Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077 erneut verschoben

Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077

Da helfen auch keine Cyber-Implantate: Das neue Rollenspiel von CD Projekt Red, Cyberpunk 2077, wird erneut verschoben. Statt am 19. November soll es nun am 10. Dezember erscheinen. Das gaben die beiden Chefs des Entwicklers CD Projekt Red heute per Twitter bekannt.

Adam Badowski und Marcin Iwinski entschuldigten sich bei den Fans und versuchten, die erneute Verschiebung zu erklären. Grund sei die gleichzeitige Veröffentlichung des Spiels für neun unterschiedliche Systeme: Das Spiel erscheint sowohl für die alten Konsolen Xbox One und Playstation 4, als auch deren neuen Varianten Playstation 5 und Xbox Series X sowie für den PC und über Google Stadia. Diese Versionen müssten alle getestet und Änderungen in einen Day-One-Patch eingearbeitet werden.

Zuvor verkündete das Studio, man habe den "Gold Master"-Status erreicht und das Spiel werde am 19. November erscheinen. Zuvor war eigentlich vorgesehen, dass Spiel bereits im April diesen Jahres herauszubringen.

In Cyberpunk 2077, das sich an das Tabletop-Rollenspiel Cyberpunk 2020 anlehnt, übernehmen die Spieler die Rolle eines Bewohners von Night City, der in die Kämpfe der unterschiedlichen Fraktionen der Stadt hineingezogen wird. Im Laufe seiner Arbeit für die unterschiedlichen Akteure lernt die Spielfigur auch den von Keanu Reeves verkörperten Johnny Silverhand kennen. Was der macht, weiß man wohl erst am 10. Dezember.

CD Projekt Red sah sich zuletzt Kritik an seinen Arbeitsbedingungen ausgesetzt. Ende September berichtete der Spiele-Journalist Jason Schreier über die langen Zeiten von Mehrarbeit – Crunch genannt –, welche die Entwicklerinnen und Entwickler leisten mussten und müssen, um das Spiel fertig zu stellen. Besondere Aufmerksamkeit erregte einerseits die lange Crunch-Periode, sowie andererseits, dass Studio-Chef Adam Badowski zuvor ankündigte, auf lange Crunch-Zeiten zu verzichten.

Für die Mitarbeiter im Studio heißt das wohl, dass sie auch im November weiter Sechs-Tage-Arbeitswochen haben werden.

Mehr Spieler: Der Podcast über Videospiele und aristotelischen Dünnpfiff

PODCAST

mehr_spieler_logo_violett-1024x1024.jpg

Mehr Spieler Logo

Zugegeben: Die Überschrift für diese Folge unseres Mehr-Spieler-Podcasts ist ein wenig Clickbait. Denn nur am Anfang und am Ende reden wir ganz kurz über Aristoteles. Denn unser eigentliches Thema sind die Videospiele, die im nächsten Monat auf uns warten – namentlich Call of Duty: Black Ops: Cold War, Watch dogs Legion und Cyberpunk 2077.

Schaut man sich nämlich deren Trailer an, sieht man: ganz viel Gewalt, ganz viel Zynismus und ganz viel (unfreiwillige) Gegenwart. Und was bietet unsere tatsächliche Gegenwart? Nämlich ganz viel Gewalt, ganz viel Zynismus und ganz viel… ach ihr wisst schon, worauf wir hinauswollen.

Uns geht es diese Woche somit um die Frage, warum (große) Videospiele uns nicht eine Art positiven Eskapismus bietet: Also auch Geschichten erzählt, die nicht von Verrat, Betrug und Gewalt geprägt sind – oder zumindest nicht hauptsächlich. Warum spielen wir so selten eine Heldin, die nicht nur Dinge und Körper kaputtschlägt, sondern auch mal etwas mit aufbaut, eine Heldin, die eine positive Auswirkung auf ihre Umwelt hat.

Max‘ Antwort darauf: Weil Aristoteles die heutigen Videospiele-Stories ausgeschissen hätte, bevor er die Nikomachische Ethik schrieb. Nun ist für manche die Nikomachische Ethik auch nicht unbedingt besser als Platons sprichwörtlicher Dünnpfiff, aber zumindest hat dieses Bild bei Max und Johannes für ganz viel Heiterkeit gesorgt. Und das ist die Clickbait-Überschrift durchaus wert.

Wir wünschen euch auch diese Woche wieder viel Spaß mit der neuen Folge Mehr Spieler. Falls ihr euch inspiriert fühlt, kommentiert gerne unter diesem Beitrag oder zwitschert uns an unter , oder natürlich .

