Hörspiel

Alaaf: Deutschlandfunk sendet Hörspiel über eine Virusepidemie in Köln

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Kurz bevor die Karnevalssaison am Rosenmontag ihren Höhepunkt erreicht, sendet der Deutschlandfunk mit Alaaf ein passendes Hörspiel. Durch versuchtes Bier (KAlt-Bier, ein Gemisch aus Kölsch und Alt) wird mitten im Karneval ein tödlicher Virus in Köln freigesetzt. Die Bundesregierung geht von einem Anschlag aus und erklärt die Kölner Innenstadt zur verbotenen Zone.

Auch ein Jahr nach Ausbruch der Epidemie ist die Stadt immer noch abgeriegelt und die rechtsgerichtete Pro-Alaaf-Bewegung gewinnt zusehends an Macht. Innerhalb der abgesperrten Zone leben die Menschen in Notunterkünften, während die infizierten Karnevalisten immer noch durch die Straßen schlurfen. Kontakt zur Außenwelt gibt es nur über Schmuggler, die Waren und brisante Informationen aus der Zone heraus schaffen. Tom Häuser, der als Hauptverursacher der Epidemie verdächtigt wird, versucht innerhalb der Kölner Innenstadt eine eigenständige Gesellschaft aufzubauen.

In dem Hörspiel aus dem Jahr 2016 sind unter anderen Michael Che Koch (Geister Schocker #19), Martin Bross (For No Eyes Only) und Paul Faßnacht (Götz von Berlichingen) sowie Nadine Grippekoven, Alexandra Dittmann und Holger Schulz zu hören.

Deutschlandfunk sendet Alaaf am 10. Februar von 0.05 bis 1 Uhr.

Wolverine: The Long Night - Trailer zum Marvel-Podcast mit Richard Armitage

Das erste Mal seit Mitte der 1970er-Jahre wagt Marvel sich wieder an ein Audio-Format. Für Wolverine: The Long Night haben sich Marvel New Media und der Audio-Bezahldienst Stitcher für einen Podcast im Hörspielformat zusammengetan.

Die Serie erzählt die Geschichte der Agenten Sally Pierce und Tad Marshall. Diese ermitteln in der fiktiven Stadt Burns in Alaska in einer Mordserie; bei ihren Ermittlungen stellen sie schnell fest, dass die Stadt in Angst vor einem Serienmörder lebt. Die Agenten bekommen Unterstützung von Deputy Bobby Reid, um zu ihrem Hauptverdächtigen zu ermitteln: Logan.

Für Wolverine: The Long Night spricht Richard Armitage (Der Hobbit) die Rolle des Wolverine. Ato Essandoh (Altered Carbon) ist Agent Marshall, während Celia Keenan-Bolger (Elementary) als Agent Pierce zu hören ist. Ergänzt wird das Ensemble unter anderem durch Andrew Keenan-Bolger (Nurse Jackie) als Deputy Reid, Bob Balaban (The Grand Budapest Hotel) als Joseph Langrock, Scott Adsit (Big Hero 6) als Sheriff Ridge und Brian Stokes Mitchell (The Path) als Nicholas Prophet. Einen Blick auf die Darsteller gibt es auf der Seite des Podcast.

Das Drehbuch stammt von Ben Percy (Green Arrow), die Regie übernahm Brendan Baker. 

Wolverine: The Long Night umfasst zehn Episoden und ist ab 12. März bei Stichter zu hören. Auf allen anderen Podcast-Plattformen soll die Serie dann ab Herbst diesen Jahres verfügbar sein.

Den Trailer gibt es auf wolverinpodcast.com zu hören.

Der späte Bus: WDR 5 sendet Hörspiel über eine mysteriöse Fahrplanabweichung

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Bruno Hauff, der Held des Hörspiels Der späte Bus, bekommt eines Tages die Beschwerden einer alten Dame mit, die sich über einen außerplanmäßig fahrenden Nachtbus empört. Sie beobachtet immer wieder nachts um 2.10 Uhr, wie vor ihrem Fenster einen Oldtimerbus hält und Leute aussteigen.

Immer mehr Menschen verschwinden spurlos an der Haltestelle, die eigentlich gar nicht existiert. Hauff wird misstrauisch und forscht nach. Ein Freund bei den städtischen Verkehrsbetrieben bestätigt die Beobachtungen der alten Dame. Der unheimliche Bus bringt zunehmend Hauffs Leben durcheinander. Als er bedroht wird, macht Hauff sich selbst nachts auf, um das Geheimnis der mysteriösen Buslinie zu ergründen.

