10-C" als auch Star Trek: Picard mit 2.02 "Buße" gleich die zweite Woche in Folge im Doppelpack. 

Dieses Mal ist für den TrekCheck auch unser Stamm-Trio wieder beisammen. Während wir im ersten Teil unser Verhältnis zu Mathematik und Linguistik erörtern und unterschiedlicher Meinung bezüglich Anzahl Charaktere, die pro Folge Raum bekommen sollten, sind, erzählen Anne und Nele im zweiten Teil Johannes die aktuelle Folge Picard nach und versuchen zu erklären, warum sie gut funktionierte, obwohl sich so runtererzählt alles doch recht holzhammermäßig anhört.

Jedenfalls sind wir mittlerweile sehr gespannt, wie es weitergeht und hätten am liebsten sofort weitergeguckt. Sowohl bei Discovery als auch bei Picard. Wie ungewohnt.

TrekCheck - Podcast zu Star Trek: Discovery 4.11 und Picard 2.01

PODCAST

Huch, sowohl Star Trek: Discovery 4.11 als auch Star Trek: Picard 2.01 haben unserem TrekCheck-Team ziemlich Freude bereitet. Natürlich haben wir dennoch die ein oder andere Anmerkung und Nachfrage, sind unterm Strich aber sehr glücklich mit dieser Trek-Woche.

Das vierte Staffelfinale von Star Trek: Discovery ist in Sicht und die aktuelle Episode schafft es sowohl den Hauptplot voran zu bringen als auch einige Seiten-Charaktere zumindest ein klein wenig mehr Tiefe zu geben. Besondere Freude hatten Anne und Nele an der "Space-Archäologie-Ethnologie" - und einige vielleicht etwas überschnell gezogene Schlüsse zum Wesen der 10-C.

Nicht vorschnell wollen wir sein bei zu frühen Jubelrufen, dass Star Trek: Picard noch einmal die Kurve bekommen und eine komplette Neuausrichtung hat. Auch wenn wir das hoffen. Der Auftakt zur zweiten Staffel überrascht nach einer - nennen wir es durchwachsenen - ersten Staffel mit einer dichten, stimmigen Erzählung. Der Zeitsprung von zwei Jahren scheint gut gewählt und das Update zum aktuellen Status bereits bekannter Charaktere ist gelungen, ohne zu langweilen. Tatsächlich sind wir nun doch wieder gespannt, wie es denn mit Picard weitergeht - und ob es nicht vielleicht doch noch eine Überschneidung mit Discovery geben wird.

TrekCheck - Podcast zu Star Trek: Discovery 4.10

PODCAST

Das Finale der vierten Staffel von Star Trek: Discovery ist in Sicht, Picard klopft für die Ablöse schon an der Tür. Die Discovery braucht mehr Platz und durchbricht mit Episode 10 "Die Galaktische Barriere". Für die Folgenbesprechung kommt unser Podcast-Duo-der-Woche anders als die Disco-Macher ohne Farbfilter aus.

Das erwähnte Staffelfinale im Blick heißt für Disco gewohnt auch, dass der Staffel-Bösewicht dringend noch kurz vor Abschluss eine tragische Hintergrundgeschichte braucht. Hätten wir das bei Tarka gebraucht? Nein, natürlich nicht. Zwar ist es schon gut, die Motivation hinter den Charakteren zu kennen, aber der Stil erstmal über mehrere Episoden jemanden recht dünn als vor allem zwielichtig bis böse zu präsentieren und dann eine tragische Geschichte als Relativierung hinzuklatschen, zündet einfach auch beim wiederholten Male nicht.

Da hätten wir doch lieber vorher etwas mehr über Bryce erfahren, ehe er den Crew-Abgang der Woche hinlegt. Sind uns nicht sicher, ob uns ohne direkte Nennung der Name spontan selbst eingefallen wäre. Irgendwie fühlt sich diese Staffel alles nach "Option für mögliche Spin-off-Idee" an. Diesmal: Bryces+Kovichs Geheimforschungsmissionen.

TrekCheck - Podcast zu Star Trek: Discovery 4.09

PODCAST

Also dafür, dass Booker und Tarka Staatsfeinde Nummer 1 sind und man ihnen eng auf den Fersen ist, bekommen sie reichlich Zeit und Gelegenheit ihren Schurkenplan durchzuziehen. Auch Episode 4.09 von Star Trek: Discovery entlockt entsprechend das ein oder andere mal ein "nun setzt sie endlich außer Gefecht" - genug Möglichkeiten gibt es durchaus.