Mehr Spieler ist ein Podcast von darangehtdieweltzugrunde.de über Videospiele. Er erscheint (meistens) Mittwochs Donnerstags wenn wir fertig sind auf darangehtdieweltzugrunde.de und Sonntags auf Robots & Dragons.

Cyberpunk 2077: Termin für die 4. Episode von Night City Wire bekanntgegeben

Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077

Der Release von Cyberpunk 2077 rückt immer näher. Um den Fans die Wartezeit etwas spannender zu gestalten, hat CD Projekt bereits drei Episoden von Night City Wire veröffentlicht, in denen die Entwickler den Spielern tiefere Einblicke in das Spiel und dessen Entstehung geben. Nun hat das Entwicklerstudio den Termin für die vierte Episode von Night City Wire über Twitter bekanntgegeben.

Am 15. Oktober um 18:00 Uhr wird die vierte Episode live über den Twitch-Kanal von CD Projekt Red übertragen. Wer nicht live dabei sein kann, muss sich aber keine Sorgen machen. Die Folge wird nach der Übertragung auch als VOD auf YouTube zur Verfügung stehen.

Die Entwickler haben bereits verraten, welches Thema dieses Mal im Fokus der Folge steht: Die verschiedenen Fahrzeuge mit ihren Spezifikationen, ihrem Klang und ihrem Aussehen. Wie in den anderen drei Episoden wird es aber sicher auch in dieser Folge weitere Neuigkeiten zu anderen Spielbereichen geben.

Cyberpunk 2077: CD Projekt veröffentlicht neuen Trailer mit Keanu Reeves

Cyberpunk 2077.jpg

Cyberpunk 2077

Etwas mehr als einen Monat vor der Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 veröffentlicht CD Projekt RED einen neuen Trailer während der diesjährigen NBA-Finals. Der Trailer mit dem Titel Seize the Day wird von Keanu Reeves höchstselbst begleitet und gesprochen.

Wirklich neue Inhalte gibt es in dem 30-sekündigen Trailer zwar nicht zu sehen. Dafür gibt es aber weitere Einblicke in Night City, die von Reeves begleitet werden. Untermalt wird das Ganze mit Musik von Pop-Sängerin Billie Eilish.

Im fertigen Spiel wird der Schauspieler die tragende Rolle des NPCs Johnny Silverhand verkörpern, dem er nicht nur seine Stimme, sondern auch sein Aussehen leiht. Johnny Silverhand soll eine der wichtigsten Figuren im Spiel darstellen.

Bis die Spieler selbst auf Reeves' Charakter treffen können, dauert es auch nicht mehr allzulang. Cyberpunk 2077 soll ab 19. November für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Sobald die Next-Gen-Kosolen auf den Markt kommen, erhalten die Besitzer einer Version für die vorherigen Konsolengeneration ein kostenloses Upgrade.

Cyberpunk 2077 — Seize the Day

Cyberpunk 2077: Night City Wire 3 – CD Projekt stellt die Spielwelt und die Gangs von Night City vor

Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077

Am Freitag veröffentlichte CD Projekt die dritte Episode von Night City Wire. Und die war wieder vollgepackt mit neuen Szenen aus Cyberpunk 2077. Neben den zwei großen Themenkomplexen – Night City als Spielwelt sowie den Gangs der Stadt und der Umgebung – wurde auch der Gewinner des Case Modding Contests sowie die Systemanforderungen des Spiels für den PC bekanntgeben.

Der Fokus der Folge lag auf der Stadt Night City selbst. Dazu wurde Senior Level Designer Miles Tost interviewt. Laut Tost ist es das Ziel, den Spielern eine unglaublich lebendige und realistische Spielwelt zu liefern. Dazu soll Night City verschiedene Distrikte mit den schillerndsten Charakteren und spannenden Geschichten aus dem Tabletop-Game bieten. Laut Tost ist die Spielwelt das komplexeste und innovativste, was die Developer bisher entwickelt haben. Aussagen dieser Art gab es in der Vergangenheit zwar immer wieder, wenn man die neuen Gameplayszenen sieht, lässt sich bereits vermuten, dass hinter dieser Aussage mehr als bloße Werbung stecken könnte.

Der zweite Schwerpunkt der Folge lag auf den Gangs der Stadt. Von denen gibt es insgesamt neun im Spiel. Anschließen kann sich V aber keiner dieser Gangs. Der Spielercharakter gehört in Cyberpunk 2077 zu einer außenstehenden Gruppe. Trotzdem erledigt der Spieler immer wieder Aufgaben für beziehungsweise gegen die verschiedenen Gangs.

Wer die neuen Spielszenen sehen, Einblicke in die Gangs erhalten, den Gewinner des Case Modding Contests und die Systemanforderungen des Spiels erfahren möchte, sollte unbedingt einen Blick in die 3. Episode von Night City Wire werfen. Bis die Spieler selbst durch Night City ziehen können, dauert es auch nicht mehr lange. Cyberpunk 2077 erscheint in knapp zwei Monaten am 19. November.