In dem Hörspiel sind Gustav Peter Wöhler (Absolute Giganten), Ilse Strambowski (Die Vampirschwestern), Rudolf Kowalski (Loriot-Serie), Hans-Martin Stier (Duell – Enemy at the Gates), Janina Sachau (Das Hochzeitsvideo), Thomas Balou Martin (Nicht mein Tag) und Nikolaus Benda (Der Staat gegen Fritz Bauer) zu hören. Das Mystery-Drama wurde vom Autor Eugen Egner verfasst, der unter anderen auch für die Satirezeitschrift Titanic schreibt und zeichnet.

WDR 5 sendet Der späte Bus am 21. Januar von 17.05 bis 18 Uhr. Anschließend steht das Hörspiel befristet im WDR-Hörspielspeicher zum Download zur Verfügung.

Paradise Revisited: Hörspiel über eine beklemmende Realityshow

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Drei junge Männer und zwei Frauen lassen sich für die Realityshow Paradise für 365 Tage an Bord einer Kapsel einschließen. Die Zuschauer können live verfolgen, womit sich die Insassen im Inneren ihre Zeit vertreiben. Viel gibt es für die fünf Teilnehmer nicht zu tun. Die einzige Abwechslung bietet eine Droge, welche mit Hilfe von Kollektivhalluzinationen Ausflüge in andere Realitäten ermöglicht.

Von innen können die Teilnehmer die Kapsel nicht eigenständig verlassen. Der Kontakt zur Außenwelt ist vollständig unterbunden. Dennoch gelangt eine Nachricht über den Ausbruch eines Nuklearkrieg zu ihnen hinein. Die Meldung wird umgehend von den Organisatoren der Show dementiert. Trotzdem breiten sich zunehmend Misstrauen, Paranoia und Panik in der Kapsel aus. Gibt es da draußen noch eine Zivilisation und Menschen, die ihnen raushelfen können?

Paradise Revisited wurde von Bodo Traber geschrieben und inszeniert. Traber verfasste auch die Hörspiele Sir Joe, Das Ding im Nebel und Nachtexpress. In dem Hörspiel wirken Florian Kroop (Abschussfahrt), Alice Dwyer (3 Zimmer/Küche/Bad), Henning Nöhren (Sprecher in der Anime-Serie Naruto), Sebastian Urzendowsky (Lichter) und Cathlen Gawlich (Synchronsprecherin von Elizabeth Banks) mit.

Deutschlandfunk sendet das Hörspiel am 20. Januar von 0.05 bis 1 Uhr nachts. Zurzeit steht Paradise Revisited noch befristet im WDR-Hörspielspeicher zum Download zur Verfügung.

Heute Abend live auf 1Live: Sir Joe – ein postapokalyptisches Hörspiel

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Das Hörspiel Sir Joe ist eine Produktion des WDR aus dem Jahr 2013 und spielt in einer postapokalyptischen Welt. Zwei Söldner desertieren aus der Armee eines marodierenden Warlords. Auf ihrer Flucht gelangen sie in ein abgelegenes Bergdorf. Dort werden die beiden Kämpfer Zeugen, wie einige Dorfbewohner eine schöne junge Frau hinrichten wollen.

Als sie sich einmischen, erfahren sie, dass in der Gegend viele Reisende verschwinden und von einigen nur noch die blutleeren Leichen gefunden werden. Die Menschen der Gegend glauben an die Legende von den Bergmenschen. Diese sollen sich der Sage nach vom menschlichen Blut ernähren und ihre Frauen einen unwiderstehlichen Lockstoff produzieren, dem sich kein Mann entziehen kann.

Die Söldner retten das Mädchen, welches ihnen aber sofort entwischt und geraten so in Konflikt mit der Dorfbevölkerung. Sollte an der düsteren Legende über die Frauen der Bergmenschen doch etwas dran sein?

Das Hörspiel Sir Joe stammt aus der Feder von Bodo Traber, der auch die WDR-Hörspiele Das Ding im Nebel und Nachtexpress verfasste. Außerdem schrieb er für die Hörspielreihe Geister-Schocker die Folge "Hostile Area".