Aber nungut, wir überqueren zum xten Mal den "Rubikon" und begegnen einem vertrauten Gesicht: Commander Nhan mit Upgrade in der Beatmung - nicht mehr überall hängen bleiben und lebenswichtige Hilfsmittel so zu verlieren ist sicherlich eine Verbesserung. Die scheinbar jahrelange Mission, die Wächterin der fliegenden Samenbank zu sein ist wohl schneller beendet als erwartet und Commander Nhan zurück im Dienst der Sternenflotte. Den Hauptjob - der besonnene Kopf zu sein, falls Captain Burnham wegen persönlicher Verbindungen zu Booker nicht rechtzeitig konsequent handelt - hat sie jedoch nicht wirklich erfüllt. Auftrag, Booker und Tarka mit allen nötigen Mitteln davon abzuhalten, die DMA in die Luft zu jagen, ist gescheitert. Unbefriedigend für Discovery, die Sternenflotte und Book und Tarka. Superhins Superhin hat ihn getäuscht, erreicht wurde nichts und Spezies 10-C kratzt es nicht groß, gibt es halt eine stärkere, neue DMA.

Auch wenn man über die ein oder andere Charakter-Entscheidung den Kopf schütteln mag, die Folge an sich ist stimmig und bringt mit ausreichend Spannung den Hauptplot voran. Bonus: Leicht verspätet zum Valentinstag ist mit Sarus Geständnis über seine Gefühle für T'Rina auch etwas fürs Herz dabei. We ship it.

Star Trek: Neue Staffeln für Discovery, Strange New Worlds und Lower Decks

Paramount+ setzt auch weiterhin auf Star Trek und hat gestern gleich mehrere seiner Trek-Serien verlängert sowie verschiedene Starttermine angekündigt. So geht es unter anderem für Star Trek: Discovery in die nächste Runde. Während die 4. Staffel aktuell eine Pause macht und ab dem 10. Februar mit den verbleibenden Folgen zurückkehren wird, befindet sich nun auch Staffel 5 in Entwicklung. Diese dürfte vermutlich im nächsten Jahre ihre Premiere feiern.

Die Staffelpause von Discovery wirkt sich auch auf wie erwartet auf den Start der 2. Staffel von Star Trek: Picard aus. Anstatt wie bisher geplant im Februar starten die neuen Folgen am 3. März beziehungsweise hierzulande vermutlich einen Tag später bei Amazon. Am gleichen Tag feiert auch das Staffelfinale von Discovery seine Premiere.

Fast genau zwei Monate später steht dann das Debüt von Star Trek: Strange New World an. Dieses wurde für den 5. Mai angekündigt. Die Premiere erfolgt exklusiv bei Paramount+, sodass die Serie hierzulande erst verfügbar sein wird, wenn auch der Streaming-Dienst verfügbar ist. Zudem hat Paramount die Serie auch bereits verlängert, sodass es auch hier definitiv nach der 1. Staffel weitergehen wird.

Gleiches gilt auch für die Animationsserie Star Trek: Lower Decks. Für diese hat Paramount+ eine 4. Staffel bestellt, die erneut zehn Episoden umfassen wird. Bevor diese erscheinen, ist aber erst einmal Staffel 3 dran. Die hat Paramount+ wiederum nun für den Sommer angekündigt, ohne jedoch einen genauen Termin bekannt zu geben.

Im Falle von Star Trek: Prodigy war bereits bekannt, dass es eine weitere Staffel geben wird. Aktuell laufen allerdings noch die Folgen von Staffel 1. Die neuen Episoden sollen dann in der zweiten Jahreshälfte bei Paramount+ erscheinen. Wie bei Strange New Worlds ist die Serie hierzulande erst mit dem Start des Streaming-Dienstes verfügbar.

Aus deutscher Sicht gibt es zudem ein Update von Pluto TV. Der Streaming-Dienst wird auch die zweite Hälfte der 4. Staffel von Star Trek: Discovery ausstrahlen. Ab dem 11. Februar gibt es immer Freitag um 21 Uhr eine neue Folge, die dann zur gleichen Zeit am Samstag und Sonntag wiederholt wird.

Darüber hinaus hat RTLZWEI die Free-TV-Premiere der 1. Staffel von Star Trek: Picard angekündigt. Der Sender zeigt die ersten vier Folgen am 18. Februar ab 20.15 Uhr. Einen Tag später geht es dann mit den Folgen fünf bis sieben weiter und die finalen drei Episoden gibt es am 20. Februar.

TrekCheck - Podcast zu Star Trek: Discovery 4.06 + 4.07

PODCAST

Paramount zieht durch und hat sowohl Weihnachten als auch Silvester je eine neue Folge Star Trek: Discovery veröffentlicht. Dafür gibt es nun eine kleine Pause nach dem eher kurzfristig angekündigten Halbstaffel-Finales. Vermutlich hat Johannes recht und im Hintergrund drehen die Programmierer am Rad um vorzeitig international Paramount+ an den Start zu bringen, um den Rest der Staffel dann doch über Bezahlmodell anbieten zu können. Man wird sehen.

Unser Podcast-Trio hat erstmal entspannt Weihnachtspause eingelegt und bespricht nun die beiden Folgen "Stormy Weather" und "...But To Connect" in einem Rutsch. Keiner von uns ist bereit für ein Smart-Home und schon gar nicht für eine neuartige pubertierende AI-Spezies mit Macht über sämtliche (Über-)Lebenssysteme. Team Stamets unite. 

Weiter geht es nach dem 10. Februar. Mal sehen, wo und wann genau.

Pages

Subscribe to RSS - Star Trek: Discovery