Cyberpunk 2077 — Night City Wire: Episode 3

Cyberpunk 2077: Starttermin der dritten Episode von Night City Wire bekanntgegeben

Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077

CD Projekt hat den Starttermin für die Dritte Episode von Night Wire City über Twitter bekanntgegeben. Am 18. September ab 18 Uhr streamt das Unternehmen live über Twitch und teilt neue Informationen zu Cyberpunk 2077 mit den Spielern.

Die Community soll sich diesmal unter anderem auf einen Rundgang durch Night City freuen können. Dabei wird offenbar nicht nur die Stadt selbst im Detail beleuchtet, sondern auch die verschiedenen Gangs in ihren Bezirken vorgestellt. Außerdem gibt CD Projekt neue Einblicke in die Entstehung der Originalmusik des Spiels. Vermutlich wird es auch noch neue Informationen zu anderen kleinen Themen geben.

Laut der letzten Angaben von CD Projekt soll es offenbar auch nicht noch zu einer weiter Verschiebung der Veröffentlichung kommen. Bis zum Release müssen die Spieler also auch nicht mehr lange warten. Cyberpunk 2077 wird am 19. November 2020 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 5 erscheinen.

Cyberpunk 2077: Night City Wire 2 bringt neue Gameplay und stellt weitere Features vor

Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077

Die zweite Folge von Night City Wire wurde gestern Abend gestreamt und hatte jede Menge neuer Informationen zu Cyberpunk 2077 im Gepäck. Auch diesmal übernahm UK Head of Communication Hollie Bennet die Moderation und stellte gemeinsam mit den Entwicklern einige der Features vor, die es im Spiel geben wird.

Den Anfang machte der sogenannte Lifepath. Zu Beginn des Spiels können Spieler nämlich wählen, ob sie oder er als Nomade, Corpo oder Straßenkind aufgewachsen sein wollen. Diese Entscheidung zählt offenbar bereits zu den wichtigsten im ganzen Spiel. Quest Designer Philipp Weber erklärte, welche Auswirkungen diese Entscheidung bei bestimmten Aufgaben hat.

Das zweite große Thema der Folge waren die Waffen im Spiel. Senior Gameplay Designer Pawel Kapala stellte in der zweiten Episode die verschiedenen Arten vor, die es geben wird. Die Unterscheidung zwischen Nah- und Fernkampfwaffen konnten Spieler bereits aus den bisher veröffentlichen Gameplay-Szenen schließen. Nun sind die Entwickler aber noch etwas konkreter geworden. Bei den Schusswaffen wird beispielsweise zwischen Power, Tech und Smart Weapons unterschieden.

Auch das Thema Waffen-Skill wurde angesprochen. Dieselbe Waffe immer und immer wieder zu benutzen, soll handfeste Vorteile haben. Der Waffen-Skill levelt nämlich durch die Benutzung mit. Wer also schneller nachladen oder präziser schießen möchte, muss etwas Übung in eine Waffe investieren.

Damit aber noch nicht genug. Denn die Waffen lassen sich über diverse Mods noch weiter verbessern und anpassen. Von simplen Visieren bis hin zu Chips, die sich direkt auf die Werte der Waffe auswirken, ist alles dabei. Die Mods helfen außerdem dabei, den eigenen Spielstil umzusetzen. So können Spieler, die niemanden töten wollen, auf nicht-tödliche Munition wechseln.

Auch zum Thema Musik gab es neue Hintergrundinformationen. Keanu Reeves' Charakter Johnny Silverhand spielte zu Lebzeiten in der Band Samurai. Deren Songs werden in der Realität von der Band Refused eingespielt. Der mittlerweile vierten Song A Like Supreme ist bereits auf verschiedenen Musik-Streaming-Services verfügbar.

Wer noch mehr Informationen und jede Menge neuer Szenen aus dem Spiel sehen möchte, kann einen Blick in die zweite Folge von Night City Wire werfen. Allzu lange müssen die Spieler auch nicht mehr warten, bis sie selbst ins Spiel starten können. Cyberpunk 2077 erscheint am 19. November.

Cyberpunk 2077 — Night City Wire: Episode 2

Cyberpunk 2077: CD Projekt wird keine Demo des Spiels zur Verfügung stellen

Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077 wird schon bald veröffentlicht und die Spieler haben bereits jede Menge Eindrücke aus dem Spiel erhalten. Einige Vertreter der Fachpresse konnten sogar bereits selbst die ersten Schritte in Night City unternehmen. Spieler, die gehofft hatten, diese Möglichkeit ebenfalls vor dem Release zu bekommen, erhielten am Wochenende allerdings eine schlechte Nachricht.