In dem Hörspiel unter der Regie von Petra Feldhoff sind unter anderen Nicki von Tempelhoff (Paula), Sönke Möhring (Inglourious Basterds), Tim Seyfi (Almanya – Willkommen in Deutschland), Ilse Strambowski (Die Vampirschwestern), Oliver Stritzel (Synchronsprecher von Philip Seymour Hoffman) und Götz Schulte (Sommer vorm Balkon) zu hören.

1LIVE sendet das Hörspiel heute am 4. Januar von 23 bis 24 Uhr. Nach der Ausstrahlung steht Sir Joe befristet im WDR-Hörspielspeicher zum Download zur Verfügung.

Drei Sonnen ohne Aschenbrödel – das fantastische Hörspielprogramm für die Feiertage

die_drei_sonnen.jpg

Die drei Sonnen

Außerirdische in China, eine Zukunft fast ohne Menschen und ein gläserner Überwachungsstaat – das fantastische Radioprogramm für die Festtage kurz zusammengefasst.

Der chinesische Roman Die drei Sonnen von Cixin Liu ist einer der Science-Fiction-Erfolge der letzten Jahre. Die Geschichte beginnt in der Vergangenheit: In den 60er-Jahren, inmitten der chinesischen Kulturrevolution, beginnt eine kleine Gruppe von Forschern mit einem Geheimprojekt. Sie wollen als Erste eine außerirdische Zivilisation entdecken. Der erwünschte Erstkontakt findet Jahrzehnte später tatsächlich statt – aber anders als gewünscht.

In der Hörspieladaption wirken Walter Renneisen (Gimli im Herr-der-Ringe-Hörspiel), Peter Groeger (Synchronsprecher von Armin Shimerman in Deep Space Nine), Carlos Lobo (Synchronsprecher von Javier Bardem), Tatja Seibt (Dark), Louis Friedemann Thiele (Synchronsprecher von Joe Dempsie in Game of Thrones) und Christina-Ann Zalamea (Wishlist) mit.

WDR 5 sendet das Hörspiel Die drei Sonnen in sechs Teilen. Die erste und zweite Folge werden am 25. Dezember von 14.05 bis 16 Uhr hintereinander weg ausgestrahlt. Die weiteren Teile folgen vom 26. Dezember bis 29. Dezember jeweils von 15. 05 bis 16 Uhr. Alle Folgen des Hörspiels stehen ab dem 1. Weihnachtstag vorab auf der Internetseite von WDR 5 zum Download bereit.

Dietmar Daths Roman Die Abschaffung der Arten ist ein Gedankenexperiment, darüber wie eine posthumane Gesellschaft aussehen könnte. In der Zukunft leben fast keine Menschen mehr auf der Erde. Die Welt wird von der Gente beherrscht. Dabei handelte es sich um intelligente Tiere, welche ihre Gestalt frei wählen können.

Herrscher dieser Gesellschaft ist der Löwe. Dessen Macht wird von den Keramikanern, Mischwesen zwischen Gente und Maschinen, in Frage gestellt. Es kommt zum Krieg, und die Überlebenden müssen auf die Venus und den Mars fliehen.

In der Hörspielfassung sind Julia Jentsch (Tannöd), Rainer Bock (Unknown Identity), Paul Herwig (Sophie Scholl – Die letzten Tage) und Katharina Marie Schubert (Schlussmacher) zu hören.

Bayern 2 sendet die zwölf Folgen vom 25. Dezember bis zum 6. Januar täglich, jeweils von 21 bis 22 Uhr. Das Hörspiel ist nach der Ausstrahlung als Podcast im Hörspiel-Pool des Senders verfügbar.

Das 2014 produzierte Hörspiel Wir basiert auf dem gleichnamigen Roman von Jewgenij Iwanowitsch Samjatin. Zusammen mit 1984 und Schöne neue Welt gehört Wir zu den klassischen Dystopien der Weltliteratur.

Im 26. Jahrhundert ist das Mathematische Zeitalter angebrochen, die Menschen tragen nur noch Nummern und leben in gläsernen Häusern. Der Roman schildert, wie der Raketenkonstrukteur D-503 der Rebellin I-330 begegnet.

In dem Hörspiel spielen Hanns Zischler (Babylon Berlin) und Jana Schulz (Ghosted) mit. NDR Kultur strahlt Wir am 27. Dezember von 20 bis 21.35 Uhr aus.

Im Follower reist der Held im Jahr 2055 für seine Firma durch China. Die digitale Vernetzung der Menschen ist weiter vorangeschritten. Die permanent getragene Datenbrille liefert ständig neue Informationen.

Die Nachricht vom Tod seines Großvaters reißt den Protagonisten allerdings aus der Bahn. Auf dem Weg zum nächsten Termin verschwindet er vom Radar der Überwachungsgesellschaft.

In Follower sind Ulrich Matthes (Synchronstimme von Kenneth Branagh), Dörte Lyssewski (Synchronstimme von Cate Blanchett) und Andreas Schmidt (Fleisch ist mein Gemüse) zu hören.

Sendetermin ist der 1. Januar von 18.20 bis 20 Uhr auf SWR 2.

Kommando Gleichstrom: WDR-Hörspiel über Popmusik und Zeitmaschinen

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Jo, Doc und Eddie studieren schon länger erfolglos vor sich hin, denn eigentlich wollen die drei Freunde mit ihrer Band „Kommando Gleichstrom" reich und berühmt werden. Leider sind sie als Musiker ähnlich erfolgreich wie im Studium. Für die Freunde ist der aktuellen Musikgeschmack schuld – früher hätte man ihre Lieder sicher mehr geschätzt.

Die Lösung ihres Problems hat der Keyboarder Doc, als er entdeckt, dass er mit seinem Synthesizer einen Zeittunnel erzeugen kann. Allerdings ist es für Lebewesen zu gefährlich, auf diese Art in andere Zeiten zu reisen. So begnügend sich die drei Freunde damit, eines ihrer Demotapes in die Vergangenheit zu schicken.

Ihr Handeln bleibt auch nicht folgenlos. Das plötzliche Auftauchen des vorher nicht existierenden, schlecht gelaunten Hausmeisters ist noch ihr geringstes Problem. Mit jedem ihrer Eingriffe verändert sich die Zeitlinie: Polizeiroboter patrouillieren auf den Straßen, elektronische Musik ist verboten und zuletzt hat die gesamte Popmusik nie existiert.

Der WDR produzierte das Hörspiel von Veit König 2017 unter der Regie von Matthias Kapohl. Die Musik stammt von den Komponistenduo René Dohmen und Joachim Dürbeck, welche unter anderen die Filmmusik für mehrere Tatort-Folgen schrieben.

Das Hörspiel wird am 12. Dezember zuerst von 19.04 bis 20 Uhr auf WDR 3 gesendet und anschließend von 23 bis 0 Uhr auf 1Live wiederholt. Danach steht Kommando Gleichstrom im WDR-Hörspielspeicher befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Hörspielklassiker: Ein Experiment des Doktor E. über die Bewohnbarkeit der Hölle

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

In der Zukunft ist die Erde unbewohnbar geworden, weil Wasser und Luft durch Überbevölkerung und Umweltverschmutzung vergiftet worden sind. Aber die Menschheit hat einen Weg gefunden, trotz Klimakatastrophe zu überleben. Die Bevölkerung ganzer Städte wird für jeweils ein Jahr in eine gigantische unterirdische Wohneinheit gepfercht.

So muss ein Teil der Weltbevölkerung sein Leben unter menschenunwürdigen Zuständen verbringen, damit der andere Teil zeitweilig unter komfortablen Bedingungen leben kann. Die Maßnahme soll so lange fortgesetzt werden, bis sich die Erde von der Umweltzerstörung wieder erholt hat.

Um zu verhindern, dass die Menschen in den Wohnhöhlen durch die miserablen Lebensumstände gewaltätig werden, bekommen sie Beruhigungspillen und Schlafdrogen. Das ausbalancierte System gerät durch den Ausbruchsversuch eines Paares in Gefahr.

Ein Experiment des Doktor E. über die Bewohnbarkeit der Hölle von Hermann Ebeling wurde erstmals unter der Regie von Andreas Weber-Schäfer 1976 gesendet. Als Sprecher sind Joachim Ansorge (Synchronstimme Henry Fonda), Kornelia Boje (Synchronstimme von Mary McDonnell), Ulrich von Dobschütz (Habemus Papam – Ein Papst büxt aus), Aart Veder (Bill Conolly in den alten John-Sinclair-Hörspielen) und Jan-Geerd Buss (Die grüne Wolke) zu hören.

Deutschlandfunk sendet das Science-Fiction-Hörspiel am 25. November von 0.05 bis 1 Uhr.