Über Twitter fragte eine Nutzerin das Entwicklerteam, ob es irgendeine Form von spielbarer Demo geben werde – sei es die Charakter-Erstellung oder die ersten 30 Minuten des Spiels. CD Projekt erteilte diesem Wunsch aber leider eine Absage. Eine Testversion vor dem Release würde zu viel Zeit und Ressourcen in Anspruch nehmen und müsste ebenfalls getestet werden.

Trotzdem werden die Spieler in den Wochen vor dem Release mit weiteren Informationen und Material aus dem Spiel versorgt – spätestes wenn die zweite Episode von Night City Wire erscheint. Ein konkreter Termin dafür steht bisher aber noch nicht fest.

Cyberpunk 2077: Neuer Trailer zum Spiel veröffentlicht

Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077

Die erste Episode von Cyberpunk 2077: Night City Wire ist vorbei und hatte jede Menge neuer Informationen im Gepäck. Zum Auftakt startete CD Projekt Red gleich mit einem neuen Trailer, der komplett in Ingame-Grafik aufgenommen wurde. Alle Szenen stammen aus dem Prolog und versprechen bereits große Action.

Im Anschluss an den Trailer sprach UK Head of Communication Hollie Bennett mit Lead Quest Designer Pawel Sasko über das gezeigte Material. Sasko verrät den Fans noch einige Details zum Trailer, zu Night City, den verschiedenen Gangs und auch ein paar Charakteren, die im Trailer auftauchen.

Aber damit nicht genug. Quasi ganz nebenbei macht CD Projekt Red seine Zusammenarbeit mit Studio Trigger und Netflix bekannt und kündigt eine eigene Animeserie zu Cyberpunk 2077 an. Die wird den Namen Edgerunners tragen und soll 2022 erscheinen. Edgerunners wird dabei aber keine Nacherzählung des Spiels, sondern eine ganz eigene Story bieten, die jedoch ebenfalls in Night City spielt.

Gefolgt wird die Serien-Ankündigung von weiteren Gameplay-Szenen, die das sogenannte Braindance Feature in Aktion zeigen. Dabei werden die Erlebnisse eines Menschen aufgezeichnet und für eine andere Person verfügbar gemacht. Der Spieler kann sich dann frei in diesen Erlebnissen bewegen, vor- und zurückspulen, anhalten, herauszoomen und nach Hinweisen suchen. Diese Hinweise sollen wiederum eine Geschichten erzählen, so Sasko.

Die erste Episode von Night City Wire hat noch viele weitere interessante Einblicke ins Spiel gezeigt, die man sich aber am besten selbst anschaut. Unter diesem Artikel findet sich die erste Folge inklusive des neuen Trailers.

Cyberpunk 2077 — Night City Wire: Episode 1

Cyberpunk 2077 — Official Trailer — The Gig

Cyberpunk 2077 – CYBERPUNK: EDGERUNNERS announcement video

Cyberpunk 2077: CD Projekt kündigt Comic zum Spiel an

Cyberpunk 2077.jpg

Cyberpunk 2077

Vor wenigen Tagen gab CD Projekt über den offiziellen Twitter-Kanal von Cyberpunk 2077  bekannt, dass der Titel erneut verschoben wird. Statt am 17. September wird Cyberpunk 2077 nun erst am 19. November erscheinen. Um die Wartezeit aber erträglicher zu gestalten, hat CD Projekt einen Comic zum Spiel angekündigt, der den Titel Trauma Team tragen wird. Der soll am 9. September erscheinen und wird von Dark Horse Comics veröffentlicht. 

Die Hauptrolle im Comic wird eine Assistand EMT (Emergency Medical Technician) namens Naida spielen. Nach einer gescheiterten Rettungsmission der Trauma Team International ist sie die einzige Überlebende ihres Teams. Im Comic wird die Protagonistin offenbar Mitglied einer neuen Mission. Und die soll laut Comic-Beschreibung  noch tödlicher und noch gefährlicher sein. 

Trauma Team International ist ein rießiger Konzern, der sich auf medizinische Hilfeleistung spezialisiert hat. Allerdings nur, wenn der Kunde auch zahlen kann. Wehrlos sind die Mitglieder der Mission nicht. Das Trauma Team ist im Umgang mit Schusswaffen ausgebildet und nutzt diese auch, wenn es die Situation erfordert. 

Es ist jedoch noch unklar, wie diese Geschichte mit den Geschehnissen in Cyberpunk 2077 zusammenhängen wird.

Pages

Subscribe to RSS - Cyberpunk 2077