Wishlist: Neuer Teaser zur zweiten Staffel

wishlist.jpg

Wishlist

Ein neuer Teaser zur zweiten Staffel der Webserie Wishlist wurden veröffentlicht. In der deutschen Mysteryserie geht es um eine Gruppe Jugendlicher, die durch Zufall auf die App Wishlist stoßen. Diese geheimnisvolle App verspricht die Erfüllung jeden Wunsches.

Allerdings müssen die Benutzer für jeden erfüllten Wunsch im Gegenzug eine Aufgabe erfüllen. Die anfängliche Begeisterung der fünf Jugendlichen weicht der Erkenntnis, dass ihre Wünsche gefährliche Konsequenzen haben.

Parallel zur ersten Staffel gab es auf Radio Bremen ein Wishlist-Hörspiel. In zehn kurzen Episoden mussten sich Jugendliche einer Besserungsanstalt mit den Folgen ihrer Wünsche auseinandersetzen. Bisher ist nicht bekannt, ob es auch dieses Jahr wieder ein Begleithörspiel geben wird.

Wie bei der ersten Staffel führt Marc Schießer auch bei den neuen Folgen Regie. Gemeinsam mit Marcel Becker-Neu und Christina Ann Zalamea schriebt er auch das Drehbuch. Becker-Neu übernimmt zudem die Rolle des Dustins in der Serie. In weiteren Hauptrollen sind Vita Tepel (Der Lehrer), Michael Glantschnig (Schnell ermittelt) und Yung Ngo (Russendisko) zu sehen.

Die Rolle der Janina musste für die zweite Staffel neu besetzt werden. Die Figur wird jetzt von Jeanne Goursaud (Bullyparade – Der Film) gespielt. Ebenfalls neu im Cast ist die Schauspielerin Anja Kling (Fünf Freunde).

Wishlist 2.0 startet am 14. Dezember auf YouTube, auf funk.net und in der Funk App. Die Folgen der ersten Staffel sind dort ebenfalls verfügbar.

WISHLIST 2.0 Zweiter Teaser | STAFFEL 2

Fungus – Pilz des Grauens: Horrorhörspiel auf SWR 2

matango.jpg

Matango

Eine Gruppe idealistischer Jugendlicher will Tokio und die Zivilisation hinter sich lassen. Sie segeln mit ihrem Boot in Richtung Südpazifik. Doch die Fahrt endet schneller als gedacht: Während eines Sturms erleidet die Gruppe Schiffsbruch vor einer einsamen Insel.

Aber die jungen Leute bleiben zuversichtlich. Vielleicht hat sie der Zufall direkt zu ihren persönlichem Paradies geführt. Nach und nach kommen sie allerdings hinter das Geheimnis der allgegenwärtigen grauen Pilze. Sie müssen festsrellen, dass der Aufenthalt auf der Insel keinesfalls so friedlich und ungefährlich ist, wie sie dachten.

Fungus – Pilz des Grauen entstand 2016 unter der Regie von Jörg Buttgereit (Captain Berlin, Die Bestie von Fukushima) und Bodo Traber (Das Ding im Nebel). Die Geschichte basiert auf der Kurzgeschichte Stimme in der Nacht von William Hope Hodgson.

Wer allerdings Jörg Buttgereits Vorliebe für Godzilla und anderen japanische Monsterfilme kennt, dürfte noch eine weitere Inspirationsquelle entdecken. William Hope Hodgson Kurzgeschichte war 1963 auch die Vorlage für Inoshiro Hondas (Godzilla 1954) Film Matango. So erklärt sich der japanisch Hintergrund des Hörspiels, den es in Hodgsons Kurzgeschichte so nicht gab.

In den Hauptrollen sind Oliver Rohrbeck (Die drei ???), Sabine Jaeger (Synchronstimme von Laura Dern in Jurassic Park), Ilona Otto (Michelle Trachtenberg in Buffy – Im Bann der Dämonen), Norman Matt (Synchronstimme von Mark Ruffalo und Michael Fassbender) und Matthias Bundschuh (Shoppen) zu hören.

SWR 2 sendet Fungus – Pilz des Grauens am 3. November von 22:33 bis 23:30 Uhr. Zurzeit kann man das Hörspiel auch noch im WDR-Hörspielspeicher anhören.

Matango - Movie Trailer (1963)

Pages

Subscribe to RSS - Hörspiel